Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Fleischtomate

Die grosse, flachrunde Fleischtomate gehört zu den meist angebauten Sorten. Sie sind weniger saftig als ihre kleinen Verwandten und haben dicke Fruchtwände.
78/18/04  LA:ALA
Drucken

Fleischtomaten haben in der Regel eine flachrunde Fruchtform, die je nach Sorte hinsichtlich Form, Farbe, Grösse und Geschmack variieren kann. Sie verfügen über dicke Fruchtwände und haben verhältnismässig wenig Samenkerne und mehr Fruchtkammern, die ihr Fruchtfleisch fester machen. Im Gegensatz zu den kleineren Tomatensorten verwendet man sie aufgrund ihrer Grösse meist zum Kochen. Obwohl sie meist eine längere Reifezeit als beispielsweise Cocktailtomaten benötigen, punkten sie mit einem intensiven, saftigen und aromatischen Geschmack.

Inhaltsstoffe:

Aus Wikipedia"Hauptbestandteil der Tomate ist Wasser (etwa 95 %), außerdem enthält sie Vitamin A, B1, B2, C, E, Niacin, sekundäre Pflanzenstoffe sowie Mineralstoffe, besonders Kalium und Spurenelemente. So finden sich neben den genannten Vitaminen in der Tomate Biotin, Folsäure, Niacin, Thiamin, Pantothensäure; Alpha- & Beta-Carotin, Kalium, Chlorogensäure, drei wertvolle Fruchtsäuren, Glykoalkaloide, Glykoproteine, Lignin, Lutein, Lycopin (nur in roten Tomaten), P-Kumarin, 10 Spurenelemente (Chrom), vor allem Silizium; Tyramin, Zeaxanthin.
Die Schale (Tomatenhaut) setzt sich aus Kohlenwasserstoffen (Höhere Alkane wie n-Nonacosan, n-Triacontan und n-Hentriacontan), Fettsäuren (Palmitin-, Stearin-, Öl-, Linol- und Linolensäure) sowie aus Triterpenen (α- und β-Amyrin) und Sterinen (β-Sitosterin, Stigmasterin) zusammen; in der Tomatenhaut befinden sich besonders viele Wirkstoffe (Flavonoide)."

Verwendung:

Aufgrund ihrer Grösse eignen sich Fleischtomaten nicht so gut als kleiner Snack für zwischendurch, wie dies bei Cocktail- oder Cherry-Tomaten der Fall ist. Neben dem Einsatz für den Grill finden Sie dank ihrem geringen Saftgehalt auch für Saucen, als Zutat in Salat oder Suppen Verwendung. Darüber hinaus dient sie in der Küche aufgrund ihrer Form oft als Füllgut für das Befüllen und Überbacken.

Lagerung:

"Die Lagerung der Früchte geschieht am besten bei 13 bis 18 °C und bei einer relativen Luftfeuchte von 80 bis 95 %. Im Gegensatz zu Blattgemüse ist die Tomate bis zu 14 Tage haltbar. Dabei verliert sie kaum wichtige Inhaltsstoffe. Fälschlicherweise bewahren viele Verbraucher, aber auch Gemüsehändler und Einzelhandelsketten Tomaten in Kühlräumen oder im Kühlschrank auf, wo sie deutlich an Geschmack, Textur und Haltbarkeit verlieren. Ein Grund dafür ist, dass bei Temperaturen unter 12 °C Geschmacksstoffe wie Isovaleraldehyd, 2-Methyl-1-butanol oder 3-Methyl-1-butanol nicht mehr gebildet werden.
Bei zu langer Aufbewahrung wird die Haut der Tomate dünner und schrumpelig, das Fruchtfleisch fällt etwas zusammen, und im Ganzen wirkt die Frucht danach etwas matschig und fühlt sich sehr weich an. Trotzdem ist die Tomate immer noch genießbar und nicht etwa schlecht.
Tomaten soll man, wenn möglich, immer getrennt von anderem Obst und Gemüse lagern. Sie scheiden während der Lagerung Ethen aus, das den Stoffwechsel benachbarter Früchte oder Gemüse beschleunigt, so dass diese schneller reifen und in der Folge auch schneller verderben."

Ochsenherztomate:

Nachfolgende Informationen entstammen "de.wikipedia.org/wiki/Ochsenherztomate":

Allgemeine Information: "Die Ochsenherztomate ist eine weit verbreitete, aber im deutschen Raum relativ wenig gehandelte Fleischtomatensorte, die bis zu 500 Gramm schwere, stark gerippte, sehr fleischige, meist hellrote Früchte hervorbringt.
Es gibt auch dunklere rote, rosa und gelbe Fruchtformen, allen gemeinsam ist die vielfach gefaltete Gestalt, die nicht nur im Aussehen, sondern auch in Volumen und Gewicht tatsächlich dem Herz eines Ochsen ähnelt und damit die üblichste Benennung der Sorte in mehreren Sprachen inspirierte (italienisch cuore di bue, französisch cœur de bœuf, englisch oxheart oder bull’s heart)."

Ernte und Früchte: "Die Früchte der Sorte sind groß, unförmig und relativ saftarm, mit mehreren Kammern, die nur wenige Samen enthalten. Cuore di bue werden für den Handel in der Regel noch grün geerntet und nehmen dann rasch die jeweilige Farbe an. Am Vollreifepunkt etwa eine Woche nach Ernte ist das Fleisch der Cuor di Bue selbst bei roter Färbung noch fest und voll, die Schale aber weich und sehr druckempfindlich. Der Geschmack ist bei der Ernte noch säuerlich, wird mit der Nachreife jedoch süßer und wandelt sich zu einem vollen und charakteristischen Aroma.
Vollreife Früchte sollten bald verzehrt werden, da sie danach nicht mehr lange haltbar sind."

Weitere Fleischtomatensorten:

Neben der oben aufgeführten Ochsenherztomate gibt es weitere bekannte Sorten:

  • Schwarze Fleischtomaten (z.B. Black KrimSchwarze Ananastomate)
  • Grüne Fleischtomaten (z.B. Grüne Helarios, Evergreen)
  • Gelb/Weisse Fleischtomaten (z.B Usbekistan II,  AzoychkaGiant Belgium Yellow)
  • Rote Fleischtomaten (z.B. Berner RoseNonna Antonia)

Es gibt auch verschiedenfarbige bzw. mehrfarbige Sorten, wie die aus den USA stammende Hillbilly oder die in Russland kultivierte Orange Russian.


Drucken