FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Tailgate - Chili mit Borlotti-Bohnen

Dieses "Tailgate - Chili mit Borlotti-Bohnen" ist ein deftiges Gericht, das Sie je nach Belieben einfach modifizieren können und keinen Hunger ungestillt lässt.

Vegane Kochkost

45min   5h   mittel


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Für die Bohnen-Gemüsegrundlage
500 gBorlotti-Bohnen, roh
2 Maiskolben, geschält
(600 g)
3 Zwiebeln, roh
(330 g)
3 Tomaten, rot, reif, roh
(546 g)
1 Gemüsepaprika, gelb, roh
(200 g)
3 ZehenKnoblauch, roh
(9 g)
1 ELChilipulver
(8 g)
Für den Bulgur
250 mlLeitungswasser (Trinkwasser)
(250 g)
100 gBulgur, trocken
Zum Garnieren
2 ZweigeKoriander Blätter, roh
(4,4 g)

Nährwerte pro Person Frau Mann
Energie 767 kcal 38,4 % 30,7 %
Fett/Lipide 6,6 g 9,5 % 8,3 %
davon gesättigte Fette 0,76 g 3,8 % 2,5 %
Kohlenhydrate 42 g 15,7 % 12,5 %
davon Zucker 9 g 10,0 % 8,2 %
Ballaststoffe 33 g 133,9 % 133,9 %
Proteine (Eiweiss) 34 g 68,7 % 57,3 %
Kochsalz (Na)335 mg 13,9 % 13,9 %
Eine Portion wiegt 509g. Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Küchengeräte

  • Knoblauchpresse
  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Kochtopf
  • Dampf- oder Schnellkochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • dämpfen
  • einweichen
  • anschwitzen / andünsten

Zubereitung

  1. Für die Bohnen-Gemüsegrundlage
    Die Borlotti-Bohnen über Nacht oder mindestens 4 Stunden in kaltem Wasser einweichen.

  2. Die Bohnen in einem Dampfkochtopf während 30 Minuten dämpfen. In der Zwischenzeit mit der Zubereitung der anderen Zutaten fortfahren.

  3. Sollten Sie über keinen Dampfkochtopf verfügen, bietet sich auch ein gewöhnlicher Kochtopf an. Allerdings dauert die Zubereitung in diesem Fall bis zu drei Mal länger. 

  4. Wasser aufkochen, die Maiskolben hinzugeben und bei mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln. Während des Kochvorgangs den nächsten Zubereitungsschritt ausführen.

  5. Die Maiskolben sollten nach der Kochzeit nicht sehr weich beziehungsweise zart sein, da wir sie zu einem späteren Zeitpunkt mit den restlichen Zutaten aufkochen.

  6. Die Zwiebeln, Tomaten und Peperoni in kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen mithilfe einer Knoblauchpresse zerkleinern.

  7. Die Maiskolben aus dem Kochtopf nehmen und unter kaltem Wasser abspülen, bis sie sich gut von Hand anfassen lassen. Die Kolben senkrecht halten, mit einem Messer die Körner von oben nach unten ablösen und zu dem restlichen Gemüse geben.

  8. Die fertig gedämpften Bohnen aus dem Dampfkochtopf nehmen und auskühlen lassen.

  9. Mit dem nächsten Schritt sollten Sie erst weiterfahren, sobald die Bohnen fertig sind. Im Falle eines fehlenden Dampfkochtopfes würde sich der nachfolgende Schritt nämlich erheblich verzögern.

  10. In einen Kochtopf 2 Esslöffel Wasser geben und erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und solange anschwitzen, bis sie fast weich sind (ca. 5 Minuten).

  11. Die Peperoni, Tomaten, Bohnen, Mais und Chilipulver zu dem Zwiebel-Knoblauchgemisch dazugeben. Auf mittlerer Stufe für ca. 10 Minuten köcheln lassen und mit dem nächsten Zubereitungsschritt fortfahren.

  12. Durch die Tomaten sollte genug Flüssigkeit vorhanden sein, ansonsten etwas mehr Wasser dazugeben. 

  13. Für den Bulgur
    Bulgur mit Wasser in einen Topf füllen. Aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 10 - 14 Minuten (oder so lange, bis das Wasser verdampft ist), köcheln.

  14. Wenn die Bohnen-Gemüsegrundlage sowie der Bulgur gut durch sind, alles miteinander vermengen und erneut für 5 Minuten auf mittlerer Stufe kochen.

  15. Zum Garnieren
    Das "Tailgate - Chili mit Borlotti-Bohnen" auf Teller verteilen und mit Koriander garnieren.


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Autor
Melanie Scherer, Bild vom Jahr 2015
Melanie Scherer, Schweiz
Ich bin PH-Studentin und arbeite nebenbei für die Stiftung G+E. Einmal in der Woche mache ich Pilates.
Hinweise zum Rezept

Optimale Koordination: Die Schwierigkeit bei diesem Rezept liegt bei der richtigen Einteilung der Zubereitungsschritte um die Wartezeit zu verkürzen, aber gewisse Kochvorgänge nicht ungewollt in die Länge zu ziehen. Findet sich bei Ihnen kein Dampf- oder Schnellkochtopf, so ist bei dem Kochvorgang der Bohnen mehr Zeit einzurechnen. Zudem sollten Sie die nachfolgenden Zubereitungsschritte mit entsprechender Verzögerung angehen.

Informationen zu den Borlotti-Bohnen: Die Borlotti-Bohnen stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Sie nehmen beim Kochen eine etwas rötlichere Farbe an. Während man die grossen Bohnen in Italien gerne für Minestrone einsetzt, sind die Kleinen und Weichkochenden besser für Eintopfgerichte, wie dieses Tailgate - Chili geeignet.

Mais: Der Mais ist eine vitaminreiche Kulturpflanze mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen. Das Zentrum der Maiskultivierung befindet sich in Zentralmexiko. Reste aus präkolumbianischer Zeit hat man neben Mexiko auch in Panama und Peru gefunden. Christoph Kolumbus hat nach seiner Entdeckung Maiskolben nach Europa mitgebracht, wo sie im Jahre 1925 auf spanischen Feldern Verwendung fanden. Am besten schmeckt frischer Mais vom Feld und passt sehr gut zu Salaten oder Eintöpfen. Ausserhalb der Saison ist Mais meist nur in konservierter Form als Dose erhältlich. Neben dem direkten Verzehr bietet sich auch die Möglichkeit zur Weiterverarbeitung an, wobei sich getrocknete Körner gut für die Herstellung von Polenta oder Backwaren eignen.

Gemüsepaprika (gelb): Reife Paprikas besitzen je nach Sorte unterschiedliche Farbzusammensetzungen. Bei den gewöhnlichen Gemüsepaprikas sind allerdings nur die grünen Paprikas unreif. Dies liegt an dem grünen Farbpigment Chlorophyll, welches die für die typische Paprikafärbung verantwortlichen Carotinoide überlagert und im Verlaufe des Reifeprozesses an Intensität verliert. Entgegen einer weit verbreiteten Annahme stellen orange und gelbe Paprikas keine Reifevorstufe roter Paprikas dar. Dies können Sie selbst testen, indem sie die geschmacklich herberen, grünen Paprika zu reifen Äpfeln legen. Durch das von den Äpfeln ausgehende Reifegas Ethylen verändert sich die Farbe der Paprika ohne Zwischenstufe. Somit ist die Farbe eine Sortenfrage.

Zwiebelschneiden und Tränen: Das unvermeidliche Zerstören der Zellstruktur beim Zwiebelschneiden führt zum Austritt der sich im Zellplasma befindlichen Aminosäure Isoalliin. Dabei handelt es sich um ein Doppelbindungsisomer der schwefelhaltigen Aminosäure Alliin, welcher natürlicherweise z. B. auch in Knoblauch oder Bärlauch zu finden ist. Doch sie alleine verursacht noch kein Brennen. Dafür benötigt es ein entsprechendes Enzym, die sogenannte Alliinase, welche sich in der Zellvakuole befindet. Das Suffix "-ase" bedeutet in diesem Falle einfach, dass dieses Enzym chemische oder organische Verbindungen auftrennt, also in diesem Falle eine Umwandlung des Isoalliin bewirkt. Erst eine Verletzung der Zellwände erwirkt das Zusammentreffen der beiden in zwei verschiedenen Zellkompartimenten untergebrachten Inhaltsstoffe. Die daraus resultierenden Reaktionen führen mitunter zur Entstehung der Verbindung Propanthial-S-oxid. Die Pflanze verwendet die erwähnte Reaktion um sich vor Fressfeinden oder Mikroben zur Wehr zu setzen. Allerdings reizt diese Substanz auch unsere Schleimhaut bei Kontakt, wodurch wir als Gegenreaktion Tränenflüssigkeit absondern.

Tipps

Schnelle Variante: Die Bohnen in der Dose, aber möglichst salzfrei, im Supermarkt kaufen. Dadurch entfällt die Einweichzeit und die Kochzeit reduziert sich ebenfalls. Allerdings können Dosenbohnen geschmacklich nicht mithalten und je nach Qualität zerfallen sie schnell. 

Wie bei den Bohnen lässt sich auch mit Büchsenmais Zeit einsparen, allerdings leidet auch hier teilweise die Qualität des Gerichtes.

Weniger Tränen beim Zwiebelschneiden: Es gibt verschiedene Haushalttricks, durch die sich der Tränenfluss beim Zwiebelschneiden reduzieren oder gar unterbinden lässt. Einerseits hilft die Verwendung eines scharfen Messers die Anzahl zerstörter Zellstrukturen gering zu halten, wodurch etwas weniger das schleimhautreizende Propanthial-S-oxid austritt. Andererseits hilft das "Kühlen" der Zwiebel im Kühlschrank (ca. 15 Minuten genügen), die Menge der in die Luft abgegebenen Säureenzyme zu verringern. Weitere Methoden reichen vom Schneiden neben einem starken Abzug, über den Einsatz eines Ventilators, das Tragen von Linsen, dem Kauen von Brot oder einem Schluck Wasser im Mund während des Zwiebelschneidens. Letztere wirken nicht bei jedermann und es ist Ihnen überlassen, welche Methode bei Ihnen am besten anschlägt.

Alternative Zubereitung

Bohnen: Die Borlotti-Bohnen können Sie problemlos durch andere Bohnensorten, beispielsweise Kidney Bohnen oder Weisse Bohnen, ersetzen.

Gewürze: Je nach Gusto oder Kochverfahren sind mehr Gewürze erwünscht. Anstelle von Salz können Sie auch etwas Gemüsebrühe verwenden oder bei fehlender Schärfe eine Peperoncini in das Chili einarbeiten. Auch Pfefferörner sorgen für eine fruchtig-scharfe Note.

Koriander ersetzen: Koriander ist erblich bedingte Geschmackssache. Wer gerne andere Kräuter verwendet, kann hierbei beispielsweise auf frische Petersilien zurückgreifen. Obwohl ein solches Vorgehen oft Anwendung findet, bietet Petersilie geschmacklich keinen vergleichbaren Ersatz.

Büchsenmais: Wer keine frischen Maiskolben zuhause hat, kann auch auf  Büchsenmais zurückgreifen. Hier sollten Sie allerdings auf Qualität und Zusatzstoffe achten. Es ist empfehlenswert, die Körner aus der Dose vor der Weiterverarbeitung mit Leitungswasser abzuspülen und anschliessend abtropfen zu lassen. 

Beiträge
Ernährung und Lebensstil können Brustkrebs verhindern
Brustkrebs benötigt viele Jahre bis man ihn erkennen kann. Veränderungen im Lebensstil können verhindern, dass Brustkrebs entsteht oder sich weiter entwickelt.

BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche
Der dänische Medizinforscher, Professor Gøtzsche, zeigt mit Beispielen und wissenschaftlichen Studien wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche - Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.

Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger
Bestes Buch über Milch(produkte) mit Erwähnung der wissenschaftlichen Untersuchungen und überzeugenden Folgerungen über Wachstumshormone, Kalzium und Allergenen
Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger

Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell
China Study zeigt eindrücklich, was wir bei der üblichen Ernährung verbessern können, um Zivilisationskrankheiten zu vermeiden. Wichtiges Buch zur Ernährung.
Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell

Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss
Es gibt keinen Weg aus dem Dilemma Fast-Food, ausser man begeht ihn selbst. Das schafft nur eine intelligente Minderheit, die auch über das nötige Geld verfügt.
Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss in Deutsch durch Ernst Erb

Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von N. Baumslag
Prof. Dr. Baumslag erklärt die Wichtigkeit des Stillens und die Probleme der Flaschenmilch mit so vielen Fakten, dass jede werdende Mutter das wissen sollte.
Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von Prof. Dr. med. N. Baumslag und Dia L. Michels

Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski
Ein weiterer Arzt hat die Probleme der Milch erkannt und darauf hin zahlreiche wissenschaftliche Studien analysiert und für 32 davon zeigt er den Kurztext dazu.
Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski

Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück Müsli, Muesli
Das Erb-Müsli, ein besonders gesundes Frühstück, ist eine starke Abwandlung des Schweizer Birchermüsli. Vegan, also ohne Milch, gekeimte oder gerollte Samen etc
Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück hier ohne Bananen für Diabetiker