Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Blumenkohl, roh

Blumenkohl ist eine in Europa beliebte Kohlsorte. Er hat einen milden Geschmack, ist leicht zu verdauen, eignet sich als Rohkost und beinhaltet viel Vitamin C.
69/27/04  LA:ALA
Drucken

Zuerst in Italien angebaut, ist der Blumenkohl seit dem 16. Jahrhundert ein gängiges Nahrungsmittel in ganz Europa. Heutzutage gehört er zu den beliebtesten Kohlsorten.

Allgemeine Information:

Aus Wikipedia: "Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis L.), auch Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarett-Kohl oder Italienischer Kohl genannt, ist eine Zuchtsorte des Gemüsekohls (Brassica oleracea) mit fleischigen, in einem Kopf zusammenstehenden Blütensprossen, die als Gemüse (genauer: als Blütengemüse) gegessen werden. Anders als bei anderen Kohlsorten bildet sich der Blütenstand bereits im ersten Jahr."

Verwendung in der Küche:

"Blumenkohl kann roh oder gekocht gegessen werden. Er ist leicht verdaulich, von mildem Geschmack und reich an Vitamin C und Mineralstoffen. Zur Zubereitung wird er von den Blättern befreit, der Strunk gekürzt und eingeschnitten und der Kohlkopf im Ganzen etwa zwanzig Minuten in Salzwasser gegart oder zerteilt in Röschen 10 bis 15 Minuten gedünstet. Durch Zugabe von etwas Milch oder Zitronensaft bleibt er weiß. Romanesco behält seine frische grüne Farbe durch kurzes Abschrecken in Eiswasser. Serviert wird er klassisch mit zerlassener Butter, mit Holländischer Sauce oder Béchamelsauce, auf polnische Art mit in Butter geröstetem Paniermehl oder mit Käse überbacken. Außerdem eignet er sich dazu, im Teigmantel in Fett ausgebacken zu werden; auch Panieren und Frittieren sind mögliche Zubereitungsweisen."

Inhaltsstoffe:

Aus "en.wikipedia.org/wiki/Cauliflower": "100 Gramm Blumenkohl beinhaltet 25 Kalorien, einen geringen Fettanteil, Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Proteine. Er hat einen hohen Vitamin C Gehalt (20% oder mehr des Tagesbedarfs) und eine gemässigtes Anzahl an verschiedenen B-Vitaminen und Vitamin K (10-19% des Tagesbedarfs). ...

Blumenkohl enthält verschiedene Phytochemikalien, welche in der Familie der Kreuzblütengewächse geläufig sind. Dazu gehören unter anderem Isothiocyanate und Glucosinolate. Der Kochvorgang reduziert den Anteil der Inhaltsstoffen. Nach fünf Minuten gehen 20-30%, nach zehn Minuten 40-50% und nach dreissig Minuten 75% verloren. Andere Methoden wie Erwärmen in der Mikrowelle, Dämpfen oder Anbraten, haben keinen signifikanten Effekt auf die Inhaltsstoffe."

Wissenswertes:

"Hauptlieferanten in Europa sind Frankreich und Italien. Die Anbaufläche in Deutschland beträgt etwa 5500 Hektar. China produziert rund 1 Million Tonnen und Indien rund 0,7 Millionen Tonnen zum Eigenbedarf."


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie 25 kcal1,2 %
Fett/Lipide 0,28 g0,4 %
davon gesättigte Fette 0,13 g0,6 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 5 g1,8 %
davon Zucker 1,9 g2,1 %
Ballaststoffe 2 g8,0 %
Proteine (Eiweiss) 1,9 g3,8 %
Kochsalz (Na:30,0 mg)76 mg3,2 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal
VitVitamin C, (Ascorbinsäure) 48 mg60,0 %
VitFolat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (ex Vit. B9, B11) 57 µg29,0 %
VitVitamin K 16 µg21,0 %
ElemKalium, K 299 mg15,0 %
VitVitamin B6 (Pyridoxin) 0,18 mg13,0 %
ProtLysin (Lys, K) 0,22 g12,0 %
VitPantothensäure (Vitamin B5) 0,67 mg11,0 %
ElemMangan, Mn 0,16 mg8,0 %
ProtTryptophan (Trp, W) 0,02 g8,0 %
ProtThreonin (Thr, T) 0,08 g8,0 %

Nährstoffe und Tagesbedarfsabdeckung pro 100g detailliert

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal
Alpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-3 0,02 g1,0 %
Linolsäure; LA; 18:2 omega-6 0,01 g< 0,1 %

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal
Lysin (Lys, K) 0,22 g12,0 %
Tryptophan (Trp, W) 0,02 g8,0 %
Threonin (Thr, T) 0,08 g8,0 %
Valin (Val, V) 0,12 g8,0 %
Isoleucin (Ile, I) 0,07 g6,0 %
Leucin (Leu, L) 0,11 g4,0 %
Phenylalanin (Phe, F) 0,06 g4,0 %
Methionin (Met, M) 0,02 g2,0 %


Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal
Kalium, K 299 mg15,0 %
Phosphor, P 44 mg6,0 %
Magnesium, Mg 15 mg4,0 %
Natrium, Na 30 mg4,0 %
Calcium, Ca 22 mg3,0 %

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Mangan, Mn 0,16 mg8,0 %
Kupfer, Cu 0,04 mg4,0 %
Eisen, Fe 0,42 mg3,0 %
Zink, Zn 0,27 mg3,0 %
Selen, Se 0,6 µg1,0 %
Fluor, F 1 µg< 0,1 %
Drucken