Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Sojaschlagsahne auf Rapsölbasis

Unser Sojaschlagsahne-Rezept bietet eine auf Rapsöl und Sojamilch basierende Alternative zu der herkömmlichen Schlagsahne, ohne Einbezug tierischer Produkte.
  12/06/82  LA2:1ALA
Drucken

Die Sojaschlagsahne eignet sich aufgrund ihrer Beschaffenheit besser als Beilage für Speisen oder Desserts als die Sojasahne selbst. In Abhängigkeit des verwendeten Öles für die Zubereitung der Sojasahne ändern sich nicht nur der Geschmack, sondern natürlicherweise auch die Inhaltsstoffe. So verfügt die Sahne bei Verwendung von Rapsöl anstelle von Olivenöl höhere Anteile der Alpha-Linolensäure und Vitamin E.

Sojaschlagsahne selbst herstellen:

Folgender Link bringt Sie zu unserem Rezept: Sojaschlagsahne auf Rapsölbasis

Verwendung:

Da die Sojaschlagsahne keine tierischen Erzeugnisse enthält kann sie unbeschwert von Veganer verwendet werden. Durch das Fehlen von Milchzucker ist sie überdies eine gute Alternative zu der herkömmlichen Schlagsahne für laktoseintolerante Personen, auch wenn sie weniger gut aufschlagbar ist. Sie findet deshalb Verwendung für süssliche Speisen, Backwaren oder um Suppen cremiger zu gestalten.

Komponenten:

Neben der obengenannten Sojasahne kann bei der eigenen Herstellung von Sojaschlagsahne auf die pflanzliche Alternative zu Gelatine, nämlich das aus Seetang fabrizierte Agar, zurückgegriffen werden. Dieses übernimmt die Funktion eines Verdickungsmittels, wobei es dafür zuerst erhitzt werden muss.

Weiterführende Informationen:

Zusätzliche Informationen von uns zu den Hauptbestandteilen dieser Zutat finden sie hier:

-> Sojasahne mit Rapsöl

-> Seetang, Agar, getrocknet


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie 310 kcal15,5 %
Fett/Lipide 32 g45,6 %
davon gesättigte Fette 2,4 g12,0 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 4,7 g1,7 %
davon Zucker 2,8 g3,1 %
Ballaststoffe 0,44 g1,8 %
Proteine (Eiweiss) 2,3 g4,6 %
Kochsalz (Na:35,6 mg)90 mg3,8 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal
FettAlpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-3 2,8 g140,0 %
FettLinolsäure; LA; 18:2 omega-6 5,7 g57,0 %
VitVitamin E, alpha-Tocopherol (TE, E307) 5,5 mg45,0 %
VitVitamin K 24 µg32,0 %
ProtTryptophan (Trp, W) 0,03 g10,0 %
ElemKupfer, Cu 0,09 mg9,0 %
ElemMangan, Mn 0,17 mg9,0 %
ProtThreonin (Thr, T) 0,08 g8,0 %
VitFolat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (ex Vit. B9, B11) 15 µg7,0 %
ElemSelen, Se 3,3 µg6,0 %

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal
Alpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-3 2,8 g140,0 %
Linolsäure; LA; 18:2 omega-6 5,7 g57,0 %

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal
Tryptophan (Trp, W) 0,03 g10,0 %
Threonin (Thr, T) 0,08 g8,0 %
Isoleucin (Ile, I) 0,08 g6,0 %
Leucin (Leu, L) 0,13 g5,0 %
Lysin (Lys, K) 0,09 g5,0 %
Phenylalanin (Phe, F) 0,08 g5,0 %
Valin (Val, V) 0,08 g5,0 %
Methionin (Met, M) 0,02 g2,0 %


Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal
Magnesium, Mg 20 mg5,0 %
Phosphor, P 36 mg5,0 %
Kalium, K 86 mg4,0 %
Natrium, Na 36 mg4,0 %
Calcium, Ca 20 mg2,0 %

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Kupfer, Cu 0,09 mg9,0 %
Mangan, Mn 0,17 mg9,0 %
Selen, Se 3,3 µg6,0 %
Eisen, Fe 0,53 mg4,0 %
Zink, Zn 0,11 mg1,0 %
Drucken