Stiftung Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel und frischem Ingwer

Die Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel und frischem Ingwer eignet sich besonders für weihnachtliche Speisen.
Kommentare Drucken

Vegane Kochkost

10min    25min    leicht  
  Wasser 67,5 %  98/01/00  LA : ALA


Zutaten (für Personen, )

Klick Inhaltsstofftabellen

Küchengeräte

  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Einmachglas (Einweckglas, Weckglas, Einsiedeglas)
  • Zitruspresse (Zitronenpresse)
  • Küchenreibe (Raspel, Raffel)
  • Kochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • zerkleinern oder mahlen
  • dünsten oder sieden
  • pressen
  • schälen
  • raspeln (raffeln)

Zubereitung

  1. Einmachgläser sterilisieren
    Zum Sterilisieren die Gläser in einen grossen Topf stellen und diesen mit Wasser füllen, sodass die Gläser komplett bedeckt sind. Auf mittlerer Stufe zum Sieden bringen und 3 Minuten sieden lassen, dann den Herd abstellen. Die Einmachgläser vorsichtig aus dem Wasser nehmen, wenn ihr so weit seid, sie zu füllen.

  2. Für die Sauce
    Cranberrys waschen, Ingwer schälen und reiben. Apfel (bevorzugt Sorte Braeburn) raspeln. Wenn möglich frischen Orangensaft pressen.

  3. Alle Zutaten für die Sauce in einem Topf mit dickem Boden mischen und auf schwacher Stufe erhitzen. Abgedeckt 15 Minuten sanft köcheln lassen, dabei ab und an umrühren.

    Grundsätzlich empfehlen wir den Zuckergehalt so gering wie möglich zu halten. Es ist daher empfehlenswert mit einer geringeren Zuckermenge zu beginnen und je nach Bedarf bis zum angegebenen Wert zu erhöhen.

  4. Abfüllen der Sauce
    Die Einmachgläser aus dem heissen Wasser heben (z.B. mit der Grillzange), bis unter den Rand mit der Sauce füllen und versiegeln.
    Im Kühlschrank ist die Sauce bis zu 4 Wochen haltbar.

    Portionsangabe: Die Angegebene Menge ergibt in etwa 360 g Cranberry-Orangen-Sauce. Dies ist ausreichend für ein Gericht für 10 Personen.

Rezepte mit Nährstofftabellen


Kommentieren (als Gast) oder anmelden
Kommentare Drucken
Buch
Buchcover: "Vegan Christmas - über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten" von Gaz Oakley
Vegan Christmas
Narayana Verlag GmbH /Unimedica Verlag , Gaz Oakley
Rohe Rezepte 3, Gekochte Rezepte 63 (3)
Weitere Bilder (6)
Bestellmöglichkeiten

Das Kochbuch "Vegan Christmas - über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten", enthält eine Auswahl vegan zubereiteter, klassischer Rezepte.

FazitVegan Christmas von Gaz Oakley ist ein Kochbuch für diejeniegen, die gerade zur Weihnachtszeit, nicht auf klassische Gerichte verzichten möchten. Gaz Oakley setzt den Fokus auf vertraute Gerichte und zeigt in seinen veganen Abwandlungen, dass man durch Ersatz von Fleisch-, Fisch-, Ei- und Milchprodukten vergleichbare Gerichte zubereiten kann. Die Speisen sind unkompliziert und benötigen meist weniger als eine Stunde für die Zubereitung. Da der Gesundheitsaspekt ganz klar im Hintergrund steht, sind viele der Gerichte zwar vegan, aber nicht unbedingt gesund.

Kritische Buchrezensionen
Seit August 2018 sprechen wir die Verwendung von nicht besonders gesunden Zutaten gezielter an.
Betroffene Buchrezepte belassen wir zwar im Original, ergänzen sie aber durch gesündere Tochterrezepte.

GesamteindruckIn Vegan Christmas - über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avantgarde Veganers hat Gaz Oakley eine grosse Auswahl klassischer, bevorzugt weihnachtlicher Speisen zusammengetragen. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet und geschmackvoll illustriert. Die Angaben zu Zubereitungszeiten, Schwierigkeitsgrad und zum Gluten sind hilfreich und erleichtern die Auswahl. Die Gerichte sind vorwiegend so gestaltet, dass egal ob Veganer oder nicht, man auf nichts verzichten muss. So hat Gaz Oakley sich bei den Rezeptkreationen an klassischen Rezepten orientiert und diese in vegane Gerichte umgewandelt.
So ist es wenig überraschend, dass ein Viertel der Gerichte Fleischersatzprodukte wie Tofu oder Seitan aufweisen. Ein weiteres Viertel der Rezepte benötigt Alkohol als Zutat. Als Süssungsmittel verwendet der Autor verschiedener Zucker oder Ahornsirup. Die Mengen an verwendeten Süssungsmitteln sind bei einem Drittel der Rezepte recht hoch. Zugesetzte Öle setzt er sogar in zwei Drittel der Rezepte in grösseren Mengen ein, wobei er neben Olivenöl und Kokosfett auch das hochwertige Rapsöl verwendet. Zugunsten der schnellen Zubereitungszeiten kommen Fertigprodukte wie Konserven oder auch fertige Teige oft zum Einsatz. Wünschenswert wäre es, grundsätzlich den Fokus in Richtung Gesundheit zu verlegen und auf Fertigprodukte ganz zu verzichten sowie den Anteil an Öl- und Süssungsmitteln so gering wie möglich zu halten.
Vegan Christmas von Gaz Oakley ist ein Kochbuch, dass sich insbesondere für Neulinge der veganen Küche eignet, die sich noch nicht von traditionellen Gerichten lösen können, oder aber zum Aufzeigen, dass Fleisch-, Fisch- und Milchprodukte zur Zubereitung "normaler" Speisen nicht erforderlich sind.

Über den AutorDer gebürtige Waliser Koch Gaz Oakley ist bekannt als YouTuber und Kochbuchautor. Er begann das Kochen in frühen Jahren gemeinsam mit seinem Vater. 2018 wurde er Chef im Londoner Burger Restaurant The Vurger Co.

Inhalt des BuchesVegan Christmas - über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avantgarde Veganers beginnt mit einer knappen Einführung gefolgt von einem Abschnitt Zutaten & Ausstattung.
Die Rezepte sind in 7 Kapitel unterteilt:

  • Weihnachtsmorgen
  • Party-Snacks & leichte Mahlzeiten
  • Hauptsachen
  • Das Drum und Dran
  • Resteverwertung
  • Hinterher
  • Essbare Geschenke

Rezepte

Weihnachtsmorgen:Eine kleine Auswahl an hauptsächlich herzhaften Speisen, wie Tofu Benedict und der Durchwachsene "Frühstücksspeck".

Party-Snacks & leichte Mahlzeiten:Etwa die Hälfte der aufgeführten Rezepte sind vegane Versionen von Fleisch- oder Fischgerichten und enthalten auch nicht selten verarbeitete Produkte, wie Brot oder Konserven. Als Beispiel sind die "Jakobsmuscheln" mit krossem "Speck" und Geschmack-des-Meeres-Schaum sowie die Pastinaken-Vanille-Suppe genannt.

Hauptsachen:Beim Grossteil der aufgeführten Rezepte greift der Autor auf verarbeitete Produkte, wie vakuumierte vorgegarte Maronen oder Kichererbsen aus der Dose zurück. In etwa ⅔ der Rezepte ist Alkohol enthalten. Viele der Gerichte stellen Braten der unterschiedlichsten Art dar. So zum Beispiel der "Kein-Truthahn" mit Füllung, gewickelt in Gazs durchwachsenen "Frühstücksspeck" und der Festliche Nusskranz.

Das Drum und Dran:In diesem grössten Kapitel finden Sie Saucen, Beilagen, Gemüse und Füllungen, wobei Gemüse den Hauptsteil ausmachen. Karamellisierte Rote Bete mit Walnüssen, Yorkshire Puddings und die Süsskartoffel-Maronen-Füllung sind Beispiele dafür.

Resteverwertung:Viele der Gerichte, die aus den Resten der Hauptgerichte zuzubereiten sind, stellen Fleischgerichte dar und enthalten Tofu oder Seitan als Zutat. Zwei Drittel weisen einen hohen Anteil an Ölen auf. Als Beispiel sind der "Truthahn"-Lauch-Pie und das Gyros genannt.

Hinterher:Die Hälfte der grossteils süssen Speisen benötigen viel Öl und Zucker. Sie finden hier vegane varianten klassischer Nachspeisen, wie Tiramisu und Kokosnuss Panna Cotta mit gegrillter Mango.

Essbare Geschenke:Plätzchen und Riegel, wie Jaffa Cakes und Kokos-Bounties sind hier zu finden. Die Rezepte sind grossteils reich an Zucker und Öl.

Das Buch Vegan Christmas - über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avantgarde Veganers schlisst mit einem Rezept-Register ab.

Buchbesprechung von Dr. med. vet. Inke Weissenborn

... mehr

Hinweise zum Rezept

Die Cranberry-Orangen-Sauce mit Apfel und frischem Ingwer eignet sich besonders für weihnachtliche Speisen.

Portionsangabe: Die Angegebene Menge für 10 Portionen ergibt in etwa 360 g Cranberry-Orangen-Sauce.

Cranberries: Mit ihrem herb-säuerlichen Geschmack ist die rohe Moosbeere (Heidelbeere), auch bekannt als Cranberry, in Deutschland sowohl roh als auch gekocht beliebt. Cranberreis sollen Inhaltstoffe enthalten, die verhindern, dass sich Bakterien an die Oberflächen der Harnwege anheften. Die Wirkung auf Harnwegsinfekte ist jedoch umstritten.

Orangensaft: Der auch als O-Saft oder Apfelsinensaft bezeichnete Orangensaft, verfügt über einen hohen Vitamin C Anteil. Dieser beträgt etwas über 50 mg in 100 ml, also mehr als 50% des empfohlenen Tagesbedarfes nach GDA-Empfehlung. Orangensaft ist der meistgetrunkene Saft der Welt, dessen Löwenanteil im Hinblick auf den Export aus Brasilien stammt.

Ingwer: Ingwer hat einen aromatischen Geruch, der Geschmack ist scharf und würzig, was hauptsächlich auf den Stoff Gingerol zurückzuführen ist, welchem man antikarzinogene und antiinflammatorische Wirkungen zuschreibt. Die Stoffe Borneol und Cineol verleihen dem Ingwer seine verdauungsfördernden, magenstärkenden, antiemetischen, appetit- und kreislaufanregenden Eigenschaften. Verwendung in der Küche findet das Rhizom des Ingwers, in frischer, getrockneter oder gemahlener Form. Als grünen oder jungen Ingwer bezeichnet man die jung geernteten Rhizome. Sie sind deutlich milder im Geschmack und weniger holzig.

Zimt: Zimt ist ein Gewürz aus der getrockneten Rinde von Zimtbäumen. Sein Aroma verdankt Zimt vor allem dem Zimtöl, das zu 75 Prozent aus Zimtaldehyd besteht. In Europa verwendet man Zimt als Gewürz hauptsächlich für Süssspeisen und Getränke, in der indischen und vorderorientalischen Küche gibt man es gerne auch zu deftigen Speisen. Vor allem im billigeren Cassia-Zimt oder chinesischen Zimt ist das in hohen Dosen gesundheitsschädliche Cumarin enthalten. Da die Cumarin-Menge im besseren Ceylon-Zimt nur etwa ein Hundertstel dessen beträgt, ist dieser vorzuziehen für grössere Zubereitungen vorzuziehen.

Tipps

Aus ökologischer Sicht ist es empfehlenswert auf regionale Bio-Zucker, wie in Deutschland beispielsweise Rübenzucker (Saccharose, bestehend aus Glucose und Fructose) oder Getreidezucker (Maltose, bestehend aus Glucose) zurückzugreifen, um weite Transportwege zu vermeiden. Der Getreidezucker hat eine etwas geringere Süsskraft, ist jedoch durch das Fehlen der Fruktose auch für diejenigen geeignet, die an einer Fruktoseintoleranz leiden.

Alternative Zubereitung

Weniger Zucker: Grundsätzlich empfehlen wir den Zuckergehalt so gering wie möglich zu halten. Es ist daher empfehlenswert mit einer geringeren Zuckermenge zu beginnen und diese je nach Bedarf bis zum angegebenen Wert zu erhöhen. Lesen Sie hierzu auch den folgenden Link: Veganer essen oft ungesund. Vermeidbare Ernährungsfehler.

Rezepte finden