Stiftung Gesundheit & Ernährung
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Walnüsse im Essen senken u.a. Nüchtern-Non-HDL-Cholesterin

Mit Walnüssen angereicherte Ernährung senkt das Nüchtern-Non-HDL-Cholesterin und das Apolipoprotein B bei gesunden kaukasischen Probanden: eine randomisierte, kontrollierte klinische Cross-over-Studie Klick für Titel Original


Autor(en): Wu L et al.
J / D / DOI: Metabolism: clinical and experimental / 03-2014 / 10.1016/j.metabol.2013.11.005

  • Studienpopulation (Menschen)
  • Anzahl Probanden:
    • Total (40) / Wirkstoffgruppe (40)
  • Studien-Art (Cross-Over-Studie)
  • Study method (in vivo)
  • Studiendauer:
    • Tage (56)

Studienschwerpunkte (META): Diese Sudie zeigt, dass 43 g Walnüsse pro Tag das Nicht-HDL-Cholesterin und Apolipoprotein-B senken, was sich positiv auf Herzkrankheiten auswirken kann.

Abstrakt sinngemäss

Hintergrund:
Mit dem Verzehr von 8 Walnüssen pro Tag während 8 Wochen erzielt man in der Studie ein geringeres Risiko für koronare Herzkrankheiten (KHK).

Ziel der Studie:
Wir haben die Wirkung von Walnüssen auf den Lipid- und Glukosestoffwechsel, Adipokine (im Fettgewebe gebildete Signalmoleküle mit Einfluss auf Stoffwechselvorgänge), Entzündungen und die Endothelfunktion (Zellschicht die die Innenfläche von Blut- und Lymphgefässe ausmacht) bei gesunden kaukasischen Männern und postmenopausalen Frauen im Alter von ≥50 Jahren untersucht.

Studien-Design:
Vierzig Probanden (Mittelwert ± Standardfehler: Alter 60 ± 1Jahre, BMI 24,9 ± 0,6 kg/m2; 30 Frauen) wurden in eine kontrollierte Cross-over-Studie aufgenommen und randomisiert (per Zufallsverfahren in Studien-Gruppen zugeordnet), um zunächst eine mit Walnüssen angereicherte (43 g/d) und dann eine westliche (Kontroll-)Diät oder umgekehrt zu erhalten, wobei jede Diät 8 Wochen dauerte und durch eine 2-wöchige Auswaschphase (in dieser Phase isst man wieder wie gewohnt, damit die Werte sich normalisieren) getrennt war. Zu Beginn und am Ende jeder Diätphase hat man Messungen der Nüchternwerte, ein Test mit gemischten Mahlzeiten und eine Bewertung der postprandialen Endothelfunktion (Kontrolle der Endothelfunktion nach der Mahlzeit) durchgeführt. Die Fläche unter der Kurve (AUC), die inkrementelle AUC (iAUC) und die Interaktion Behandlung×Zeit (Form der Kurve) haben die Studienverantwortlichen im Hinblick auf postprandiale Triglyceride, VLDL-Triglyceride, Chylomikron-Triglyceride, Glukose und Insulin bewertet.

Ergebnisse:
Im Vergleich zur Kontrolldiät reduzierte die Walnussdiät signifikant das Nicht-HDL-Cholesterin (Walnuss vs. Kontrolle: -10 ± 3 vs. -3 ± 2 mg/dL; p=0,025) und das Apolipoprotein-B (-5,0 ± 1,3 vs. -0,2 ± 1,1 mg/dL; p=0,009) nach Anpassung für Alter, Geschlecht, BMI und Diätfolge. Das Gesamtcholesterin zeigte einen Trend zur Senkung (p=0,073). Nüchtern-VLDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyzeride und Glukose, Insulin, HOMA-IR und HbA1c veränderten sich nicht signifikant. Auch die Nüchtern-Adipokine, das C-reaktive Protein, die Biomarker für endotheliale Dysfunktion, der postprandiale Lipid- und Glukosestoffwechsel und die Endothelfunktion het diese Diät nicht beeinflusst.

Schlussfolgerung:
Der tägliche Verzehr von 43 g Walnüssen über einen Zeitraum von 8 Wochen führte zu einer signifikanten Senkung des Nicht-HDL-Cholesterins und des Apolipoprotein-B, was zum Teil die epidemiologische Beobachtung erklären könnte, dass regelmässiger Walnussverzehr das KHK-Risiko senkt.


PubMedOriginal AbstraktOriginal Volltext (extern) (gratis)

Wu L, Piotrowski K, Rau T, Waldmann E, Broedl UC, Demmelmair H, Koletzko B, Stark RG, Nagel JM, Mantzoros CS, Parhofer KG. Walnut-enriched diet reduces fasting non-HDL-cholesterol and apolipoprotein B in healthy Caucasian subjects: a randomized controlled cross-over clinical trial. Metabolism. 2014 Mar;63(3):382-91.