Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Echter Lorbeer

Die glänzenden, aromatisch duftenden Blätter des Echten Lorbeer kann man frisch und getrocknet verwenden. Sie haben ein einzigartiges pikant-würziges Aroma.
82/08/09  LA1:1ALA
Drucken

Der Echte Lorbeer ist eine Pflanzenart dessen Blätter gerne für die Zubereitung von Wildgerichten, Eintöpfen oder Saucen verwendet werden. In frischem Zustand sind die Bitterstoffe besser wahrnehmbar als in getrocknetem, wodurch damit gewürzte Speisen schneller den charakteristischen Geschmack erhalten. Obwohl der Echte Lorbeer an sich nicht giftig ist, gibt es ähnlich aussehende Pflanzenarten, beispielsweise die Lorbeerkirsche, deren Konsum gesundheitliche Risiken birgt!

Verwendung in der Küche:Als Gewürz passt er zu Suppen, Eintöpfen, Fleisch- und Fischgerichten, ebenfalls zu eingelegten Gurken, Heringen, Sülzen und zur Essigaromatisierung. Aufgrund seiner starken Würzkraft sollte er nur sparsam verwendet werden. Der Geschmack wird langsam abgegeben, weshalb eine lange Garzeit notwendig ist.1

Inhaltsstoffe:Das im Blatt enthaltene ätherische Öl (Ol. Lauri folii), weist folgende Bestandteile auf: 45 % Cineol, 12 % Terpene, 3-4 % Sesquiterpene, 3 % Methyleugenol und weiter α- und β-Pinen, Phellandren, Linalool, Geraniol und Terpineol.1

Gefahren / Unverträglichkeiten:Manche Pflanen ähneln dem Erscheinungsbild des Echten Lorbeers - z.B. der Kirschlorbeer oder die Lorbeerkirsche. Die gesamte Pflanze (Blätter und Früchte) gilt als giftig (Giftpflanze des Jahres 2013). Der echte Lorbeer stellt allerdings keine bekannten, gesundheitlichen Risiken dar.

Allgemeine Information:Der Echte Lorbeer (Laurus nobilis), auch Edler Lorbeer oder Gewürzlorbeer genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lorbeeren (Laurus) innerhalb der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae).1

Der Strauch oder Baum kann bis zu 10 Metern hoch werden, die ledrigen, oberseits glänzenden Laubblätter sind am Rand leicht gewellt und duften aromatisch. Der Echte Lorbeer kommt aus Vorderasien und verbreitete sich über den Mittelmeerraum bis zum pazifischen nordwestlichen Nordamerika.1

Beim Einzug als erfolgreicher Triumphator in die Stadt Rom war der Feldherr mit Lorbeer bekränzt (Corona triumphalis). Mit dem Übergang zum Kaiserreich trugen auch die römischen Kaiser einen Lorbeerkranz, und später erhielten ihn auch Sieger bei Spielen. Der Lorbeerkranz steht bis heute sprichwörtlich für eine besondere Auszeichnung. Er gilt als Symbol des Ruhmes, Sieges und Friedens.1

Literatur / Quellen:1. Wikipedia. Echter Lorbeer [Internet]. Version 13.05.2018 [zitiert am 19.05.2018]. Verfügbar unter: de.wikipedia.org/wiki/Echter_Lorbeer


Drucken