FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Amerikanische Kaki, roh

Die Amerikanische Kaki hat ein süsses, aprikosen- und birnenartiges Aroma. Sie ist, wie der Name vermuten lässt, eine in den USA heimische Sorte.

Nebst der japanischen Züchtung der Diospyros (Japanische Kaki), existieren noch weitere, unter anderem auch die Amerikanische Kaki. Wie der Name schon vermuten lässt, findet sich diese Sorte in den USA wieder. Dort wird sie überwiegend im Südosten angebaut. Die Frucht findet sowohl roh, gekocht, als auch getrocknet Verwendung.

Allgemeine Information:

Aus Wikipedia: "Die Kaki (jap.: 柿, kaki), auch Kakipflaume, ist die süße, orangefarbene, äußerlich einer großen Tomate ähnelnde Frucht des Kakibaums (Diospyros kaki). Der Gattungsname Diospyros bedeutet „Götterfrucht“ oder „Götterspeise“. Die ursprünglich aus Asien kommende Gattung der Diospyros oder Ebenholzbäume, auch Dattelpflaumen genannt, gehört zur Familie der Ebenholzgewächse(Ebenaceae). ...

Zuchtformen oder Sorten der Kaki sind HonigapfelPersimone oder Sharonfrucht, wobei letztere kaum Tannin enthält und daher bereits als harte Frucht verzehrt werden kann."

"Die in den USA heimische Kakisorte wird  Amerikanische Kaki  genannt. Sie ist vom südlichen Connecticut/Long Island bis Florida, und nach Westen bis Texas, Louisiana, Oklahoma, Kansas und Iowa verbreitet. Die Amerikanische Kaki ist kugelförmig, hat eine blasorange Farbe und kann manchmal bis zu acht Samen enthalten oder auch gar keine. ...*"  

Inhaltsstoffe:

"Der hohe Tanningehalt der noch nicht ausgereiften Kaki sorgt beim an Birne und Aprikosebzw. Marille erinnernden Geschmack für eine herbe Komponente, die mit fortschreitender Reifung schwächer wird. Der durch die Tannine hervorgerufene pelzige Geschmack geht zum einen während des Reifeprozesses, zum anderen durch Frost verloren. Der sehr hohe Anteil an Provitamin A macht sie ernährungsphysiologisch besonders wertvoll. Die Früchte enthalten 13-19 % Glucose und sind reich an Vitaminen, besonders an Provitamin A."

Verwendung in der Küche:

"Die Amerikanische Kaki findet roh, gekocht oder getrocknet Verwendung. Aus dem Fruchtfleisch lässt sich Sirup, aus den Blättern der Frucht Tee herstellen. Gebratene Samen dienen unter anderem auch als Kaffeeersatz.  Ferner lässt sich die Kaki auch als Zutat für Kuchen oder Pudding verwenden. ...*"

Bemerkung: * = Übersetzt aus Wikipedia engl.