Stiftung Gesundheit & Ernährung
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Die Rezepte finden Sie auch in unserer App.

Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel (separates Rezept)

Die Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel und frischem Ingwer eignet sich besonders für weihnachtliche Speisen und lässt sich als separates Rezept zubereiten.
  Wasser 67,5%  98/01/00  LA : ALA
Kommentare

Die aus einem Rezept von Gaz Oakley stammende Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel und frischem Ingwer lässt sich gut im Voraus vorbereiten.

Verwendung in der Küche:

Eine Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel und frischem Ingwer eignet sich besonders gut für weihnachtliche Gerichte wie z.B. vegane Nuss- und Getreide-Braten.

Eigene Zubereitung:

Zutaten: Für 360 g Cranberry-Orangen-Sauce benötigen Sie 300 Gramm frische Cranberries, eine Zimtstange, frischen Ingwer (etwa 1 TL), 200 Gramm Zucker, 240 ml frisch gepressten Orangensaft sowie einen Apfel. Sollten Sie keine frischen Cranberries zur Hand haben, können Sie auch auf getrocknete Beeren zurückgreifen. Da hier der Wassergehalt allerdings rund 5-fach geringer ist, genügen 60 Gramm getrocknete Cranberries. Sie sollten aber dafür entweder etwas Wasser hinzugeben oder die Menge an Orangensaft erhöhen, um dies auszugleichen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die getrockneten Cranberries ungesüsst sind. Handelt es sich um eine gesüsste Variante, können Sie bei der Zuckermenge Abstriche machen.

Zubereitung: Den Ingwer und Apfel (bevorzugt Sorte Braeburn) reiben Sie zunächst. Anschliessend geben Sie alle Zutaten für die Sauce in einem Topf mit dickem Boden, mischen diese und erhitzen auf schwacher Stufe. Nun lassen Sie die Sauce abgedeckt 15 Minuten sanft köcheln. Dabei müssen Sie ab und an umrühren. Eine gute Übersicht zu diesem Rezept mit mehr Hinweisen finden Sie unter folgendem Link: Cranberry-Orangen-Sauce

Lagerung:

Die fertige Cranberry-Orangen-Sauce können Sie in vorher sterilisierte Einmachgläser abfüllen und im Kühlschrank bis zu 4 Wochen lang aufbewahren.

Inhaltsstoffe - Nährwert - Kalorien:

Bedingt durch den Orangensaft, aber auch durch die Cranberries hat die Cranberry-Orangen-Sauce einen relativ hohen Gehalt an Vitamin C. Der Anteil an Kohlenhydraten liegt pro 50 g Sauce (Sosse), hauptsächlich durch den zugefügten Zucker, gemäss GDA bei etwa 10 % des empfohlenen maximalen Tagesbedarfs. Auch wenn sich die geschmackliche Süsse des Zuckers durch den säuerlichen Apfel, die Cranberries und den Orangensaft etwas reduziert, sollte man die Sauce nur mit Mass konsumieren. Zusätzliche Informationen zu den Inhaltsstoffen können Sie den weiter unten aufgeführten Nährstofftabellen entnehmen.

Gesundheitliche Aspekte - Wirkungen:

Grundsätzlich empfehlen wir, den Zuckergehalt so gering wie möglich zu halten. Es ist daher anzuraten, mit einer geringeren Zuckermenge zu beginnen und je nach Bedarf bis zum angegebenen Wert zu erhöhen.

Gefahren - Unverträglichkeiten - Nebenwirkungen:

Durch den hohen Anteil an Fruktose (sowohl in den Fruchtzutaten als auch im Zucker) kann es bei Menschen, die an einer Fruktoseintoleranz leiden, zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen.

Allgemeine Informationen:

Mit ihrem herb-säuerlichen Geschmack ist die Moosbeere, auch bekannt als Cranberry, in Deutschland sowohl roh als auch gekocht beliebt. Cranberries sollen Inhaltsstoffe enthalten, die verhindern, dass sich Bakterien an die Oberflächen der Harnwege anheften. Die Wirkung auf Harnwegsinfekte ist jedoch umstritten und Forschungen zu medizinischen Anwendungen sind noch nicht abgeschlossen.

Cranberries oder Grossfrüchtige Moosbeeren (Vaccinium macrocarpon) gehören zur Gattung der Heidelbeeren (Vaccinium).

Kommentare