Stiftung Gesundheit & Ernährung
S t i f t u n g
Gesundheit & Ernährung
Schweiz
QR Code
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Thymian, getrocknet, roh?, bio?

Echter Thymian ist wegen seines ätherischen Thymianöls ein gesundes Gewürz. Aus Haltbarkeitsgründen ist die getrocknete Variante beliebter als die rohe. Bio?
8%
Wasser
 79
Makronährstoff Kohlenhydrate 79.45%
/11
Makronährstoff Proteine 11.32%
/09
Makronährstoff Fette 9.23%
 

Die drei Verhältniszahlen zeigen den prozentualen Gewichtsanteil der Makronährstoffe (Kohlenhydrate / Proteine / Fette) der Trockensubstanz (exkl. Wasser).  In der Sprache Englisch sind Ballaststoffe als Bestandteil des Kohlenhydrat-Anteils gerechnet. Die Umrechnung von Gewicht in kcal erfolgt nach dem von der USDA verwendeten "Atwater system". 

Davor ersehen Sie den Wasseranteil, gerundet auf ganze %.

Ω-6 (LA, 0.5g)
Omega-6-Fettsäuren wie Linolsäure (LA)
 : Ω-3 (ALA, 0.7g)
Omega-3-Fettsäuren wie Alpha-Linolensäure (ALA)
 = 1:1

Verhältnis Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren soll insgesamt 5:1 nicht überschreiten. Link zu Erklärungstext.

Hier essenzielle Linolsäure (LA) 0.5 g zu essenzieller Alpha-Linolensäure (ALA) 0.69 g = 0.72:1.
Verhältnis Total Omega-6- = 0.5 g zu Omega-3-Fettsäuren Total = 0.69 g = 0.72:1.
Im Durchschnitt benötigen wir pro Tag je ca. 2 g LA und ALA, aus denen ein gesunder Körper auch EPA und DHA etc. herstellt.
Verkaufspreise

Es gibt grosse Preisunterschiede zwischen Anbietern.

Preise unterscheiden sich wegen verfügbarer Packungsgrössen sehr stark.

17.02.24100 g9,97
Günstigpreis
bis15,27
Normalpreis
Bio10,25
17.02.24

Preiskategorien rechts sind nicht vom gleichen Datum.

100 g--
Günstigpreis
bis19,93
Normalpreis
Bio7,00
18.02.24

Preiskategorien rechts sind nicht vom gleichen Datum.

100 gFr.--
Günstigpreis
bis25,29
Normalpreis
Bio12,50
Klick auf Flagge öffnet Preisentwicklungen.

Getrockneter Echter Thymian (Thymus vulgaris) ist ein beliebtes Gewürzkraut (bio?). Konventionell hergestellt, meist nicht in Rohkost-Qualität.

Verwendung in der Küche

Der Echte Thymian ist eine wichtige Gewürzpflanze. Zum Verzehr geeignet sind nur die Blätter und Blüten. Schonend getrocknet kann man ihn noch zu Rohkost zählen. Frischer Thymian ist weniger lang haltbar. Aus Haltbarkeitsgründen und der einfacheren Dosierung ist deshalb getrockneter Thymian beliebter. Er schmeckt leicht süsslich und gleichzeitig etwas herb und bitter.

Wie kann man getrockneten Thymian verwenden? Das Würzkraut harmoniert mit den meisten mediterranen Gerichten und besonders gut zu Tomaten, Süsskartoffeln und Kürbis. Man kann damit Suppen, deftige Eintöpfe und Ofengemüse würzen. Zusammen mit getrocknetem Oregano, Rosmarin und Bohnenkraut ist Thymian in den meisten "Kräuter der Provence" Mischungen vorhanden. Teilweise mischt man auch Salbei, Lorbeer, Basilikum und Majoran dazu.

Eigene Zubereitung von getrocknetem Thymian

Thymian sollte man vor der Blütezeit ernten, denn dann ist sein Aroma am stärksten. Die Thymiantriebe mit einer scharfen Schere oder einem Messer am späten Vormittag abschneiden. Wichtig ist, dass das Kraut trocken ist. Man sollte also nicht bei Regen oder nach Regentagen ernten. Die Triebe kontrollieren und gelbe oder kranke Blätter, sowie Insekten und Schmutz entfernen. Den Thymian darf man jedoch nicht waschen.3

Bei der Lufttrocknung verwendet man einen warmen (20 bis 30 °C), aber dunklen, gut durchlüfteten und staubfreien Raum. Man kann die Thymiantriebe zu einem kleinen Bündel zusammenbinden und kopfüber aufhängen oder sie lose auf einem Backpapier auslegen.3

Für die Trocknung im Backofen bei 30-35 °C die Thymiantriebe lose auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 1 bis 2 Stunden im Backofen langsam trocknen lassen. Dabei unbedingt die Ofentüre ein Stück weit offen lassen, damit Feuchtigkeit entweichen kann. Alternativ kann man Thymian auch im Dörrautomaten bei maximal 40 °C trocknen. Die Trocknung in der Mikrowelle ist zwar möglich, empfehlen wir jedoch nicht.3

Sobald die Bündel rascheln, die Stiele leicht durchbrechen und man die Blätter zwischen den Fingern zerreiben kann, ist der Thymian optimal getrocknet. Streifen Sie die getrockneten Blätter vorsichtig von den Trieben ("abrebeln") und füllen Sie diese in luftdicht verschliessbare Dosen oder Schraubgläser. Diese muss man an einem trockenen und lichtgeschützten Ort aufbewahren.3

Veganes Rezept für Linsen-Aufstrich mit Thymian

Zutaten (für 4 Personen): 300 g rote Linsen (gekocht), 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Rapsöl, 50 g getrocknete Tomaten (ohne Öl), 1 TL Thymian, schwarzer Pfeffer, Paprikapulver (edelsüss).

Zubereitung: Rote Linsen in Wasser kochen (siehe Anleitung hier). Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Rapsöl in einer Bratpfanne kurz anrösten. Linsen, Schalotte und Knoblauch abkühlen lassen. Alle Zutaten in ein Mixgerät geben oder in einer Schüssel mit einem Pürierstab zerkleinern. Mit Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Teezubereitung mit Thymian

Thymian-Tee trinkt man vor allem bei Atemwegsbeschwerden wie Husten und Heiserkeit. 1 TL getrockneter Thymian pro Tasse mit heissem Wasser übergiessen und 10 Min. abgedeckt ziehen lassen. Mit einem Sieb filtern und ggf. mit ein wenig Honig süssen.

Vegane Rezepte mit getrocknetem Thymian finden Sie unter dem Hinweis: "Rezepte, die am meisten von dieser Zutat haben".

Nicht nur Veganer oder Vegetarier sollten das lesen:
Veganer essen oft ungesund. Vermeidbare Ernährungsfehler
.

Einkauf - Lagerung

Bei Grossverteilern wie Coop, Migros, Denner, Volg, Spar, Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Hofer und Billa findet man getrockneten Thymian im Sortiment, teilweise auch in Bio-Qualität. Reformhäuser und Bio-Supermärkte wie Denn's Biomarkt und Alnatura verkaufen ebenfalls getrockneten Bio-Thymian.

Thymian mit Rohkost-Qualität (schonende Trocknung) ist selten, jedoch über den Online-Handel erhältlich. Zudem kann man diesen auch selbst herstellen.

Die Verfügbarkeit von getrocknetem Thymian ist je nach Grösse des Ladens, Einzugsgebiet etc. unterschiedlich. Bei Interesse klicken Sie auf unsere erfassten Lebensmittelpreise für die D-A-CH-Länder (oben unter dem Zutatenbild). Dort finden Sie aktuelle Preise und mit Klick deren Entwicklung bei verschiedenen Anbietern.

Tipps zur Lagerung

Getrockneter Thymian sollte man vor Licht und Feuchtigkeit geschützt in Glas- oder Blechgefässen aufbewahren. Man sollte Kunststoffbehälter meiden, da diese das ätherische Öl angreifen kann.

Inhaltsstoffe - Nährwerte - Kalorien

Realitätsnah zeigen wir Ihnen hier die Inhaltsstoffe von Gewürzen und Kräutern pro 1 g (statt pro 100 g wie üblich).

1 g getrockneter Thymian (roh) besitzt einen Kaloriengehalt von 2,76 kcal. Enthalten sind 0,64 g Kohlenhydrate, 0,09 g Protein und 0,07 g Fett pro Gramm Thymian.1

Getrockneter Thymian führt einen hohen Anteil an Vitamin K. 1 g enthält 17,1 µg, was 22,9 % des Tagesbedarfs entspricht. Nur getrockneter Bärlauch hat noch einen höheren Gehalt mit 26,25 µg/1g.1 Der Gehalt an Eisen ist ebenfalls sehr hoch. Die enthaltenen 1,24 mg/1g entsprechen 8,83 % des Tagesbedarfs. Einen ähnlich hohen Eisengehalt haben getrocknetes Basilikum (0,98 mg/1g) und getrockneter Majoran (0,83 mg/1g).1

Thymian enthält zudem wertvolle ätherische Öle, die u. a. Thymol (10-64 %) und Carvacrol8, sowie Borneol, Cymol, Pinen, Gerbstoffe, Flavonoide und phenolischen Verbindungen enthalten.2,9

Nährstofftabellen

Die gesamten Inhaltsstoffe von getrocknetem Thymian, die Abdeckung des Tagesbedarfs und Vergleichswerte mit anderen Zutaten finden Sie in den folgenden Nährstofftabellen. Im Artikel Nährstoffe umfassend erklärt bekommen Sie einen detaillierten Einblick in das Thema.

Nährwerte
pro 100g 2000 kcal

Die Zahlen zeigen die %-Abdeckung  des durchschnittlichen Tagesbedarfs eines Menschen, ausgehend von einer Nahrungsaufnahme von 2000 kcal - für eine Portion dieses Rezeptes.

Meist isst man mehrmals am Tag und weitere Stoffe kommen so dazu. Der Ausgleich kann über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen.

Energie276 kcal
1'155 kJ
13,8 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 2000kcal
Fett/Lipide7,4 g10,6 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 70g
davon gesättigte Fette2,7 g13,6 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 20g
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe)64 g23,7 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 270g
davon Zucker1,7 g1,9 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 90g
Ballaststoffe37 g148,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 25g
Proteine/Eiweiss9,1 g18,2 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 50g
Kochsalz (Na:55,0 mg)140 mg5,8 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA: 2.4g
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine/Eiweiss
Kochsalz

Essenzielle Mikronährstoffe mit den höchsten Anteilen pro 100g 2000 kcal
VitVitamin K 1'714 µg2'286,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 75 µg
ElemEisen, Fe 124 mg883,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 14 mg
ElemMangan, Mn 7,9 mg393,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 2,0 mg
ElemCalcium, Ca 1'890 mg236,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 800 mg
VitFolat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (ex Vit. B9, B11) 274 µg137,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 200 µg
ElemKupfer, Cu 0,86 mg86,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 1,0 mg
ProtTryptophan (Trp, W) 0,19 g75,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 0,25 g
VitVitamin C, (Ascorbinsäure) 50 mg63,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 80 mg
VitVitamin E, Alpha-Tocopherol (TE, E307) 7,5 mg62,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 12 mg
ElemZink, Zn 6,2 mg62,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 10 mg

Detaillierte Mikronährstoffe und Tagesbedarfsabdeckung pro 100g

Erklärungen zu Nährstofftabellen im Allgemeinen

Inhaltsstoffangaben können in der Praxis um mehr als das Doppelte oder die Hälfte schwanken; das ist vor allem abhängig von der Bodenqualität, dem Klima, der Sorte, der Art des Anbaus und vom Erntezeitpunkt. Trotzdem findet man in vielen Tabellen irreführend präzise Zahlen, weil dort der exakte Durchschnitt aus mehreren Chargen notiert ist.

Solche Tabellen führen alleine in Europa ca. 25 Organisationen. Siehe "European Food Information Resource Network" (EuroFIR). Man nennt sie "Food Composition Data (FCD)" bzw. Nährwertdatenbanken.

Wo möglich, verwenden wir aus Gründen der Internationalität die "National Nutrient Database for Standard Reference Release" des Landwirtschaftsministeriums der USA (USDA) und ergänzen sie vor allem dort, wo grosse Unterschiede zwischen Kontinenten vorkommen oder Werte beim USDA fehlen. Sie finden jeweils Notizen über die Herkunft unserer Informationen. Bitte verwenden Sie die Kommentarfunktion, falls Sie mehr wissen oder Fragen/Anregungen haben.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essenzielle Aminosäure ALA (Omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich, ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "+" über dem Zutatenbild - mit Erläuterungen. Sie finden dort aber auch andere Zeichen, die bei Klick oder "Maus darüber" Erklärungen abgeben.

Das Rezept zum Erb-Müesli ist so zusammengesetzt, dass es den ganzen Tagesbedarf an ALA (dem pflanzlichen Omega-3) abdeckt und ein besonders gesundes Verhältnis zu LA mitbringt (1:1).

Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit den Zahlen von konventionellen westlichen Lebensstilen zu vergleichen.

Nicht nur Veganer oder Vegetarier sollten diesen Link lesen: 
Veganer essen oft ungesund. Vermeidbare Ernährungsfehler.

Fettsäuren, mehrfach ungesättigt pro 100g 2000 kcal

Die Zahlen zeigen die %-Abdeckung  des durchschnittlichen Tagesbedarfs eines Menschen, ausgehend von einer Nahrungsaufnahme von 2000 kcal - für eine Portion dieses Rezeptes.

Meist isst man mehrmals am Tag und weitere Stoffe kommen so dazu. Der Ausgleich kann über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen.

Alpha-Linolensäure; ALA; 18:3 Omega-3 0,69 g35,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach CH-EDI-Verordnung: 2,0 g
Linolsäure; LA; 18:2 Omega-6 0,50 g5,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach CH-EDI-Verordnung: 10 g

Aminosäuren, essentielle pro 100g 2000 kcal

Die Zahlen zeigen die %-Abdeckung  des durchschnittlichen Tagesbedarfs eines Menschen, ausgehend von einer Nahrungsaufnahme von 2000 kcal - für eine Portion dieses Rezeptes.

Meist isst man mehrmals am Tag und weitere Stoffe kommen so dazu. Der Ausgleich kann über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen.

Tryptophan (Trp, W) 0,19 g75,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 0,25 g
Isoleucin (Ile, I) 0,47 g38,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 1,2 g
Valin (Val, V) 0,50 g31,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 1,6 g
Threonin (Thr, T, irreversibel transaminiert) 0,25 g27,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 0,93 g
Leucin (Leu, L) 0,43 g18,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 2,4 g
Lysin (Lys, K, irreversibel transaminiert) 0,21 g11,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach WHO-Protein-2002: 1,9 g

Vitamine pro 100g 2000 kcal

Die Zahlen zeigen die %-Abdeckung  des durchschnittlichen Tagesbedarfs eines Menschen, ausgehend von einer Nahrungsaufnahme von 2000 kcal - für eine Portion dieses Rezeptes.

Meist isst man mehrmals am Tag und weitere Stoffe kommen so dazu. Der Ausgleich kann über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen.

Vitamin K 1'714 µg2'286,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 75 µg
Folat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (ex Vit. B9, B11) 274 µg137,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 200 µg
Vitamin C, (Ascorbinsäure) 50 mg63,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 80 mg
Vitamin E, Alpha-Tocopherol (TE, E307) 7,5 mg62,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 12 mg
Thiamin (Vitamin B1) 0,51 mg47,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 1,1 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 0,55 mg39,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 1,4 mg
Niacin (ex Vitamin B3) 4,9 mg31,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 16 mg
Riboflavin (Vitamin B2) 0,40 mg29,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 1,4 mg
Vitamin A, als RAE 190 µg24,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 800 µg
Vitamin D 0 µg< 0,1 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 5,0 µg

Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) pro 100g 2000 kcal

Die Zahlen zeigen die %-Abdeckung  des durchschnittlichen Tagesbedarfs eines Menschen, ausgehend von einer Nahrungsaufnahme von 2000 kcal - für eine Portion dieses Rezeptes.

Meist isst man mehrmals am Tag und weitere Stoffe kommen so dazu. Der Ausgleich kann über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen.

Calcium, Ca 1'890 mg236,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 800 mg
Magnesium, Mg 220 mg59,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 375 mg
Kalium, K 814 mg41,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 2'000 mg
Phosphor, P 201 mg29,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 700 mg
Natrium, Na 55 mg7,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 800 mg

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) pro 100g 2000 kcal

Die Zahlen zeigen die %-Abdeckung  des durchschnittlichen Tagesbedarfs eines Menschen, ausgehend von einer Nahrungsaufnahme von 2000 kcal - für eine Portion dieses Rezeptes.

Meist isst man mehrmals am Tag und weitere Stoffe kommen so dazu. Der Ausgleich kann über einen längeren Zeitraum hinweg erfolgen.

Eisen, Fe 124 mg883,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 14 mg
Mangan, Mn 7,9 mg393,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 2,0 mg
Kupfer, Cu 0,86 mg86,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 1,0 mg
Zink, Zn 6,2 mg62,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 10 mg
Selen, Se (Selenium, Halbmetall) 4,6 µg8,0 %
Empfohlene Tagesdosis nach EU: LMIV-2011: 55 µg

Wirkungen auf die Gesundheit

Ist getrockneter Thymian gesund? Echter Thymian ist wegen seines ätherischen Öls ein besonders gesundes Gewürz. Die Wirkung beruht grösstenteils auf dem enthaltenen Thymol und Carvacrol. Diese liegen in der Pflanze vor und in besonders hoher Konzentration in Thymianöl, das man durch Wasserdampfdestillation gewinnt. In vitro-Untersuchungen bestätigen deren antioxidative, antimikrobielle, schleimlösende und antibakterielle Wirkung.8 Thymian weist in vitro auch einen antiviralen Effekt auf bei Herpes Simplex Viren und Influenzaviren ("Grippeviren") auf.9 Man setzt es deshalb gerne gegen Husten und bei Erkältung ein (siehe Verwendung als anerkannte Heilpflanze).

Das Kraut hat auch eine krampflösende Wirkung.8 Untersuchungen zeigen, dass Extrakte von Thymian besser gegen Menstruationsbeschwerden helfen als ein gängiges Schmerzmittel. Die Menstruationskrämpfe und somit die Schmerzen linderten sich schneller und stärker durch die Einnahme des Thymian-Präparats.10

Gefahren - Unverträglichkeiten - Nebenwirkungen

Für den Konsum von Thymian (Thymi herba) für Kinder unter 12 Jahren liegen keine Untersuchungen vor, weshalb die HMPC die Anwendung als Heilpflanze nicht empfiehlt. Ebenfalls rät man der Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit ab.5 Für die Verwendung von Thymian als Küchenkraut gibt es jedoch keine Einschränkungen, da dort die Dosierung gering ist.

Obwohl Thymian ein weitverbreitetes Gewürz ist, treten Allergien sehr selten auf. Bekannt ist der Fall eines 45-jährigen Mannes, der nach dem Konsum von Speisen mit Thymian oder Oregano allergische Reaktionen aufwies. Neben Juckreiz und Schwellungen der Lippen und der Zunge hatte er auch Schluckbeschwerden, Atembeschwerden, Lidödeme, Hypotonie (niedriger Blutdruck), Erbrechen und Übelkeit. Ein allergischer Hauttest ergab, dass der Mann auch auf andere Gewürze aus der Familie der Lippenblütengewächse reagierte. Die Kontrollgruppe hingegen hat auf keines der Gewürze reagiert.7

Thymian-Öl kann Hautreizungen und Dermatitis auslösen.8

Ist Thymian roh giftig? Die toxische Dosis liegt bei 10 g von getrocknetem Thymian pro Tag.8

Verwendung als anerkannte Heilpflanze

Für die Gewinnung der pharmazeutischen Droge Thymian (Thymi herba) und Thymianblätter (Thymi folium) sind nach Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) die beiden Arten Thymus vulgaris und Thymus zygis oder eine Mischung beider Arten erlaubt. Das HMPC stuft die Wirksamkeit von Thymian (Blätter und Blüten) gegen Husten bei Erkältungen unter "traditional use" ein. Dies bedeutet, dass trotz unzureichender Evidenz aus klinischen Studien die Wirksamkeit dieser pflanzlichen Arzneimittel plausibel ist und es Belege dafür gibt, dass man sie seit mindestens 30 Jahren (einschliesslich mindestens 15 Jahre innerhalb der EU) sicher auf diese Weise verwendet.5 Die ESCOP hat 2003 eine Monografie für Thymian (Thymi Herba – Thyme) herausgegeben. Zugelassen ist auch Thymianöl vom Thymoltyp (Thymi typo thymolo aetheroleum). Dieses wendet man äusserlich (Einreibungen, Bäder) an und es dient der Linderung von Erkältungssymptomen.6

Thymian hat eine krampflösende und desinfizierende Wirkung. Der Hauptwirkstoff ist das ätherische Öl. Thymian-Tee oder Auszüge in Form von Tropfen oder Säften helfen gegen Katarrhe der oberen Luftwege, Husten (Keuchhusten), Bronchitis und lindern asthmatische Anfälle.2,8 Thymian ist zudem appetitanregend und hilft bei der Verdauung.2

Ökologischer Fussabdruck - Tierwohl

Der ökologische CO2-Fussabdruck eines Lebensmittels hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Eine entscheidende Rolle spielt die Art der landwirtschaftlichen Produktion (konventionell vs. ökologisch), durchschnittliche bzw. saisonale oder regionale Produktion, inländische Produktion bzw. Import per Lkw, Schiff oder Flugzeug, unterschiedliche Verpackungsarten und ob es sich um Frischwaren oder Tiefkühlwaren handelt.12 Trotz umfangreicher Recherche konnten wir jedoch keine genauen Angaben zum ökologischen CO2-Fussabdruck von Thymian finden.

Thymian ist eine trockenheitstolerante Pflanze. Man kann sie deshalb in einigen Fällen ohne künstliche Wasserversorgung anbauen. Bei kommerziellem Anbau in Gebieten, in denen es im Sommer nicht regnet, sind jedoch Bewässerungen erforderlich.

In der konventionellen Landwirtschaft bedient man sich zum Schutz vor unerwünschten Pflanzen und Insekten oftmals synthetischer Herbizide und Pestizide. Diese schaden jedoch nicht nur nachweislich der Umwelt, sondern können auch direkte negative Effekte auf den Menschen haben. Oftmals finden sich auch im Endprodukt noch Rückstände der während des Anbaus eingesetzten Pflanzenschutzmittel, was man auch bei Thymian feststellen konnte. In mehreren Untersuchungen zu Pestizidrückständen in Kräutern überschritt die gefundene Menge in Thymian sogar die Höchstzulassungsmenge.13,14 Idealerweise greift man beim Einkauf also auf Kräuter aus biologischer Landwirtschaft zurück oder baut diese direkt selber an, was zusätzlich unnötige Verpackungen und Transport und damit einhergehende Emissionen einspart.

Weltweites Vorkommen - Anbau

Ursprünglich kommt Thymian in den Felsenheiden und immergrünen Buschwäldern des Mittelmeerraums vor. Ausserhalb dieses Gebietes kommt er selten wild vor. Man kultiviert Thymian oft in Gärten, da er eine beliebte Gewürz- und Heilpflanze ist.2

Anbau - Ernte

Echter Thymian bevorzugt einen geschützten, warmen und sonnigen Standort. Der Boden sollte relativ nährstoffarm, leicht sandig und durchlässig sein. Thymian lässt sich gut im Topf auf dem Balkon anbauen. Staunässe mag Thymian gar nicht, weshalb wasserdurchlässiger Boden mit guter Drainage wichtig ist.4

Ab Ende Februar kann man Thymian für die Voranzucht aussähen, damit man sie im Mai auspflanzen kann. Alternativ kann man ihn zwischen April und Juni direkt ins Freiland säen. Thymian ist ein Lichtkeimer, d.h. die Samen darf man nicht mit Erde bedecken. Thymian lässt sich gut neben Lavendel, Rosmarin und Salbei anpflanzen. Man sollte kein Majoran oder Pfefferminze neben Thymian setzten, da sich die Kräuter nicht vertragen.4

Echter Thymian ist winterhart. Ab Mitte August sollte man nicht mehr düngen und das Kraut nicht mehr zurückschneiden. Beides regt die Bildung von neuen Trieben an, die bis zum Winter nicht mehr richtig ausreifen und deshalb erfrieren können. Man sollte den Boden um die Pflanze mit Tannen- oder Fichtenzweigen bedecken, um die Wurzeln vor Frost zu schützen.4

Industrielle Herstellung

Bei der kommerziellen Produktion reinigen Siebe oder Gebläse den Thymian von Sand, Erde oder Steinen. Anschliessend rebeln spezielle Mühlen die Thymianblätter mechanisch. In der Industrie erfolgt die Trocknung von rohen Thymianblättern mehrheitlich durch heisse Luft in speziellen Öfen oder auf Bändern. Bei der Gefriertrocknung kühlt man die Kräuter durch flüssigen Stickstoff schockartig auf -18 °C ab. Im Vakuum wandelt sich das entstandene Eis direkt in den gasförmigen Zustand um (Wasserdampf), und lässt sich so leicht absaugen. Diese Technik ist zwar teurer, sorgt aber dafür, dass die Kräuter ihre Struktur, natürliche Farbe sowie Geschmack auch über längere Lagerzeiten hinweg bewahren.11

Kräuter sind manchmal mit Keimen belastet, welche die Gesundheit schädigen oder ihre Haltbarkeit verringern können. Daher beseitigt man diese mit speziellen Dampf- und Hitze-Entkeimungsverfahren. Innerhalb der EU ist die Behandlung mit ionisierenden Strahlen erlaubt. Diese Methode kommt nicht in jedem EU-Land zum Einsatz und einige Länder importieren nur nicht bestrahlte Waren.11

Weiterführende Informationen

Der Echte Thymian (Thymus vulgaris) gehört zur Pflanzengattung Thymian (Thymus) innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Weitere bekannte und als Gewürz oder Heilpflanze verwendete Verwandte sind Sand-Thymian (Thymus serpyllum), Zitronen-Thymian (Thymus × citriodorus) und Breitblättriger Thymian (Thymus pulegioides).

Alternative Namen

Echter Thymian nennt man auch Garten-Thymian, Römischer Quendel, Immenkraut, Kunerle, Kuttelkraut und Zimis. Der englische Name ist thyme.

Zugelassene Phytopharmaka sind Thymi herba, Thymi folium und Thymi aetheroleum.

Sonstige Anwendungen

Das ätherische Öl des Thymians verwendet man in Mundspülungen und Badezusätzen (Erkältungsbad), sowie als Duftmittel zur Raumerfrischung. Die Blätter verwendet man auch als Räuchermittel. Thymian-Öl vertreibt zudem Insekten, Moskitos, Flöhe, Läuse und Motten.8

Literaturverzeichnis - 14 Quellen

1.

USDA United States Department of Agriculture.

2.

Apotheker Pahlow M. Das grosse Buch der Heilpflanzen. Gesund durch die Heilkräfte der Natur. Hamburg: Nikol Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG; 9. Auflage. 2020.

3.

Mein schöner Garten. Thymian trocknen: So gelingt es.

4.

Plantura.garden Thymian pflanzen: Standort, Aussaat & gute Nachbarn.

5.

EMA 2013. European Medicines Agency. Evaluation of Medicines for Human Use. Doc. Ref.: EMA/HMPC/342332/2013 London 12 November 2013. COMMITTEE ON HERBAL MEDICINAL PRODUCTS (HMPC). Community herbal monograph on Thymus vulgaris L. and Thymus zygis L., herba.

6.

Kooperation Phytopharmaka. Arzneiplanzenlexikon. Thymian.

7.

Benito M, Jorro G, Morales C, Peláez A, Fernández A. Labiatae allergy: systemic reactions due to ingestion of oregano and thyme. Ann Allergy Asthma Immunol. 1996 May;76(5):416-8.

8.

Salehi B, Mishra AP, Shukla I, Sharifi-Rad M, Contreras MDM, Segura-Carretero A, Fathi H, Nasrabadi NN, Kobarfard F, Sharifi-Rad J. Thymol, thyme, and other plant sources: Health and potential uses. Phytother Res. 2018 Sep;32(9):1688-1706.

9.

Hammoudi Halat D, Krayem M, Khaled S, Younes S. A Focused Insight into Thyme: Biological, Chemical, and Therapeutic Properties of an Indigenous Mediterranean Herb. Nutrients. 2022 May 18;14(10):2104.

10.

Salmalian H, Saghebi R, Moghadamnia AA, Bijani A, Faramarzi M, Nasiri Amiri F, Bakouei F, Behmanesh F, Bekhradi R. Comparative effect of thymus vulgaris and ibuprofen on primary dysmenorrhea: A triple-blind clinical study. Caspian J Intern Med. 2014 Spring;5(2):82-8.

11.

Bundeszentrum für Ernährung. Kräuter Verarbeitung.

12.

Reinhardt G, Gärtner S, Wagner T. Ökologische Fussabdrücke von Lebensmitteln und Gerichten in Deutschland. Institut für Energie - und Umweltforschung Heidelberg. 2020.

13.

Kowalska G. Pesticide Residues in Some Polish Herbs. Agriculture 10(5). 2020.

14.

Reinholds I, Pugajeva I, Bavrins K, et al. Mycotoxins, pesticides and toxic metals in commercial spices and herbs. Food Additives & Contaminants Vol 10. 2017.

AutorInnen: |

Kommentare