S t i f t u n g f ü r
FacebookTwitterGoogle
Gesundheit & Ernährung
Stiftung für Gesundheit & Ernährung
Stiftung für Gesundheit & Ernährung
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Informationen Zutaten Inhaltsstoffe Videos

Zutaten

Drucken
 
Zeige 1-25 von 373 Einträgen.
Salz, auch als Koch-, Speise-, oder Tafelsalz bekannt, ist als Gewürz kaum wegzudenken. Dennoch sollte man beim Konsum auf die Menge achten, weniger ist mehr.

Salz, Tafelsalz
Speisesalz bzw. Tafelsalz nehmen wir direkt und indirekt viel zu viel auf. Siehe Text. Man benötigt 3 Monate, um die Geschmacksnerven vom Salz weg zu bringen.

Schwarzen Pfeffer gewinnt man durch Trocknung verfrüht geernteter Früchte des Pfefferstrauchs, welcher ursprünglich aus Süd-Indien stammt.

Pfeffer, schwarz
Schwarzer Pfeffer: Lesen Sie die Unterschiede im Link zu grünem, weissem und rotem Pfeffer. Beissend-scharf vor allem wegen dem Alkaloid Piperin.

Leitungswasser (Trinkwasser). Unser wichtigstes Lebensmittel ist mineralstoffhaltiges Wasser.

Leitungswasser (Trinkwasser)
Leitungswasser (Trinkwasser) kann sehr unterschiedliche Qualität und Inhaltsstoffe aufweisen. Wasserfassung, Wassersysteme und Wasserzugaben ... Siehe Text.

Öle und Fette, pflanzlich: Olivenöl

Olivenöl
Olivenöl hat eine zu hohe Bedeutung. Hat z.B. drei Mal weniger Omega-3 als Rapsöl. Zudem verwenden wir zu viel Öl. Siehe Text und wissenschaftliche Studien.

Knoblauch, roh - Allium sativum -rechts zwei Zehen, zuerst mit Haut, danach von Hand enthäutet.

Knoblauch, roh
Knoblauch senkt Cholesterinwerte - ist umstritten, doch Minderung des Darmkrebsrisikos scheint gegeben. Ist antibakteriell und wirkt gegen Thromben. Siehe Text.

Rohe Zwiebeln auf einem Teller: Zwiebeln schmecken roh, gedünstet, gebraten oder gebacken. Mit ihnen lassen sich zahlreiche Gerichte zubereiten.

Zwiebel, roh
Zwiebeln wirken antibakteriell, senken Blutdruck, Blutzucker und Blutfette schwach. Fruktane kann der Dünndarm nicht verdauen, darum entstehen Gase. Siehe Text.

Karotten auf einem Teller: Die Karotte hat einen milden, leicht süsslichen Geschmack. Sie enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

Karotte, roh
Karotten sind eine kalorienarme Gemüsesorte mit relativ hohen Gehalt an farbgebenden Carotinoiden. Sie lassen sich roh oder gekocht für viele Rezepte verwenden.

Meersalz- aus Meerwasser in Salzgärten oder durch andere Verfahren gewonnenes Salz- enthält neben Natriumchlorid noch Spuren von anderen Salzen.

Meersalz
Meersalz ist das Produkt von in Salzgärten verdunstetem Meerwasser. Der wohl bekannteste Vertreter auf dem Markt ist das handgeschöpfte "Fleur de Sel".

Roher, aus frischen Zitronen gepresster Saft, dient in der Küche zur Verfeinerung von Speise und Trank. Zudem eignet er sich auch als Putz- und Duftmittel.

Zitronensaft, roh
Zitronensaft in roher Form nutzt man häufig, wenn ein Getränk oder eine Speise saure Frische benötigt. Dank der Antioxidantien wirkt er gegen Verfärbungen.

Frische Petersilie auf einem Tuch: Petersilie hat einen intensiven und würzigen Geschmack. Sie eignet sich zum Verfeinern und Dekorieren verschiedener Gerichte.

Petersilie, frisch
Frische Blatt-Petersilie verliert beim Kochen viel von ihrem Aroma. Enthält zahlreiche Vitalstoffe und sollte nicht nur Beilage sein. Gut gegen Mundgeruch.

Ingwer auf einem Teller: Traditionell findet Ingwer als Zutat für Currys und Chutneys Verwendung. Er lässt sich auch für Salate, Suppen oder Püree verwenden.

Ingwer, roh
Ingwer ist Lebensmittel als auch Heilpflanze in einem. Seine charakteristisch fruchtige Schärfe ist auf den Inhaltsstoff Gingerol zurückzuführen.

Rote Tomaten auf einem Teller: Reife Tomaten haben einen erfrischenden Geschmack und  lassen sich gut mit einer Vielzahl anderer Lebensmittel kombinieren.

Tomate, rot, reif, roh
Das Fruchtfleisch der rohen, reifen, roten Tomate verwendet man in der kalten und warmen Küche oder verarbeitet sie zu Tomatensaft, -ketchup, -mark, und –sauce.

Agavensirup bzw. Agavendicksaft in einem Glas: Agavensirup hat einen hohen Anteil an Fructose und Glucose. Er eignet sich gut als Zuckerersatz.

Agavensirup, Süssstoff
Der als Süssstoff verwendete Agavendicksaft ist gut löslich, sowohl in kalten als auch in warmen Substanzen. Er ist für Veganer eine gute Honig Alternative.

Zitronen sind reich an Vitaminen, Pektinen und Antioxidantien. Sie wurden bereits im 18. Jahrhundert gezielt von Seeleuten gegen Skorbut eingesetzt.

Zitrone, roh, Schale nicht verwendet
Die Anzahl Inhaltsstoffe von Zitronen ohne Schale sind geringer. Schale nur bei Bio-Qualität verwenden - sie hat ein Mehrfaches als die Frucht zu bieten

Bleichsellerie auf einem Tuch: Bleichsellerie ist äusserst knackig. Man kann ihn roh oder gekocht verzehren. Die Blätter verwendet man zum Würzen und Dekorieren

Staudensellerie / Bleichsellerie, roh
Die Blattstiele der rohen Staudensellerie bzw. Bleichsellerie enthalten relativ hohe Mengen an β-Carotin und zeichnen sich durch ein feines Selleriearoma aus.

Teller mit Cashewnüssen: Die Cashewnuss kommt ursprünglich aus Brasilien. Sie schmeckt als Snack oder in Salaten und kommt häufig in asiatischen Gerichten vor.

Cashewnuss, roh
Cashewnuss roh ist oft eine Täuschung: Um das giftige Cardol zu deaktivieren verwendet man Erhitzung: Dampf oder Röstprozess - nur das ist der Unterschied.

Rote Gemüsepaprika auf einem Teller: Die rote Gemüsepaprika stammt ursprünglich aus Südamerika. Sie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Gemüsepaprika, rot, roh
Gemüsepaprika ist im Gegensatz zu Chili Paprika nicht scharf, sondern hat eine gewisse Süsse. Süss gibt es sie in den Farben grün, gelb und rot. Siehe Text.

Die Avocado hat ihren Ursprung in Südmexiko und die rohen Früchte lassen sich aufgrund ihrer Konsistenz gut bearbeiten und enthalten bis zu 25 % Fett.

Avocado, roh
Das sehr nahrhafte Fruchtfleisch der rohen Avocado ist grüngelb bis goldgelb, weich und von einer fast cremeartigen Konsistenz.

Rapsöl
Raps-Öl hat einen deutlich höheren Anteil an essentiellen Fettsäuren als beispielsweise Olivenöl. Vor allem die Sorte Canola nutzt man für Öl und Margarine.

Kräuter, Gewürze & Wildpflanzen, roh, unbehandelt: Koriander Blätter, roh - Coriandrum sativum

Koriander Blätter, roh
Die roh verwendeten grünen Korianderblätter duften zitronig- pfeffrig und schmecken säuerlich scharf, für manch einen unangenehm seifig.

Der Kulturapfel (Malus domestica) ist eine der bekanntesten Apfelarten. Er ist reich an Vitaminen und besitzt einen Wasseranteil von rund 85 %.

Apfel, roh, mit Schale
Der (tägliche) Konsum roher Äpfel ist nicht nur lecker sondern auch gesund. Erfahren sie im Link mehr über den Apfel und seine gesundheitlichen Vorzüge.

Die Orange entstand aus einer Kreuzung zwischen Mandarine und Pampelmuse. Sie ist bekannt für den Vitamin-C Gehalt aber dient auch als Quelle vieler Duftstoffe.

Orange, roh, Schale nicht verwendet
Die Orange ist nicht nur durch ihren hohen Vitamin-C -Gehalt eine beliebte Zutat in vielen Speisen. Sie kommt roh, gekocht oder als Orangensaft zum Einsatz.

Gemahlener Zimt in einer Schüssel: Gemahlener Zimt erhält man durch das Mahlen getrockneter Zimtstangen, welche man aus der Rinde des Zimtbaumes gewinnt.

Zimt, gemahlen
Gemahlener Zimt dient zum Würzen verschiedenster Speisen. Der Inhaltsstoff Cumarin, dessen Anteil in "billigem Zimt" höher ist, gilt als gesundheitsschädlich.

Paprikapulver in einer Schale: Paprikapulver gibt es in verschiedenen Schärfegraden. Es findet in Europa vor allem in Ungarn, Spanien und Portugal Verwendung.

Paprikapulver
Schärfe und Aroma des Paprikapulvers werden massgeblich durch die Auswahl der Paprikasorten, sowie den verwendeten Bestandteilen der Paprikas beeinflusst.

Kräuter-, Gewürzprodukte, Salz & Zucker: Gewürze, Cayennepfeffer - Capsicum frutescens or Capsicum annuum

Cayennepfeffer
Cayennepfeffer zählt zu den schärfsten Gewürzen, die man in der Küche verwendet. Neben der Schärfe besitzt er einen leicht bitteren Geschmack.

Drucken