Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Brombeere, roh

Brombeeren eigenen sich zum Rohverzehr sowie zur Herstellung von Süssspeisen. Sie lassen sich durch Tiefkühlen konservieren und sind reich an Antioxidantien.
84/12/04  LA:ALA
Drucken

Brombeeren sind roh und für erfrischende Zutaten, Fruchtsalate oder Süssspeisen aber auch zur Herstellung von Marmeladen, Chutneys oder Brombeerkompott zu gebrauchen. 

Verwendung in der Küche:Brombeeren sind saftig und wohlschmeckend. Brombeer-Früchte eignen sich zum Frischverzehr, aber auch für ein Smoothie oder als Kuchenbelag. Auch gut geeignet sind Brombeeren zur Herstellung von Marmelade, Gelee, Sorbet, Saft, Wein und Likör. Die frischen Früchte lassen sich durch Tiefkühlen konservieren.

Nicht nur die Beere verwendet man, sondern Brombeerblätter dienen wegen des angenehmen Geschmacks auch zu verschiedenen Tees. In der nördlichen Hemisphäre pflückt man Brombeerblätter vorteilhaft in der ersten Maihälfte. Fermentierte Brombeerblätter dienen als Ersatz für chinesischen Tee, den man als coffeinfreien Frühstückstee kennt.

Inhaltsstoffe:Wikipedia: Die Steinfrüchte schmecken durch Traubenzucker süß und durch Fruchtsäuren säuerlich. Sie dienen der Verdauungsverbreitung, besonders durch Vögel. Die blauschwarze Farbe der Außenhaut der Früchte und die rote Farbe des Beerensaftes wird durch Anthocyane verursacht. Der Saft enthält hierbei Cyanidin-3-O-glucosid als Hauptkomponente.

Als Arzneimittel dienen heute die getrockneten Blätter (Bezeichnung der Droge ist Rubi fruticosi folium) schwach behaarter Arten. Sie enthalten Gerbstoffe (Gallotanine und dimere Ellagitannine), Flavonoide und Fruchtsäuren wie Zitronensäure und Isozitronensäure und etwas Vitamin C.

Brombeeren enthalten sowohl lösliche wie auch unlösliche Nahrungsfasern. Überdies gehören Brombeeren zu Früchten mit hohem Anteil an Antioxidantien, vor allem durch die Vielzahl an polyphenolischer Inhaltsstoffe wie Ellagsäure, Tannine, Quercetin (Naturfarbstoff), Gallussäure, Cyanidin sowie den Anthocyanen.

Verwendung in der Pharmakologie:Man nutzt die Brombeere aufgrund ihrer Gerbstoffe als Adstringens gegen Durchfall oder auch zur Behandlung bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum durch Gurgeln. Bei gewissen chronischen Hauterkrankungen dient die Brombeere für Waschungen.

Vorkommen und Verbreitung:Wikipedia: Die Brombeer-Arten sind in den gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel von Europa, Nordafrika, Vorderasien und Nordamerika weitverbreitet. Sie bevorzugen sonnige bis halbschattige Lagen, beispielsweise lichte Wälder oder deren Ränder, mit kalk- und stickstoffreichen Böden.

Allgemeine Information:Wikipedia zu Brombeeren: Die Brombeeren (Rubus sectio Rubus) sind eine Sektion aus der umfangreichen und weltweit verbreiteten Pflanzengattung Rubus innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Sektion umfasst mehrere tausend Arten, allein in Europa wurden mehr als 2.000 Arten beschrieben. Die Früchte werden als Obst verwendet. Das Wort Brombeere hat sich aus dem althochdeutschen Wort brāmberi‚ Dorngebüschbeere oder Beere des Dornstrauchs, entwickelt.

Die bei Reife meist blauschwarzen Früchte sind botanisch gesehen keine Beeren, sondern Sammelsteinfrüchte, die sich aus den einzelnen Fruchtblättern bilden: Jede ihrer kleinen Einzelbeeren ist im Aufbau einer Steinfrucht (zum Beispiel Kirsche) gleich und hat wie diese eine dünne Außenhaut. Tatsächlich beißt man beim Kauen der Früchte auf kleine Steine, in denen auch der Samen der Brombeere zu finden ist.


Nährwerte pro 100g 2000 kCal
Energie 43 kcal2,2 %
Fett/Lipide 0,49 g0,7 %
davon gesättigte Fette 0,01 g0,1 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 9,6 g3,6 %
davon Zucker 4,9 g5,4 %
Ballaststoffe 5,3 g21,2 %
Proteine (Eiweiss) 1,4 g2,8 %
Kochsalz (Na:1,0 mg)2,5 mg0,1 %
Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Nährstoffe pro 100g mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal
ElemMangan, Mn 0,65 mg32,0 %
VitVitamin C, (Ascorbinsäure) 21 mg26,0 %
VitVitamin K 20 µg26,0 %
ElemKupfer, Cu 0,16 mg17,0 %
VitFolat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (ex Vit. B9, B11) 25 µg13,0 %
VitVitamin E, alpha-Tocopherol (TE, E307) 1,2 mg10,0 %
ElemKalium, K 162 mg8,0 %
ElemMagnesium, Mg 20 mg5,0 %
ElemZink, Zn 0,53 mg5,0 %
FettAlpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-3 0,09 g5,0 %

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Wo möglich ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal
Alpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-3 0,09 g5,0 %
Linolsäure; LA; 18:2 omega-6 0,19 g2,0 %

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal


Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal
Kalium, K 162 mg8,0 %
Magnesium, Mg 20 mg5,0 %
Calcium, Ca 29 mg4,0 %
Phosphor, P 22 mg3,0 %
Natrium, Na 1 mg< 0,1 %

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Mangan, Mn 0,65 mg32,0 %
Kupfer, Cu 0,16 mg17,0 %
Zink, Zn 0,53 mg5,0 %
Eisen, Fe 0,62 mg4,0 %
Selen, Se 0,4 µg1,0 %
Drucken