Stiftung für Gesundheit & Ernährung

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Beste Aussichten für Ihre Gesundheit

Erdbeertorte aus dem Kühlschrank

Diese Erdbeertorte benötigt keinen Backvorgang. Sie lässt sich schnell aus Erdbeeren und Zwieback zubereiten und kann über Nacht im Kühlschrank nachziehen.
Kommentare Drucken

Vegane Kochkost

20min   8h leicht
62/09/30  LA13:1ALA


Zutaten (für Personen, )

Küchengeräte

  • Backform (Springform)
  • Nudelholz (Wallholz)
  • Pfanne (Bratpfanne)
  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Kühlschrank

Zubereitungsart

  • anrösten
  • durchziehen

Zubereitung

  1. Für die Torte
    Bei den Erdbeeren die Stiele entfernen. Die Erdbeeren putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Beeren mit einer Gabel grob zerquetschen oder in kleine Würfel schneiden, eventuell etwas süssen.

  2. Die (veganen) Zwiebacke in eine Plastiktüte legen und mit dem Nudelholz zu feinem Mehl zerdrücken.

  3. Das Zwiebackmehl mit der Pflanzenbutter bzw. Margarine und dem Zucker in einer Pfanne vermengen und kurz anrösten.

  4. Ca. 10 Gramm Margarine für das Einfetten der Backform übrig lassen.

  5. Die Backform (besser Springform, 26 cm Ø) einfetten und abwechselnd eine Schicht Zwiebackmasse und eine Schicht Erdbeeren einfüllen, dabei die Zwiebackmasse immer fest in die Erdbeeren drücken. Die erste und letzte Schicht bestehen aus Zwiebackmasse. Die letzte Schicht ebenfalls fest eindrücken.

  6. Die Torte über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

  7. Zum Verzieren
    Vor dem Servieren die Torte auf einen Teller geben (bei Springform) oder stürzen und mit gehackten Haselnüssen verzieren.

  8. Haselnüsse lassen sich gut mit einer billigen elektrischen Kaffeemühle zerhacken. Dann nicht zu fein. Die Maschine verwende ich z. B. für das glutenfreie Erb-Müesli. Sie können aber die Haselnüsse in ein Küchentuch wickeln und mit einem Holzhammer oder Hammer klein klopfen.

Rezepte mit Nährstofftabellen


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Kommentare
Welchen durchmesser hat die springform?
Hallo.
Mich würde interressieren wie groß die Springform sein soll, die im Rezept verwendet wird?
Gruss

Al La, Bochum, 17.06.16 20:26
Danke für die wichtige Frage
Ernst Erb, Bild vom Jahr 2003

Ihre Frage hilft zur Verbesserung, danke. Die Angabe innerhalb Rezept fehlt, denn im Buch ist der Durchmesser mit 26 cm (unter "Ausserdem") gegeben. Wir hatten das auch nur unter TIPPS übernommen, setzen es jetzt aber auch im Rezept ein, denn bei mobilen Medien können die TIPPS nach unten "verschwinden".

Es gibt ausserordentlich viel Arbeit, die Rezepte so vorzustellen, wie wir das tun (möchten). So fehlt noch der Mouse-over-Text (und Bild) für die Springform, denn es gibt einige klassische Grössen von Springformen. Im Buch ist das Rezept übrigens für 8 bis 12 "Stück" beschrieben.

Wenn Sie das Rezept zubereitet haben, interessiert Ihre Meinung zum Rezept sicher alle Leser.


Ernst Erb, 18.06.16 10:07
Kommentare Drucken
Buch
Das vegane Kochbuch meiner Oma
Das vegane Kochbuch meiner Oma
Südwest-Verlag München / Bassermann / Irisiana Verlagsgruppe Random House GmbH, Kirsten M. Mulach
Weitere Bilder (10)
Bestellmöglichkeiten

Das vegane Kochbuch meiner Oma von Kirsten M. Mulach hält, was es im Titel verspricht, besonders naturnahe vegane Rezepte für alle Jahrezeiten und Tageszeiten.

Kirsten M. Mulach (47) lebt seit Jahren vegan und betreibt ein Catering in Hamburg. In ihrem Kochbuch verzichtet sie auf die Verwendung von Tofu, Soja, Seitan und Fertig- oder Ersatzprodukte. Sie setzt auf eine pflanzlich basierte vegane Ernährung.

Die Rezepte stammen von Ihrer Oma, die bewusst auf eine gesunde Ernährung achtete. Sie liebte es einfach und bevorzugte den natürlichen Geschmack der Zutaten bei der Verarbeitung zu belassen.

Als sie im Alter von 65 Jahren an Magenkrebs erkrankte, hat sie ihr Essen umgestellt. Sie verwendete wenig Zucker und wenig Pflanzenfett. Ihr Credo lautete "Essen ist Medizin und soll der Gesundheit gut tun." Sie wurde 90 Jahre alt.

Die einfachen Rezepte sind in sieben Kategorien eingeteilt:

  • Frühstück
  • Mittagstisch
  • Salate
  • Hauptgerichte
  • Desserts
  • Kaffeezeit
  • Abendbrot

Die Autorin beginnt mit einem Vorwort das sich dem veganen Essen, dem Hof ihrer Grosseltern und der Lebenshaltung ihrer Oma widmet. In "Meine Geschichte" schildert Mulach ihren Weg zur veganen Ernährung mit all seinen "Stolpersteinen". Denn auch vegan kann man sich «falsch» ernähren. Besonders dann, so die Autorin, wenn industrielle vegane Produkte zur Anwendung kommen. Deshalb erstaunt wenig, dass man die im Buch verwendeten Zutaten unter praktischer Anleitung gleich selbst herstellen kann. So etwa die Suppenwürze, Gemüsebouillon oder Mandelmilch.

Frühstück: Tipps u.a. für Konfitüren, Tee, Hefeteig oder auch Obstsalat und Bananenbrot. Sie verwendet «Pflanzenbutter» und wenn Sirupe im Rezept stehen, soll man auf Rohkostqualität achten, betont sie. Interessant: In den kälteren Jahreszeiten startet sie den Tag mit einer warmen Suppe, in den warmen Monaten mit unverarbeitetem Frischobst.

Mittagstisch: Hier sind die Kapitel Salate und Hauptgerichte vereint. Zu jeder Mahlzeit gehört bei ihr ein saisonaler Salat. Dazu ein Rezept für den Kräuteressig, der sich durch frischen Zitronensaft ersetzen lässt. Bei den Ölen weist sie auf Raps oder Olivenöl hin. Interessant: Aus Löwenzahn kann man nicht nur Salat, sondern auch Sirup herstellen.

Desserts: Im Vordergrund sind frische Früchte. Diese können als erfrischendes Sommer-Dessert durchaus zuerst im Tiefkühler gelagert gewesen sein.

Kaffeezeit: Maultaschen, Kompott, Weihnachtskuchen oder Linzertorte um nur einige Rezepte zu nennen. Als Belag dient die selber hergestellte Marmelade; die frischen oder gefrorenen Früchte kommen in den Kompott. Den Teig stellt Kirsten M. Mulach frisch meist mit Weissmehl Type 550 her. Es gibt auch Rezepte mit Kartoffeln, Griess und Haferflocken. Leider weist sie nicht darauf hin, dass bei der Erdbeertorte verwendete Zwiebacke ohne klare Hinweise immer Ei und Milchprodukte enthält.

Abendbrot: Hier gilt die Devise "Mit vollem Magen geht man nicht ins Bett". So fallen die Rezepte eher leicht aus. Dies auch deshalb, da zu Omas Zeiten auf vier Mahlzeiten gesetzt wurde. So mussten die einzelnen Gerichte nicht zwingend üppig ausfallen. Rezept für "falsche Mayonnaise" die ohne Eier auskommt: ausprobieren lohnt sich! Sie finden auch Aufstriche und ein Rezept für knuspriges Knäckebrot und den Löwenzahnsirup.

Nach den Rezepten und dem Dank folgen ein Rezeptverzeichnis nach Kapiteln und eines in alphabetischer Reihenfolge.

Das Buch hat eine klare Gestaltung mit äusserst attraktiven animierenden Bildern und kommt ohne Schnörkel aus. Die Zutaten sind logisch gelistet, einfach erhältlich, Varianten gut erklärt und die Rezeptführung leicht nachmachbar. Eine einfache und schmackhafte, vegane Küche, die sich ideal für den Alltag eignet. Der Titel hält was er verspricht und hievt natürliche, zum Teil vergessene Zutaten in aromatischer Kombination auf den Speisezettel.

 

Buchbesprechung von Sandra Monika Ziegler, Journalistin, Schweiz

... mehr

Hinweise zum Rezept

Zwieback ist selten vegan: Die meisten Rezepte für eine Erdbeertorte verwenden weniger natürliche Zutaten oder auch tierische, wie zumindest Butterkekse, Butter, sogar auch Frischkäse, Quark und Süsstoffe, Gelatine. Das Buch zeigt viel natürlichere Zutaten und nur vegane. Angenehmes Kontrastprogramm. - Und doch: Zwieback ist nicht vegan (Eier und Milchprod.)! Allerdings lässt sich veganer Zwieback beschaffen. Er ist je nach Marke sehr unterschiedlich mit Inhaltsstoffen, darum hier "normalen" Zwieback für die Berechnung verwendet.

Streichfestigkeit: Allerdings gemäss Wikipedia: Um eine Streichfestigkeit der meist flüssigen Fette zu erreichen, gibt es verschiedene Verfahren. Beispielsweise verwendet die Industrie Emulgatoren und/oder Verdickungsmittel wie Gelatine, Pektin, Alginate oder Milcheiweiss. Vor allem kommt Hydrierung der Fette in Frage. Bei Bio-Margarinen sind chemische Zusätze oder Hilfsstoffe verboten. Die Streichfähigkeit erreicht man durch Kälteprozesse, Einwirken von Wasser bzw. Wasserdampf oder durch die Beimischung fester Fette (zum Beispiel Palmfett).

Tipps

Haselnuss-Gewicht: 30 Haselnüsse entsprechen gut 20 g.

Anzahl Schichten in der Torte: Wir empfehlen total 5 Schichten, die auch das Buch zeigt.

Optimale Springformgrösse: Eine Springform von ca. 26 cm Durchmesser eignet sich am besten.

Alternative Zubereitung

Bei mehrmaliger Anwendung: Wenn Sie das Rezept mehrmals anwendet, können Sie varieren mit z.B. Himbeeren oder mit Zutaten wie z. B. ein TL gehackte Blätter der Pfefferminze.