Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Chinesische Yamswurzel (Lichtwurzel, Nagaimo)

Die Chinesische Yamswurzel (Lichtwurzel, Nagaimo) gehört zu den wenigen roh essbaren Yams-Arten. Lat: Dioscorea batata.
94/05/01  LA:ALA
Kommentare Drucken
Klick Inhaltsstofftabellen

Die Chinesische Yamswurzel nennt man auch Lichtwurzel (geschützte Bezeichnung für die Art Dioscorea batata). Es kommen viele Verwechslungen vor, denn Yam ist eine Gattung mit etwa 800 Arten.

Verwendung in der Küche:Kleine Yamswurzeln kocht man für gewöhnlich im Ganzen. Grössere schneidet man vor dem Kochen in kleinere Stücke. Der Geschmack der Chinesischen Yamswurzel erinnert an Esskastanien oder Kartoffeln. Aussehen und Geschmack ähneln den Süsskartoffeln, wozu Yams aber nicht zählen. Die Haut ist dunkelbraun bis schwarz und das Pflanzenfleisch ist weisslich bis hellgelb. Beim Anschneiden kommt es zum Austritt von Schleim, der beim Erhitzen wieder verschwindet. Yamswurzeln eignen sich zum Kochen, Dämpfen oder Backen. In Japan isst man sie häufig gerieben in einer Nudelpfanne oder als Beilage. Davor taucht man die ganze Wurzel kurz in Essigwasser ein, um reizende Oxalatkristalle zu neutralisieren.

Die Chinesische Yamswurzel lässt sich durch ihren neutralen Geschmack auch roh mit Schale als Dip verwenden. Fein geschnitten und getrocknet, schmecken die Wurzeln auch als Chips. Die getrockneten Blätter der Chinesischen Yamswurzeln sind vor allem in Teemischungen beliebt.

Einkauf:Chinesische Yamswurzeln bzw. die Lichtwurzel bekommt man in gut sortierten Bio-Läden, Asia-Läden oder man erwirbt sie im Internet.

Lagerung:Mit der Schale ist die Chinesische Yamswurzel im Gemüsefach bis zu zwei Wochen lagerbar.

Inhaltsstoffe: Der Gehalt an komplexen Kohlenhydraten und löslichen Ballaststoffen der Chinesischen Yamswurzel ist sehr hoch, weshalb der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Die Chinesische Yamswurzel enthält viel Provitamin A, Kalium und Mangan. Ausserdem eignet sie sich gut als Quelle für Vitamin B1, B2 B6, Folsäure, Pantothensäure und Niacin. 100 g Chinesische Yamswurzeln liefern ca. 20 % des täglichen Vitamin C-Bedarfs. Siehe die Tabellen der Inhaltsstoffe.

Alle der zahlreichen Arten von Yam ausser der Chinesischen Yamswurzel und der Discorea japonica (Japanische Berg-Yams oder "Yamaimo") wirken roh gegessen toxisch.

Gesundheitliche Aspekte:Wilder Yams (Dioscorea villosa) findet vor allem in der Naturheilkunde Anwendung. Je nach Dosierung lindert man damit Wechseljahrbeschwerden oder das Prämenstruelle Syndrom (PMS). Sowohl bei der Empfängnisverhütung als auch bei unerfülltem Kinderwunsch wendet man Produkte von Wilden Yams an. Die Wirkung des enthaltenen Diosgenin als Progesteron ist jedoch sehr umstritten.4

Laut American Cancer Society zeigt Wilder Yams weder gegen Krebs noch zur Behandlung von Morbus Crohn oder Keuchhusten eine positive Wirkung.5

Es gibt positive Studien zur Prävention von Osteoporose im Zusammenhang mit den Inhaltsstoffen des Wilden Yams. Die Einnahme führt zu einer Verbesserung der Calciumaufnahme in den Knochen, Zellwachstum und Verbesserung der Kollagen-Produktion.6,7 Der Chinesischen Yamswurzel und dessen Rinde spricht man eine stimulierende Wirkung der Mineralisierung der Osteoblasten zu.8

Die China Medical University konnte einen positiven Effekt bei Kaninchen mit Arteriosklerose bei einer Behandlung mit Wurzeln des Wilden Yams erzielen. Man geht von einer ähnlichen Wirkung beim Menschen aus.9

Verwendung als Heilpflanze:Die Traditionell Chinesische Medizin (TCM) schreibt der Chinesischen Yamswurzel zusätzlich zu den positiven Wirkungen auf männliche und weiblich Reproduktionssysteme auch tonisierende Wirkungen für Lunge, Niere sowie Milz zu. Zusätzlich besitzt diese Yamswurzel laut TCM blutzucker- und cholesterinspiegelsenkende Eigenschaften und wirkt überdies entzündungshemmend. Die Wurzel gilt da als Immuntonikum.

Nimmt man die Chinesische Yamswurzel regelmässig ein, fördert sie die Verdauung und wirkt entwässernd.

Vorkommen:In Ostasien, Südamerika, Afrika und der Karibik sind Yams Arten sehr verbreitet und dort auch ein wichtiger Stärke-Lieferant. In Europa angepflanzte Yamswurzeln sind hingegen eher selten zu bekommen. Als einzige in Mitteleuropa heimische Arten der Gattung Dioscorea sind die Gemeine Schmerwurz (Dioscorea communis) und die Balkan-Schmerwurz (Dioscorea balcanica) bekannt. Im Jahr 1840 fand die Chinesische Yamswurzel aufgrund der weiten Verbreitung der Kraut- und Knollenfäule auch in Europa Anklang. Die Kultivierung der Chinesischen Yamswurzel konnte sich aber wegen der aufwendigen Anbaumethoden nicht nennenswert durchsetzen.

Heute gilt die Chinesische Yamswurzel bzw. Lichtwurzel in manchen Regionen auch als invasive Pflanze.

Anbau / Ernte:Die Chinesische Yamswurzel ist eine winterharte Rankpflanze, die 3-5 Meter lange oder längere Ranken entwickelt. Sie benötigt eine Kletterhilfe oder rankt sich in der Natur an Gehölzrändern oder Bäumen hoch. Die Wurzeln wachsen senkrecht einen bis zwei Meter in die Erde und können ein Gewicht von mehreren Kilogramm erreichen. Sie bilden tropfenförmige Knollen - also je tiefer desto dicker, was bei der Kultivierung zu beachten ist. Die Chinesische Yamswurzel benötigt einen sonnigen Standort und einen sandigen, durchlässigen Boden. Aufgrund ihrer kleinen weissen Blüten mit einem warmen, erdigen, zimtartigen Duft ist sie auch als Duftpflanze bekannt. Nach der Blüte fallen die Brutknöllchen zu Boden, woraus im nächsten Jahr neue Nachkommen wachsen.2

Allgemeine Informationen:Yams (Dioscorea), Yam oder Yamswurzel, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Yamswurzel Gewächse (Dioscoreaceae). In den Tropen sind bis zu 800 Arten verbreitet, einige davon sind wichtige Nahrungs- und auch Heilpflanzen der traditionellen Volksmedizin.1

Weitere Bezeichnungen der Chinesischen Yamswurzel sind: Kolikwurzel, Rheumawurzel, Yam, Wilder Yams "nagaimo" aus dem Japanischen, "Huáishān" aus dem Chinesischen.

Weitere Artenbezeichnungen sind Dioscorea polystachya, Dioscorea batatas, Dioscorea divaricata oder fälschlich auch Dioscorea opposita oder Dioscorea oppositifolia.

Anthroposophie:

Laut Rudolf Steiner (1861-1925), Begründer der Anthroposophie (von altgriechisch ἄνθρωπος ánthrōpos „Mensch“ und σοφία sophίa „Weisheit“), soll die Yamswurzel ("Lichtwurzel") das Lichtäther speichern und dieses dem Menschen beim Verzehr zur Verfügung stellen. Er erwähnte die Chinesische Yamswurzel als eine gute Alternative für den Menschen zur Kartoffel.

Literatur / Quellen:

  1. Deutschsprachiges Wikipedia. Yams.
  2. gartenrot.com - Chinesische Yamswurzel.
  3. Englischsprachiges Wikipedia. Chinese Yam.
  4. Komesaroff PA, Black CV, Cable V, Sudhir K. Effects of wild yam extract on menopausal symptoms, lipids and sex hormones in healthy menopausal women. PubMed. 2001 Jun;4(2):144-50. PMID 11428178.
  5. American Cancer Society. Wild Yam. 2008 Nov.
  6. Wegiel B, Persson JL. Effect of a novel botanical agent Drynol Cibotin on human osteoblast cells and implications for osteoporosis: promotion of cell growth, calcium uptake and collagen production. PubMed. 2010 Jun;24;2. doi: 10.1002/ptr.3026.
  7. Alcantara EH, Shin MY, Sohn HY, Park YM, Kim T, Lim JH, Jeong HJ, Kwon ST and Kwun IS. Diosgenin stimulates osteogenic activity by increasing bone matrix portein synthesis and bone-specific transcription factor Runx2 in osteoblastic MC3T3-E1 cells. PubMed. 2011 Nov; 22(11). doi:10.1016/jnutbio.2010.09.003.
  8. Kim S. Shin MY, Son KH, Sohn HY, Lim JH, Lee JH, Kwun IS. Yam (Dioscorea batatas) Root and Bark Extracts Stimulate Osteoblast Mineralization by Increasing Ca nd P Accumulation and Alkaline Phoshatase Activity. 2014 Sept; 19(3). doi: 10.3746/pnf.2014.19.3.194.
  9. Chang WC, Yu YM, Wu CH, Tseng YH, WU KY. Reduction of oxidative stress and atherosclerosis in hyperlipidemic rabbits by Dioscorea rhizome. PubMed. 2005 May;83(5). PMID: 155897924.

Zutat mit Nährstofftabellen


Kommentieren (als Gast) oder anmelden
/ 60 Zeichen

/ 4000 Zeichen

Kommentare Drucken