Foundation Diet and Health

The best perspective for your health

The best perspective for your health

The best perspective for your health

The best perspective for your health

The Daily Apple: An Apple a Day Keeps the Doctor Away

If you eat an apple every day, you are doing a lot of good for your health and truly keeping the doctor away. A classic superfood.
Comments Print

raw-vegan

2min easy  
  Water 85.6%  97/02/01  LA : ALA


Ingredients (for serving, )

Click for nutrient tables

Preparation

  1. Wash the apple. Do so even if it is an organic apple.

  2. Chew well and eat the apple with the skin because the skin contains the most interesting compounds, those that have the task of protecting the apple and warding off fungi and bacteria.

Recipes with nutrient tables


Commenting (as guest) or log in
Comments Print
Author
Ernst Erb, picture from the year 2003
Ernst Erb, Switzerland
Mein Lebenslauf hat mich motiviert, die "Stiftung Gesundheit und Ernährung Schweiz" zu gründen. Im Beitrag "Schicksalsschläge, tödliche Krankheit, Gesundheit, Leben!" schildere ich etwas davon. Ein ebenso wichtiger Punkt bildet die Erfahrung aus dem Aufbau von Radiomuseum.org: Es bekommen zu viele Menschen bereits ab Alter 65 schwerwiegende Krankheiten. So lang wie möglich zu leben ist nicht das Ziel, sondern so aktiv, positiv und glücklich wie möglich. Der Weg des geringsten Widerstands führt nicht dazu. Nur im Leid schafft man grössere persönliche Veränderungen. Im Alter von 41 Jahren brachte mich die Todesangst vor meinem Krebsleiden dazu, über mein Leben zu reflektieren und auch bezüglich Krankheit selbstverantwortlich zu handeln. Heute bin ich froh, dass ich durch sehr schwierige Lebensphasen gehen musste. Dadurch konnte ich meine Lebensführung so verändern, dass ich auch im achtzigsten Lebensjahr (2015) >60 Stunden pro Woche am PC arbeiten und dabei leistungsfähig bleiben kann. Es ist falsch, so viele Stunden sitzend zu verbringen (früher waren es mehr), doch versuche ich das durch Ausdauersportarten (schnelles Wandern, Bergwandern) und leider nicht immer täglich ausgeführte Übungen (7 Min Workout ab iPhone) auszugleichen. Ich darf annehmen, dass mir die langjährige (Pesci-)vegane Ernährung mit ca. 90% Rohkostanteil meine Gesundheit gibt. Leider sind es mit Sicherheit nicht meine Gene. Auch als Angestellter sah ich meine Arbeit nie als Job, sondern als Hobby, das mich interessierte. Als ich eigene (kleine) Firmen aufbaute, war mir das Wohlergehen der Mitarbeiter besonders wichtig. Erfolg oder Misserfolg hing zu einem grossen Teil von ihnen ab. Es war nie mein Ziel, reich zu werden, sondern etwas individuell und intelligent aufzubauen, so dass es vielleicht Erfolg haben kann. Trotzdem kann ich es mir nun erlauben, mit meiner Erfahrung und meinen Möglichkeiten etwas aufzubauen, das interessierten Menschen zugut kommen kann. Zum Glück geben mir auch junge Menschen, die an "diet-health.info" mitarbeiten, das Gefühl echter Teamarbeit. Mit Skype und TeamViewer ist es möglich, mit geographisch weit verstreuten MitarbeiterInnen zu arbeiten. Selbst Professoren oder Ärzte beteiligen sich an diesem speziellen Projekt, indem sie eigene Texte beisteuern. Unsere Themenbereiche erfassen eigentlich alles, was uns Menschen ausmacht: Gesundheit - Prinzipien/Allg. - Heilkunde - Ernährung - Produktion/Handel - Drogen - Aktivität - Lifestyle - Politik - Wellness - Natur - Umwelt - Persönlichkeit - Ethik - Soziales / Religion. Noch weiss ich nicht, ob "diet-health.info" mit diesem Versuch, den Menschen "nur" solide Zusammenhänge zu vermitteln, auch die notwendige Beachtung erhalten kann. Doch meine ich, dass es reflektierende Menschen gibt, die Zusammenhänge verstehen wollen, statt jedem Modetrend lemmingehaft nachzugehen oder sich zu einem leicht begehbaren Weg (ver-)führen zu lassen. Ob die auch den notwendigen Willen zum Lesen mitbringen? Mir fehlte eine solch umfassende Quelle, die mir ungefärbte Antworten auf wichtigste Fragen gibt. Deshalb versuche ich diesen "vorher vergeblich gesuchten Hafen" aufzubauen. Hoffentlich habe ich auch die Zeit und Kraft dazu. Die Auszeichnung mit dem Sigillum Magnum, ausgerechnet an der Universität Bologna, der Titel "Marconista del XXI secolo" und die Anerkennung zu diet-health durch die grösste Tierschutzorganisation Italiens, der LAV, geben mir weiteren Mut.

... more

Notes about recipe

If you eat an apple every day, you are doing a lot of good for your health and truly keeping the doctor away. A classic superfood.

“An apple a day keeps the doctor away” is a well-known saying that originated in Wales, where it first appeared in a magazine as: “Eat an apple on going to bed, and you’ll keep the doctor from earning his bread.”

At the beginning of the twentieth century, apples would have been called a superfood because they were commonly recommended as a way to increase longevity. According to Wikipedia, the current form of the saying comes from Elizabeth Mary Wright, the wife of philologist Joseph Wright, and was published in the book “Rustic Speech and Folklore” (1913).

From Ärzte Zeitung online (Physicians news online), April 13, 2015: After a raw analysis of the data, it was found that those who eat an apple daily actually had significantly fewer visits to the doctor: 39 % had either not been or been to the doctor only once in the twelve months prior to the survey; for the people who didn’t eat apples, it was only 33 %.
However, the differences were less striking when it was taken into account that the apple eaters had a higher level of education, smoked less often, earned more, and were thinner.

Only 9% of the 8700 adults in the 2007–10 NHANES Study regularly ate an apple. The consumption of prescription drugs was also investigated: Just under 48 % of the apple eaters had not needed prescription drugs in the previous month, whereas only 42 % of those who didn’t eat apples were in this category.
The difference remained significant even when lifestyle and sociodemographic factors were taken into account.

NHANES stands for National Health and Nutrition Examination Survey.

Tips

Select apples that aren’t too sweet but that are more fruity; these will contain more of the good fruit acids.

We recommend eating an apple as a snack in the afternoon and not in the evening as fruit stimulates the digestive system. This is because modern apple cultivation isn’t comparable with earlier practices, and the apples today are much sweeter.

Under the rubric “Recipes” on our website, you can enter the keyword “daily requirement” in the search bar to get more tips about the recommended daily requirements for specific vitamins and minerals, for example, Daily Requirement for Selenium.

Alternate preparation

The daily apple is an ingredient — but less than a whole apple is used — in Erb Muesli as well as in the original Bircher Muesli created by Dr. med. Max Bircher-Benner.

Basic information about nutrition mistakes that you can avoid with helpful tips and suggestions for change can be found at the following link: A Vegan Diet Can Be Unhealthy. Nutrition Mistakes To Avoid.

Find recipes