Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Oregano, griechischer

Griechischer Oregano besitzt einen sehr intensiven, hitzebeständigen Geschmack und kommt meist als Gewürz für Salate, Suppen, Marinaden oder Dips zum Einsatz.
  00/00/00  LA:ALA
Drucken

Der winterfeste Griechische Oregano hat den intensivsten Geschmack bekannter Oregano-Sorten, den er auch nicht durch das Erhitzen beim Kochen verliert. Im Gegensatz zu anderen Arten blüht er weiss, weswegen man ihn oft als "Weisser Dost" bezeichnet.

Allgemeine Information:

Aus Wikipedia: "Griechischer Oregano (Origanum vulgare subsp. hirtum, griechisch Ελληνική ρίγανη) ist eine Unterart der Pflanzenart Oregano (Origanum vulgare) in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Diese Oregano-Unterart wird von Seidemann auch Falscher Staudenmajoran, Griechischer Dost, Italienischer Dost und Pizza-Oregano genannt. Sie ist eine Gewürzpflanze und eng mit Origanum vulgare subsp. virens, dem Wilden Majoran und Origanum vulgare subsp. viride, dem Falschen Staudenmajoran, verwandt."

Vorkommen und Verbreitung:

"Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Mazedonien, Griechenland, Zypern und die Türkei."

Geschmack im Vergleich zu anderen Arten:

"Der Griechische Oregano ist noch vor dem Syrischen Oregano (Origanum maru) derjenige mit dem intensivsten und besten Duft und Geschmack, der auch durch das Kochen nicht verloren geht. Griechischer Oregano hat die beste Qualität hinsichtlich der ätherischen Öle, die für den Geschmack entscheidend sind. Vergleicht man Intensität und Geschmack auf einer Skala von 1 bis 10 so kann man Griechischen Oregano mit 10 und Majoran (Origanum majorana) mit 3 bewerten."

Verwendung in der Küche:

Aus "de.wikipedia.org/wiki/Oregano": "Oregano spielt als Gewürz in der deutschen Küche eher eine geringe Rolle. In der italienischen, griechischen und spanischen Küche ist er ein sehr wichtiges Gewürz, wird aber auch im gesamten übrigen Mittelmeerraum viel verwendet. Oregano passt gut zu Omeletts, italienischen Soßen, Tomatengerichten, Lamm oder Gemüseaufläufen, wie auch zu Pizza."

Verwendung in der Heilkunde:

"Viele Griechen verwenden noch heute einen Aufguss mit Oregano zur Bekämpfung von Erkältung, zur Magenberuhigung und generellen Unterstützung der Gesundheit."


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie n/a
Fett/Lipide n/a
davon gesättigte Fette n/a
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) n/a
davon Zucker n/a
Ballaststoffe n/a
Proteine (Eiweiss) n/a
Kochsalz n/a
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal

Vitamine 2000 kCal

Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Drucken