Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Hafersahne, Hafer Cuisine, Hafercreme, vegan, Sahneersatz

Die aus Haferflocken, Wasser und Öl bestehende vegane Hafersahne bzw. Hafercuisine oder Hafercreme ist ein selbst herstellbarer Sahneersatz.
  43/02/55  LA:ALA
Drucken

Hafersahne bzw. Hafer Cuisine oder Hafercreme vegan ist eine rein pflanzliche Alternative zu herkömmlicher Sahne. Hafer hat einen hohen Eiweissgehalt und eine grosse Anzahl darin enthaltene essentielle Aminosäuren. Zudem ist Hafersahne reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Darum verwenden Veganer gerne Hafercuisine bzw. Hafersahnen oder Produkte daraus. Es gibt zahlreiche Anhänger, die den Geschmack von Hafermilch und Hafersahne besonders lieben.

Verwendung der Hafersahne in der Küche:Hafersahne kann man in der Küche als Alternative zu herkömmlicher Sahne verwenden. Allerdings kann man sie nicht steif schlagen. Sie dient zum Verfeinern von herzhaften und süssen Speisen, Saucen sowie Suppen. Im Markt sind verschiedene Harersahne-Angebote vorhanden.

Inhaltsstoffe von Haferflocken:Aus WikipediaHaferflocken sind ein Grundnahrungsmittel, das aus Saat-Hafer hergestellt wird. Sie werden aus dem vollen Korn hergestellt und es werden nur nicht essbare Teile entfernt, damit sind sie Vollkorn. Sie enthalten einen hohen Anteil an Kohlenhydraten (≈70 %), Eiweiß (≈15 %), einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, an löslichen Ballaststoffen (≈10 g/100 g), an Glucanen, wie zum Beispiel dem Schleimstoff Lichenin, Vitamin B1, B6 und E, Zink, Eisen, Calcium, Magnesium und Phosphor. Das im Hafer enthaltene Beta-Glucan kann den Cholesterinspiegel senken und hat positive Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel.

Beta-Glucane (β-Glucane) kommen in den Zellwänden von Getreiden, Bakterien und Pilzen vor. Speziell solche aus Hafer oder Gerste senken den Blutzucker, den Cholesterinspiegel und verbessern als Präbiotika die Darmgesundheit.

Allerdings wissen die wenigsten Konsumenten, dass gekaufte Haferflocken zumindest pasteurisiert sind, um möglichst alle Organismen zu töten. Rohköstler sollten das wissen. Zudem: Wer das Erb-Müesli mit Haferflocken bereichern - aber ein rohes Müesli geniessen will, verwendet eine Getreidequetsche und quetscht die Haferkörner immer neu.

Hafersahne selbst herstellen:Für die Herstellung von Hafersahne benötigt man 1 Teil Haferflocken (z.B. 100 Gramm) und 5 Teile Wasser (500 Gramm), 1 EL Pflanzenöl. Nussöl schmeckt hier gut, doch eignet sich auch Rapsöl dazu. Eine Prise Salz gehört zum Grundrezept. Mit der Auswahl des Öls kann man den Geschmack der Hafersahne verändern.

Die Haferflocken mit Salz und etwa der Hälfte des warmen Wassers für etwa 5 Minuten ziehen lassen. Die eingedickte Masse verrühren und nach und nach zunächst das restliche Wasser und anschliessend das Öl zugeben. Gut mixen, z.B. zwei bis drei Minuten lang.

Für etwa 10 Minuten nachquellen lassen und dann durch ein feines Sieb pressen. Wer die Hafersahne möglichst weiss haben möchte, filtert die Sahne durch ein Baumwoll- oder Mulltuch, um die festen Rückstände von der Flüssigkeit zu trennen. Man nennt das Baumwolltuch auch Abseihtuch, Durchseihtuch, Knödeltuch oder Presstuch.

In einem verschlossenen Glas hält die Hafersahne so im Kühlschrank etwa 6 Tage. Die Rückstände kann man essen oder weiter verarbeiten.

Einige Hersteller verwenden Xanthan (E 415) als Verdickungsmittel. Xanthan gilt als Ballaststoff, da wir Xanthan nicht aufnehmen können. Xanthan entsteht industriell mit Bakterien der Gattung Xanthomonas, denen man zuckerhaltige Substrate gibt.

Vorrat einfrieren oder Milchsäuregärung einleiten:Industrielle Hafersahne ist ohne Qualitätsverlust gefroren, um die Haltbarkeit zu verlängern. Man kann Hafersahne aber auch durch Fermentation zu Hafersahne-Joghurt oder -Kefir weiter verarbeiten. Wikipedia in Englisch gibt Informationen zu Temperaturen für Lactobacillus sanfranciscensis. Für die Gattung Lacotbacillus gibt Wikipedia auch in Deutsch viele Informationen zu den einzelnen Arten und führt Links zu zahlreichen Arten. Wikipedia betont auch, dass diese Milchsäuregärungsbakterien fast jede Art von Lebens- und Futtermitteln fermentieren könnten.

Allgemeine Information:Wie kommt es wohl zum Namen Hafercuisine? Wir haben lediglich Werbung von Oatly für Hafer Cuisine Bio gefunden. Hellovegan nennt das die vegane Sahnealternative und naturkost nennt es Sahne-Ersatz, also laktosefrei. Alnatura nennt es Hafercreme Cuisine. Sogar Amazon vertreibt Oatly Hafer Cuisine. Doch was ist der Unterschied zwischen Hafersahne und Hafercuisine? Es gibt aber auch die Hafercreme Cuisine und bei Chefkoch Hafercreme-Rezepte. 

Hafer:NDR.de Ratgeber bringt 2017 einen Beitrag über Hafer: Creme, Badezusatz und Müsli ... Hafer ist sogar die Arzneipflanze des Jahres 2017. Da gibt es die Titel: Diabetes: Haferkur senkt Insulindosis; Haferkur nur mit ärztlichem Rat; Abnehmen mit einer Haferkur; Hafer senkt Cholesterinspiegel; Hafer stärkt die Abwehrkraft und wirkt als Hilfe für die Haut.

Kunstsahne, Sahneersatz:Pflanzensahne heisst auf englisch non-dairy cream. Statt Milchfett enthalten Pflanzensamen pflanzliches Öl oder Pflanzenfett. Man kann mit veganem Sahneersatz eine bessere Aufschlagbarkeit oder höhere Stabilität bei niedrigerem Preis erreichen - und das bei niedrigerem Fettgehalt von nur 15 %. Die Industrie verwendet aber z.B. Kokosfett, gehärtetes Palmöl oder gehärtetes Sojaöl. Dazu kommen Zuckerarten, Emulgatoren etc. Vegane Ausgangsstoffe sind nebst Hafer auch Soja, Reis, Kokos, Mandel, Nüsse, Dinkel etc. Verwendbar ist auch Seidentofu. Es gibt auch den Ausdruck Kochcreme oder Schlagcreme, Sprühcreme, um den für Produkte geschützten Ausdruck Sahne zu verwenden. Veganer Sahneersatz, also Hafersahne z.B. ist stabiler gegen Hitze, Säure und Alkohol und lässt sich länger aufbewahren als Sahne aus Milch. Vegane Sahne ist per se koscher, da weder fleischig noch milchig.


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie 92 kcal4,6 %
Fett/Lipide 7,7 g11,0 %
davon gesättigte Fette 0,6 g3,0 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 6,1 g2,3 %
davon Zucker 4,8 g5,3 %
Ballaststoffe 0,5 g2,0 %
Proteine (Eiweiss) 0,3 g0,6 %
Kochsalz n/a
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal

Vitamine 2000 kCal

Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Drucken