FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Apfel, Sorte Gala, roh, mit Schale

Die Apfelsorte ‘Gala’ ist aromatisch süss, mit geringer Säure. Das rohe Fruchtfleisch ist knackig und saftig. Man isst ihn roh mit Schale oder z.B. als Kompott.

Die Apfelsorte ‘Gala’ ist eine neuseeländische Züchtung. Durch Kreuzung von Cox Orange mit Red Delicious erhielt man die Sorte Kidds Orange Red. Diese wurde wiederum mit Golden Delicious gekreuzt und so erhielt man die Sorte ‘Gala’. Bedeutung erreichte ‘Gala’ jedoch erst als Mutanten entdeckt wurden, die deutliche Rotfärbung verglichen zum origninalen ‘Gala’ hatten.

Die Apfelsorte ‘Gala’ gilt durch seinen geringen Säuregehalt als typischer Kinderapfel. Die Schale ist glatt und etwas wachsig, die Farbe flächig oder streifig rot.

Allgemeine Information:

Aus Wikipedia: "‘Gala’ ist eine Sorte des Kulturapfels (Malus domestica). Die Früchte der Sorte ‘Gala’ sind relativ klein, zählen zum Dessertobst und lassen sich gut lagern. Der Apfel ist relativ fest und süß im Geschmack. Er verfügt über eine leuchtend rote Schale und ein gelbliches „Fruchtfleisch“. Im Handel ist fast nur noch die Mutante ‘Royal Gala’ verbreitet."

Information zu der Frucht:

"Gala’ hat eine intensive rote Färbung auf einem cremig-gelben bis goldgelben Untergrund. Die Haut ist glatt und glänzend und kann mit längerer Lagerung fettig wirken. Eine grüne Untergrundfarbe ist Zeichen mangelnder Reife. Die Farbe hängt allgemein stärker als bei den meisten anderen Äpfeln von der Sonneneinstrahlung ab, die die Frucht in der Wachstumsphase bekam. Die Äpfel sind klein bis mittelgroß, und gehören damit auf dem Weltmarkt zu den kleineren Äpfeln. Die Äpfel sind rund-konisch und einzelne Früchte unterscheiden sich in der Form nur wenig voneinander. ... Das „Fruchtfleisch“ ist blassgelb, saftig und fest. Der Geschmack ist aromatisch süß. ...

Von der Sorte ‘Gala’ existieren, neben dem originalen ‘Gala’, verschiedene Typen. ‘Gala’ erzeugt oft Mutationen, die sich vor allem in der Farbe unterscheiden. So war die ursprüngliche Züchtung gelb mit einer leichten Rotfärbung, während die heutigen im Handel vorkommenden Formen fast alle intensiv rot sind. ... Auf dem Weltmarkt ist mittlerweile allein der in den frühen 1970ern gezüchtete ‘Royal Gala’ von Bedeutung. ...

Insgesamt hat jedoch in den letzten Jahren ein Prozess eingesetzt, bei dem ‘Gala’-Varianten oft mehr aufgrund der intensiven roten Farbe für den Anbau ausgewählt werden als aufgrund des Geschmacks. Die Industrie wiederholt damit einen Mechanismus, der zuletzt bereits den ‘Red Delicious’ aus seiner Bedeutung als dominierende Apfelsorte verdrängte. ..."

Verwendung:

Der Gala’ zählt zum Tafelobst, sein Fruchtfleisch ist recht fest und saftig, der Geschmack ist süß und aromatisch.  Er eignet sich auch gut als für Bratapfel oder gedünstet für Kompott.

Wissenswertes:

"‘Gala’ wird zusammen mit den Apfelsorten ‘Braeburn’, ‘Golden Delicious’, ‘Granny Smith’ und ‘Jonagold’ im Verhältnis zu anderen Sorten besonders häufig als für Apfelallergiker unverträglich genannt.“

"‘Gala’ wird für Europa größtenteils aus Neuseeland und Chile eingeführt."

Nach dem Anschnitt wird das Fruchtfleisch schnell braun.