Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Paul Watzlawick - Wenn die Lösung das Problem ist (SWR-BW)

In einem Vortrag von 1987: "Wenn die Lösung das Problem ist" erfahren wir von Prof. Paul Watzlawick wie wir eigentlich "funktionieren".
Kommentare Drucken
44:05 Deutsch


Kanal: Plattform:YouTube
Erschienen am:23. August 2011 Produzent:Paul Watzlawik, Prof. Dr.
Anzahl Aufrufe: 592'573 am 28. Mai 2017
Rubrik(en): Persönlichkeit, Ethik, Soziales / Religion
Oberbegriffe:Bildung & Unterricht Tags:Ethik erklärt

Vortrag aus dem Jahr 1987 aus dem Evangelischen Bildungswerk Hospitalhof Stuttgart. Produktion von GIGAHERZ im Auftrag des SWR, Redaktion Monika Presting. Ausgestrahlt am 25.2.2007. Zitat aus Wikipedia zu Prof. Dr. Paul Watzlawick (1921 - 2007): "... war ein österreichisch-amerikanischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Soziologe, Philosoph und Autor. Seine Arbeiten hatten Einfluss auf die Familientherapie und allgemeine Psychotherapie. Im deutschsprachigen Raum wurde er vor allem durch seine Veröffentlichungen zur Kommunikationstheorie und über den radikalen Konstruktivismus einem größeren Publikum bekannt." Watzlawick veröffentlichte 18 Bücher, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden.

Text beim Video:
"Warum finden Probleme, auf deren Lösung Menschen ihre ganze Kraft konzentrieren, dennoch keine Lösung? Anhand vieler anschaulicher Beispiele vermittelt der Psychoanalytiker und C.G. Jung-Schüler Paul Watzlawick in diesem Vortrag seine Thesen, die heute wie vor 20 Jahren sehr bedenkenswert sind.
In den Achtziger Jahren wurde Professor Dr. Paul Watzlawick durch zahlreiche Bücher wie „Anleitung zum Unglücklichsein", „Irrwege und Umwege", „Vom Schlechten des Guten" oder „Wie wirklich ist die Wirklichkeit" berühmt."
...

"Ab 1976 lehrte er außerdem als Professor an der Stanford University, an der er heute noch als Emeritus liest. Professor Watzlawicks wissenschaftliche Arbeit gilt vor allem der Erforschung der menschlichen Kommunikation und ihrer Störungen. Als Vertreter des „Radikalen Konstruktivismus" vertritt Watzlawick eine wissenschaftstheoretische Position, die menschliches Wissen um die „Wirklichkeit" mehr oder weniger in Frage stellt."


Weitere Videos


Kommentieren (als Gast) oder anmelden
/ 60 Zeichen

/ 4000 Zeichen


Kommentare Drucken