FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Tomatensauce mit Tamarinde

Diese rohe Tomatensauce mit frischem Basilikum erhält durch Tamarinde einen fruchtig-süsslichen Geschmack. Sie ist schnell zubereitet und vielfach Einsetzbar.

Vegane Rohkost

15min   leicht


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Für die Saucenbasis
2 Tomaten, rot, reif, roh
(246 g)
3 Tomaten, getrocknet oder sonnengetrocknet
(15 g)
2 Tamarinden (süss), roh, geschält
(13 g)
Zwiebel, roh
(37 g)
1 ZeheKnoblauch, roh
(3 g)
Zur geschmacklichen Verfeinerung
4 PrisenSalz, Tafelsalz
(1,6 g)
½ TLMajoran, getrocknet
(0,3 g)
¼ BundBasilikum, frisch
(10 g)
½ TL, gemahlenOregano, getrocknet
(0,9 g)

Küchengeräte

  • Pürierstab/Stabmixer
    oder Standmixer

Zubereitungsart

  • Nur Handarbeit, keine Erhitzung
  • mixen
  • pellen (abziehen)
  • abschrecken

Zubereitung

  1. Für die Saucenbasis 
    Die frischen Tomaten waschen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den getrockneten Tomaten in einen Massbecher geben.

  2. Die Tamarinde schälen und mit dem Messer das Fleisch vom Kern trennen. Die Stückchen in den Massbecher geben und mit dem Pürierstab die Tomaten und Tamarinde zu einer cremigen Masse pürieren.

  3. Zwiebel sowie Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Beides in die Sauce geben.

  4. Zur geschmacklichen Verfeinerung
    Die Sauce mit Salz, Majoran, Basilikum und Oregano abschmecken. Alles gut umrühren - fertig ist die leckere Tomatensauce.

  5. Für die optische Darbietung empfiehlt sich noch eine Garnierung mit Basilikum und  Schnittlauch.


Nährwerte pro Person 2000 kCal
Energie 35 kcal 1,7 %
Fett/Lipide 0,3 g 0,4 %
davon gesättigte Fette 0,05 g 0,3 %
Kohlenhydrate (inkl. Ballaststoffe) 6,4 g 2,4 %
davon Zucker 4,7 g 5,2 %
Ballaststoffe 1,7 g 6,8 %
Proteine (Eiweiss) 1,4 g 2,8 %
Kochsalz (Na:163,7 mg)416 mg 17,3 %
Eine Portion wiegt 82g. Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Essentielle Inhaltsstoffe mit %-Anteil Tagesbedarf bei 2000 kCal
VitVitamin A als RAE (noch falsch!)4.059 µg 507,0 %
VitVitamin K19 µg 25,0 %
VitFolat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (noch falsch!)49 µg 25,0 %
Natrium, Na (Sodium)164 mg 20,0 %
ElemKalium, K (Potassium)322 mg 16,0 %
VitVitamin C, (Ascorbinsäure total)11 mg 14,0 %
ElemKupfer, Cu
0,11 mg 11,0 %
ElemMangan, Mn0,21 mg 10,0 %
VitVitamin B-6 (Pyridoxin)0,09 mg 7,0 %
VitThiamin (Vitamin B1)0,06 mg 6,0 %

Die allermeisten Inhaltsstoffangaben haben wir aus der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA). Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe in natürlichen Produkten oft nicht vollständig oder nur summiert zu finden sind, während die Produkte daraus möglichst vollständig erscheinen.

Z.B. Leinsamen: Die wichtige essentielle Aminosäure ALA (omega-3) findet sich nur in einer Übergruppe summiert, beim Leinsamenöl ist ALA aber ausgewiesen. Mit der Zeit ändern wir das, doch ist das viel Arbeit. Bei Anpassungen erscheint ein "i" hinter der Zutat mit Erklärung bei "mouse-over".

Für das Erb-Müesli ergab das eine Abdeckung von 48 % ALA - mit der Korrektur ist das Müesli auf >100% Abdeckung an Omega-3-Fettsäure ALA gekommen!  Ziel ist es, später die Inhaltsstoffzusammensetzung unserer Rezepte mit jenen konventioneller westlicher Lebensstile zu vergleichen.


Fettsäuren, essentielle (SC-PUFA) 2000 kCal
Alpha-Linolensäure; ALA; 18:3 omega-30 g < 0,1 %

Aminosäuren, essentielle 2000 kCal
Tryptophan (Trp, W)0,01 g 4,0 %
Threonin (Thr, T)0,04 g 4,0 %
Lysin (Lys, K)0,05 g 3,0 %
Isoleucin (Ile, I)0,03 g 2,0 %
Leucin (Leu, L)
0,05 g 2,0 %
Phenylalanin (Phe, F)
0,04 g 2,0 %
Valin (Val, V)0,03 g 2,0 %
Methionin (Met, M)0,01 g 1,0 %

Vitamine 2000 kCal
Vitamin A als RAE (noch falsch!)4.059 µg 507,0 %
Folat als Folsäure-aktive Stoffgruppe (noch falsch!)49 µg 25,0 %
Vitamin K19 µg 25,0 %
Vitamin C, (Ascorbinsäure total)11 mg 14,0 %
Vitamin B-6 (Pyridoxin)0,09 mg 7,0 %
Thiamin (Vitamin B1)0,06 mg 6,0 %
Niacin (Nikotinsäure)0,82 mg 5,0 %
Vitamin E als alpha-TA (noch falsch!)0,55 mg 5,0 %
Pantothensäure (Vitamin B5)0,16 mg 3,0 %
Riboflavin (Vitamin B2)0,04 mg 3,0 %

Mengenelemente (Makro-Mineralstoffe) 2000 kCal
Natrium, Na (Sodium)164 mg 20,0 %
Kalium, K (Potassium)322 mg 16,0 %
Magnesium, Mg21 mg 5,0 %
Phosphor, P (Phosphorus)37 mg 5,0 %
Calcium, Ca26 mg 3,0 %

Spurenelemente, essentielle (Mikronährstoffe) 2000 kCal
Kupfer, Cu
0,11 mg 11,0 %
Mangan, Mn0,21 mg 10,0 %
Eisen, Fe
0,85 mg 6,0 %
Zink, Zn
0,24 mg 2,0 %
Selen, Se0,42 µg 1,0 %
Fluor, F1,5 µg < 0,1 %

Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Autor
Melanie Scherer, Bild vom Jahr 2015
Melanie Scherer, Schweiz
Ich bin PH-Studentin und arbeite nebenbei für die Stiftung G+E. Einmal in der Woche mache ich Pilates.
Hinweise zum Rezept

Salz und getrockneten Tomaten: Hochwertige, sonnengetrocknete Tomaten sind nicht zusätzlich gesalzen. Sollten Sie aber über eine salzige Variante verfügen, so entfällt das Salz für dieses Rezept komplett.

Tipps

Verwendung für Gazpacho: Das Gericht können Sie auch für ein sogenanntes "Gazpacho" verwenden. Dabei handelt es sich um eine ist ein kalte Gemüsesuppe aus dem spanischen und portugiesischen Sprachraum.

Keine Tränen beim Zwiebelschneiden: Kühlen Sie die Zwiebeln fünf bis zehn Minuten im Gefrierschrank, bevor Sie sie schneiden. Dies verringert die Menge der Enzyme, welche das menschliche Auge reizen und durch den Zubereitungsprozess in die Luft gelangen. Zudem hat der temporäre der Kühlprozess keinen Einfluss auf den Geschmack, wodurch die Qualität des Rezeptes nicht betroffen ist.

Alternative Zubereitung

Frische Kräuter: Majoran und Oregano können Sie durch frische Varianten ersetzen. In diesem Falle empfiehlt es sich ein Neun- bis Zehnfaches des angegebenen Gewichts der trockenen Gewürze zu verwenden.

Beiträge
Ernährung und Lebensstil können Brustkrebs verhindern
Brustkrebs benötigt viele Jahre bis man ihn erkennen kann. Veränderungen im Lebensstil können verhindern, dass Brustkrebs entsteht oder sich weiter entwickelt.

BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche
Der dänische Medizinforscher, Professor Gøtzsche, zeigt mit Beispielen und wissenschaftlichen Studien wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche - Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.

Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger
Bestes Buch über Milch(produkte) mit Erwähnung der wissenschaftlichen Untersuchungen und überzeugenden Folgerungen über Wachstumshormone, Kalzium und Allergenen
Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger

Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell
China Study zeigt eindrücklich, was wir bei der üblichen Ernährung verbessern können, um Zivilisationskrankheiten zu vermeiden. Wichtiges Buch zur Ernährung.
Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell

Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss
Es gibt keinen Weg aus dem Dilemma Fast-Food, ausser man begeht ihn selbst. Das schafft nur eine intelligente Minderheit, die auch über das nötige Geld verfügt.
Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss in Deutsch durch Ernst Erb

Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von N. Baumslag
Prof. Dr. Baumslag erklärt die Wichtigkeit des Stillens und die Probleme der Flaschenmilch mit so vielen Fakten, dass jede werdende Mutter das wissen sollte.
Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von Prof. Dr. med. N. Baumslag und Dia L. Michels

Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski
Ein weiterer Arzt hat die Probleme der Milch erkannt und darauf hin zahlreiche wissenschaftliche Studien analysiert und für 32 davon zeigt er den Kurztext dazu.
Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski

Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück Müsli, Muesli
Das Erb-Müsli, ein besonders gesundes Frühstück, ist eine starke Abwandlung des Schweizer Birchermüsli. Vegan, also ohne Milch, gekeimte oder gerollte Samen etc
Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück hier ohne Bananen für Diabetiker