Stiftung Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Erstes Restaurant in Europa, das Katzen serviert?

Die Website Beyond Carnism.org zeigt diese schockierende Video "First European Restaurant to Serve Cats?" - Am Ende gibt es eine grosse Überraschung!
Kommentare Drucken
2:48 Englisch Deutsch


Kanal: Plattform:YouTube
Erschienen am:9. Juni 2017 Produzent:
Anzahl Aufrufe: 10'964 am 14. September 2017
Rubrik(en): Natur, Ethik
Oberbegriffe:Tierhaltung - Tierwohl, Humor und Komik Tags:Fleischlose Kost, Veganer, Tierwohl, Satire & Parodie

Wenn Sie die Untertitel in Deutsch sehen möchten, klicken Sie auf dem Bildschirm auf das Symbol "Einstellungen", wählen Sie die Option "Untertitel" und dann "Deutsch".

Dieses Restaurant in der Schweiz serviert offensichtlich mit Freude und Begeisterung Katzenfleisch - und wirft die Frage auf: Warum essen wir einige Tiere, andere nicht?. Trotzdem lohnt es sich, das Video anzuschauen, denn die nahezu drei Minuten sind interessant gemacht - und zum Ende erwartet uns eine grosse Überraschung.

Wikipedia führt extra eine Seite über 'Cat meat', also Katzenfleisch und führt zumindest in Englisch zahlreiche Länder auf in denen Katzenfleisch essen üblich ist.

Das liest sich etwa so:

"Katzenfleisch ist Fleisch, das aus Hauskatzen für den menschlichen Verzehr hergestellt wird. In einigen Ländern gibt es regelmässig Katzenfleisch, während in anderen Ländern die Menschen nur während der Kriegs- oder Armutszeit Katzenfleisch verzehren.

Prähistorische menschliche Fäkalien haben Knochen von der Wildkatze von Afrika enthalten. In einigen Kulturen Kameruns gibt es eine besondere Zeremonie mit Katzenessen, die Glück bringen soll. In Westafrika isst man Katzen regelmässig, besonders in Ghana, Côte d'Ivoire und Togo."

Aber Afrika ist nicht der einzige Kontinent, auf dem Menschen Katzen essen, in Asien tun sie das in vielen Ländern wie Ozeanien (siehe Australien), Amerika und Europa! Sehen Sie die verschiedenen Ansichten - auch per Gesetz. Die jüdischen und islamischen Gesetze verbieten den Verzehr von Katzenfleisch. Der jüdische Kaschrut verbietet den Verzehr von Raubtieren generell.

Einige Informationen über Europa von Wikipedia (engl.):

Schweiz: "In der Schweiz ist der private Verzehr und das Schlachten von Hunde- und Katzenfleisch erlaubt, doch der gewerbliche Handel ist gesetzlich verboten. Eine 1993 verfasste Petition zum Verbot des Konsums scheiterte, als die Regierung die Angelegenheit zu einer 'persönlichen ethischen Entscheidung' erklärte."

Dänemark: "Im Juni 2008 veröffentlichten drei Studenten der Dänischen Schule für Medien und Journalismus Bilder einer Katze, die in 'Citat', einer Zeitschrift für Journalismus-Studenten, geschlachtet wurde. Ihr Ziel war es, eine Debatte über Tierschutz zu führen. Die Katze wurde von ihrem Besitzer, einem Bauern, erschossen und wäre auf jeden Fall tot gewesen. Der Landwirt hat die Katze im Rahmen des dänischen Gesetzes geschlachtet. Dies führte zu Kritik seitens der dänischen Tierschutzgruppe 'Dyrens Beskyttelse' und Todesdrohungen an die Studenten."

Vereinigtes Königreich: "In Grossbritannien des 18. Jahrhunderts gibt es einige Aufzeichnungen von Katzen, die als eine Form der Unterhaltung gegessen werden."

Italien: "Im Februar 2010 erwähnte der italienische Lebensmittelautor Beppe Bigazzi in einer Fernsehkochshow, dass der Katzeneintopf während der Hungersnot im Zweiten Weltkrieg ein "saftiges" und bekanntes Gericht in seinem Heimatort Valdarno in der Toskana war. Später behauptete er, dass er scherzte, fügte aber hinzu, dass Katzen in der Hungerzeit früher in der Gegend gegessen wurden; Er wurde in den Medien für seine Kommentare stark kritisiert und fiel schliesslich aus dem Fernsehnetzwerk.

Katzen wurden manchmal als Hungersnot während strengen Wintern, schlechten Ernten und in Kriegszeiten gegessen. Katzenfleisch wurde in den schweren Zeiten Mitteleuropas während und zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg als 'Dachhase' bekannt. Der Katzenkonsum war ein Stereotyp, der Vincenzans in Vicenza, Italien, zugeschrieben wurde.

Laut 'The Dietetic & Hygienic Gazette' im Jahr 1905, hielt man in Italien die Katze für den Hausgebrauch, wie Engländer Kaninchen aufziehen. Bei Katzenfleisch als Delikatesse muss das Gesetz beachtet werden. Die Gesellschaft zur Vorbeugung der Grausamkeit gegenüber Katzen ist wachsam. Verstösse gegen das Gesetz werden mit Freiheitsstrafe verfolgt. Katzen werden trotzdem für den Markt gezüchtet. Auf der feinsten Milch gemästet, wird ein auserlesenes Exemplar das Gewicht von fünfzehn Pfund erreichen.

Frankreich und Spanien: Im 17. Jahrhundert wird in der Gallia Norbon Region und in Spanien von Katzengerichten berichtet. Während der Belagerung von Paris veranlassten Nahrungsmittelknappheit, die durch die deutsche Blockade der Stadt verursacht wurde, schliesslich die Bürger von Paris, sich zu alternativen Nahrungsmitteln zu wenden, die Katzenfleisch einschlossen."

Rehfleisch bzw. Wildfleisch ist da ein ganz anderes Thema.


Weitere Videos


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Kommentare Drucken