Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Kürbiskern, getrocknet

Getrocknete Kürbiskerne sind reich an Nährstoffen. Sie sind vor allem in Amerika beliebt als Snacks, eignen sich aber auch zum Verfeinern von vielen Gerichten.
12/34/55  LA172:1ALA
Drucken

Kürbiskerne finden als Topping für Salat oder im Müsli Verwendung. Darüber hinaus eignen sie sich nicht nur gut als kleiner Snack für zwischendurch, man kann aus ihnen auch Kürbiskernöl herstellen.

Allgemeine Information zu Kürbissen:

Informationen zu den Kürbissen finden sich bei unserer Zutat: Kürbis, roh

Allgemeine Information zu Kürbiskernen:

Übersetzt aus "en.wikipedia.org/wiki/Pepita": "Pepita (von mexikanisch-spanischen für "pepita de calabaza", kleiner Kern des Kürbisses) ist ein spanischer Begriff für den essbaren Kern von Kürbissen (Genus Cucurbita). Die Samen sind typischerweise eher flach und asymmetrisch oval, besitzen eine leicht grüne Farbe und oft eine weissliche Aussenhülle. Manche Kultivare sind Hüllenlos und werden nur für ihre Kerne gezüchtet."

Inhaltsstoffe:

Übersetzt aus "en.wikipedia.org/wiki/Pepita": "Kürbiskerne sind Nährstoffreich durch einen sehr hohen Porteingehalt, Ballaststoffen und zahlreichen Mikronährstoffen." Darunter sind beispielsweise auch "Niacin, Eisen, Zink, Mangan, Magnesium und Phosphor. ... Die Kerne sind eine gute Quelle von Riboflavin, Folsäure, Pantothensäure, Natrium und Kalium."

Verwendung von Kürbiskernen:

Trotz der Verwendung ungesalzener und normal getrockneten Kernen überwiegt die Aromatisierung von Kernen, wodurch sie meist geröstet und/oder gesalzen bzw. gewürzt erhältlich sind.

Übersetzt aus "en.wikipedia.org/wiki/Pepita""Kürbiskerne sind eine gebräuchliche Zutat in der mexikanischen Küche und werden auch geröstet als Snack serviert. Mariniert und geröstet sind sie ein sowohl herbstlicher, saisonaler Snack in den USA als auch ein kommerziell produzierter, das ganze Jahr über erhältlicher und vertriebener Snack, wie beispielsweise Sonnenblumenkerne. Pepitas sind bekannt unter ihrem spanischen Namen und typischerweise gesalzen und manchmal zusätzlich gewürzt/geschärft nach Abschluss des Röstprozesses (und heutzutage auch als fertig verpackte Produkte erhältlich). In dieser Form trifft man sie in Mexiko und anderen Ländern Lateinamerikas, dem Amerikanischen Südwesten und in speziellen Läden und mexikanischen Lebensmittelläden an."

Kürbiskerne herauslösen und säubern:

  1. Welche Kerne sind geeignet?
    Eine spezielle Sorte aus dem Handel, welche sich besonders gut eignet, ist der sogenannte (Steirische) "Ölkürbis". Dieser Sorte fehlt die den Samen umschliessende Schale, doch findet er hauptsächlich zu der Herstellung von Kürbiskernöl Verwendung. Allgemein eignen ich aber die Kerne aller essbaren Kürbisse für den Verzehr, bei Zierkürbissen hingegen ist Vorsicht geboten.
     
  2. Kerne entfernen und säubern
    Um Kürbiskerne zu benutzen, muss man diese zuerst herauslösen und säubern. Am besten man wäscht als erstes die Fasern so gut wie möglich von Hand ab. Eine weitere Möglichkeit ist das Einlegen der Kerne in starkes Salzwasser, um das noch anhaftende Fruchtfleisch zu lösen. Alle übrigen Faserreste kann man mit einem Küchentuch entfernen.
     
  3. Kürbiskerne von der Schale befreien
    Man kann die Kerne vor der Zubereitung schälen oder aber auch danach. Für das Schälen empfiehlt es sich die getrockneten Kerne vorsichtig mit einem Wallholz auf einer glatten Unterlage zu bearbeiten. Durch die Ausübung von leichtem Druck bricht die Schale. Nun kann man die Schnittstellen mit beiden Daumennägeln auseinanderbrechen und die Kerne von der Schale befreien.

Weitere Zubereitungsmöglichkeiten: Sie können die Kerne auch zusammen mit etwas Öl und Kräutern anrösten um sie als gewürzten Snack für Zwischendurch zu verwenden.


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie 559 kcal28,0 %
Fett/Lipide 49 g70,1 %
davon gesättigte Fette 8,7 g43,3 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 11 g4,0 %
davon Zucker 1,4 g1,6 %
Ballaststoffe 6 g24,0 %
Proteine (Eiweiss) 30 g60,5 %
Kochsalz (Na:7,0 mg)18 mg0,7 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal
ProtTryptophan (Trp, W) 0,58 g232,0 %
ElemMangan, Mn 4,5 mg227,0 %
FettLinolsäure; LA; 18:2 omega-6 21 g207,0 %
ElemPhosphor, P 1'233 mg176,0 %
ElemMagnesium, Mg 592 mg158,0 %
ElemKupfer, Cu 1,3 mg134,0 %
ProtPhenylalanin (Phe, F) 1,7 g112,0 %
ProtThreonin (Thr, T) 1 g107,0 %
ProtIsoleucin (Ile, I) 1,3 g103,0 %
ProtLeucin (Leu, L) 2,4 g100,0 %

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal
Linolsäure; LA; 18:2 omega-6 21 g207,0 %
Alpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-3 0,12 g6,0 %

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal
Tryptophan (Trp, W) 0,58 g232,0 %
Phenylalanin (Phe, F) 1,7 g112,0 %
Threonin (Thr, T) 1 g107,0 %
Isoleucin (Ile, I) 1,3 g103,0 %
Leucin (Leu, L) 2,4 g100,0 %
Valin (Val, V) 1,6 g98,0 %
Lysin (Lys, K) 1,2 g66,0 %
Methionin (Met, M) 0,6 g65,0 %


Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal
Phosphor, P 1'233 mg176,0 %
Magnesium, Mg 592 mg158,0 %
Kalium, K 809 mg40,0 %
Calcium, Ca 46 mg6,0 %
Natrium, Na 7 mg1,0 %

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Mangan, Mn 4,5 mg227,0 %
Kupfer, Cu 1,3 mg134,0 %
Zink, Zn 7,8 mg78,0 %
Eisen, Fe 8,8 mg63,0 %
Selen, Se 9,4 µg17,0 %
Drucken