FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Klassischer Granatapfelsirup

Der klassische Granatapfelsirup enthält nur den Saft von Granatäpfeln und Zucker, ohne die Beigabe von geschmacksverändernden Zutaten.

Granatapfelsirup sollten wir nicht mit Grenadine bzw. Grenadinesirup verwechseln. Grenadine ist eine Mischung aus verschiedenen Beeren und enthält oft Fruchtaromen, Vanille, Farbstoffe, Anthozyane, Konservierungsmittel etc. Granatapfelsirup ist ein alkoholfreier, mit Zucker gesüßter Fruchtsirup mit intensiv roter Farbe, den man auch zum Aromatisieren und Färben von Cocktails verwendet. Ein bekanntes Beispiel ist der Tequila Sunrise. Siehe auch den gesundheitlichen Wert der Frucht bei Granatapfel, der im Sirup durch den vielen Zucker und das Kochen nicht so gegeben ist.

Granatapfelsirup selbst herstellen:

Folgender Link bringt Sie zu unserem Rezept: Klassische Granatapfelsirup

Allgemeine Information zum Granatapfelsirup:

Aus Wikipedia"Ursprünglich wurde Grenadine aus dem Saft von Granatäpfeln, Zucker und Wasser hergestellt, woraus sich auch der Name ableiten lässt. Heute werden unter dem Namen Grenadine sehr unterschiedliche Produkte angeboten, die sich geschmacklich und qualitativ stark unterscheiden. Ihnen gemeinsam ist lediglich ein hoher Zuckergehalt, die rote Farbe und ein im weitesten Sinn fruchtiges Aroma."

Wo kann man Granatapfelsirup kaufen:

Den fertigen Granatapfelsirup findet man meist in grösseren Supermärkten oder Getränkemärkten sowie in vielen türkischen Lebensmittelläden. Beim Kauf von Grenadine sollte man die Inhaltsstoffe, insbesondere den eigentlichen Anteil an Granatäpfeln, im Auge behalten.

Häufig verwendete Zusammensetzungen:

"In Ergänzung oder anstelle des Granatapfelsaftes wird eine Mischung verschiedener Beerenfrüchte wie Himbeere, Johannisbeere, Brombeere und Holunder verwendet, weiterhin Aromen (neben Fruchtaromen oft auch Vanille), Farbstoffe (zum Beispiel Tartrazin (E102), Azorubin (E122), Cochenillerot A (E124), Anthozyane (E163), Zuckercouleur (E150d)), Säuerungsmittel (z. B. Zitronen- oder Weinsäure) und, bei Verwendung von echten Fruchtsäften, auch Konservierungsmittel (zum Beispiel Natriumbenzoat (E211)) und Antioxidationsmittel (zum Beispiel Ascorbinsäure).

Der Fruchtsaftgehalt kann bis zu 38 % betragen, ist aber in der Regel erheblich niedriger. Viele handelsübliche Grenadines enthalten überhaupt keine Fruchtsäfte mehr, sondern neben Wasser und Zucker nur noch Farb- und Aromastoffe und Säuerungsmittel. Einige Hersteller bieten neben einer Grenadine auch einen Granatapfelsirup an, der noch einen gewissen Anteil Granatapfelsaft oder Konzentrat enthält, im Geschmack jedoch oft herber und saurer ist."