Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Fenchelsame

Fenchelsamen dienen als Gewürz verschiedenster Speisen. Man kann sie aber auch zu einem aromatischen Tee aufgiessen. Dieser ist wohltuend für Magen und Darm.
63/19/18  LA:ALA
Drucken

Die Samen vom Fenchel finden als Gewürz oder als Zutat für Tee Verwendung. Der Tee hat einen aromatischen Wohlgeschmack und wirkt beruhigend bei Magen- und Darmbeschwerden.

Allgemeine Information:

Aus Wikipedia: "Der Fenchel (Foeniculum vulgare) ist die einzige Pflanzenart der Gattung Foeniculum innerhalb der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Es ist eine heute weltweit verbreitete Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze. Eine alte deutsche Bezeichnung für mehrere würzige Doldenblütler ist Köppernickel."

Inhaltsstoffe:

Fenchelsamen enthalten ätherische Öle. Zu diesen gehören mitunter Anethol, Fenchel und Estragol. Anethol beruhigt den Magen und wirkt krampflösend. Zudem ist es hauptverantwortlich für den typischen Anisgeschmack und auch in Anis sowie Sternanis zu finden. Fenchon ist äusserst wirkungsvoll gegen Bakterien und Pilze, auf die es wachstumshemmend wirkt. Es hat einen bitteren Geschmack und riecht kampferartig. Estragol hat wie auch Anethol einen anisartigen Geruch und ist ein beliebter Aroma- bzw. Duftstoff.

Verwendung in der Küche:

"Weiterverarbeitet und genossen werden einerseits die Knollen (v. a. in Salaten, Gemüsegerichten und als Beilage zu gedünsteten Fischgerichten), andererseits die Samen, die mit dem Anis vergleichbar sind. Letztere werden manchmal als Gewürz in Schwarzbrot mitgebacken oder zu einem Tee aufgegossen, der beruhigend bei Magen- und Darmbeschwerden, wie beispielsweise Völlegefühl, wirkt. Fencheltee gehört neben Pfefferminz- und Kamillentee zu den meistgeschätzten Kräutertees. Oft wird er als Mischung in Kombination mit Anis und Kümmel angeboten. ...

Auch in der indischen Küche sind Fenchelsamen sehr beliebt und verbreitet. Sie sind Bestandteil von Gewürzmischungen (Panch Phoron) und werden häufig nach dem Essen – sowohl mit als auch ohne Zuckerummantelung – als Munderfrischer gegessen."

Mögliche medizinische Anwendungen:

"Neben Verdauungsbeschwerden können die in den Früchten enthaltenen ätherischen Öle durch ihre antibakterielle Eigenschaft auch Atemwegsbeschwerden lindern."


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie 345 kcal17,2 %
Fett/Lipide 15 g21,2 %
davon gesättigte Fette 0,48 g2,4 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 52 g19,4 %
davon Zucker n/a
Ballaststoffe 40 g159,2 %
Proteine (Eiweiss) 16 g31,6 %
Kochsalz (Na:88,0 mg)224 mg9,3 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal
ElemMangan, Mn 6,5 mg327,0 %
ElemCalcium, Ca 1'196 mg150,0 %
ElemEisen, Fe 19 mg132,0 %
ElemKupfer, Cu 1,1 mg107,0 %
ElemMagnesium, Mg 385 mg103,0 %
ProtTryptophan (Trp, W) 0,25 g102,0 %
ElemKalium, K 1'694 mg85,0 %
ElemPhosphor, P 487 mg70,0 %
ProtThreonin (Thr, T) 0,6 g65,0 %
ProtValin (Val, V) 0,92 g57,0 %

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal
Linolsäure; LA; 18:2 omega-6 1,7 g17,0 %

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal
Tryptophan (Trp, W) 0,25 g102,0 %
Threonin (Thr, T) 0,6 g65,0 %
Valin (Val, V) 0,92 g57,0 %
Isoleucin (Ile, I) 0,7 g56,0 %
Phenylalanin (Phe, F) 0,65 g42,0 %
Leucin (Leu, L) 1 g41,0 %
Lysin (Lys, K) 0,76 g41,0 %
Methionin (Met, M) 0,3 g32,0 %

Vitamine 2000 kCal
Niacin (ex Vitamin B3) 6 mg38,0 %
Thiamin (Vitamin B1) 0,41 mg37,0 %
Vitamin B6 (Pyridoxin) 0,47 mg34,0 %
Vitamin C, (Ascorbinsäure) 21 mg26,0 %
Riboflavin (Vitamin B2) 0,35 mg25,0 %
Vitamin A, als RAE 7 µg1,0 %
Vitamin D 0 µg< 0,1 %

Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal
Calcium, Ca 1'196 mg150,0 %
Magnesium, Mg 385 mg103,0 %
Kalium, K 1'694 mg85,0 %
Phosphor, P 487 mg70,0 %
Natrium, Na 88 mg11,0 %

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Mangan, Mn 6,5 mg327,0 %
Eisen, Fe 19 mg132,0 %
Kupfer, Cu 1,1 mg107,0 %
Zink, Zn 3,7 mg37,0 %
Drucken