FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Geschmorte Paprika mit Pinienkernen und Quinoa

Geschmorte Paprika mit Pinienkernen und Quinoa ist ein deftig-fruchtiges Gericht, das man nicht nur in Bezug auf die Schärfe ganz unterschiedlich kochen kann.

Vegane Kochkost

15min   45min   mittel


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Für die Geschmorte Paprika
1 Gemüsepaprika, gelb, roh
(200 g)
1 Gemüsepaprika, rot, roh
(119 g)
1 ELOlivenöl
(14 g)
2 ZehenKnoblauch, roh
(6 g)
Für die Gewürz-Zitronen Mischung
1 TLPaprikapulver
(2,3 g)
½ TL, gemahlenEchter Thymian, getrocknet
(0,7 g)
½ TL, gemahlenOregano, getrocknet
(0,9 g)
½ Zitrone, roh, Schale nicht verwendet
(29 g)
1 PriseSalz, Tafelsalz
(0,4 g)
Für die Quinoa
100 gQuinoa, ungekocht
2 PrisenSalz, Tafelsalz
(0,8 g)
Für die Pinienkern-Beigabe
20 gPinienkerne, roh, getrocknet

Nährwerte pro Person Frau Mann
Energie 370 kcal 18,5 % 14,8 %
Fett/Lipide 17 g 24,7 % 21,6 %
davon gesättigte Fette 1,9 g 9,4 % 6,2 %
Kohlenhydrate 37 g 13,7 % 10,8 %
davon Zucker 3,4 g 3,8 % 3,1 %
Ballaststoffe 7,2 g 28,8 % 28,8 %
Proteine (Eiweiss) 11 g 21,2 % 17,7 %
Kochsalz (Na)614 mg 25,6 % 25,6 %
Eine Portion wiegt 246g. Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Küchengeräte

  • Zitruspresse (Zitronenpresse)
    oder Entsafter
  • Pfanne (Bratpfanne)
  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Kochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • braten
  • pressen

Zubereitung

  1. Für die Geschmorte Paprika
    Paprika waschen und in breite Streifen schneiden. Mit Haut nach unten in Pflanzenöl in einer Pfanne anbraten.

  2.  Knoblauch in Scheiben schneiden und zu den Paprikastreifen geben, sobald diese sich seit ca. 5 Minuten in der Pfanne befinden.

  3. Kochendes Wasser hinzufügen, sodass die Paprikastreifen fast bedeckt sind.

  4. Für die Gewürz-Zitronen Mischung
    Paprikapulver, Thymian, Oregano, Saft einer halben Zitrone und etwas Salz beifügen und leicht köcheln lassen.

  5. Für die Quinoa
    Quinoa waschen und in siedendem, mit der angegebenen Salzmenge vermischtem Wasser bei mittlerer bis schwacher Hitze kochen. Sie braucht rund 20 Minuten zum Garen.

  6. Sie können die Quinoa entweder in reichlich Wasser kochen und dieses anschliessend abschütten, oder nehmen die zweieinhalbfache Menge an Wasser und lassen dieses beim Kochen vom Quinoa vollständig aufnehmen. Sie können auch einen Teil des Wassers mit Gemüsebrühe- oder Fond ersetzen, wobei Sie bei Ersterem das Salz weglassen können.

  7. Für die Pinienkern-Beigabe
    Mehr Wasser zu den Paprikastreifen geben, falls das Wasser verkocht ist und Pinienkerne hinzufügen. Für 5 weitere Minuten garen.

  8. Um die Paprikastreifen optimal zubereiten zu können, wiederholen Sie das Wasserzugabe so lange, bis die Streifen weichgekocht sind. Am Ende sollten die Streifen nur noch leicht ölig sein.

  9. Quinoa auf der entsprechenden Anzahl an Tellern anrichten und die Paprikastreifen darauf verteilen.


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Autor
Nora Maria Nagel, Bild vom Jahr 2016
Nora Maria Nagel, Deutschland
Veröffentlicht neben dem Studium Rezepte auf diet-health.info. Neben pflanzlicher Ernährung und Experimenten in der Küche interessiert sie sich unter anderem für Yoga, Aktivitäten an der frischen Luft sowie Literatur und Kunst.

... mehr

Hinweise zum Rezept

Quinoa: Quinoa ist ein getreideähnliches, glutenfreies Korn. Es stammt ursprünglich aus Südamerika, wo man es auch heute noch hauptsächlich anbaut. Neben Amaranth gilt Quinoa in einigen südamerikanischen Ländern als Grundnahrungsmittel. Veganer schätzen Quinoa besonders, da dieser Samen (Korn) alle essentiellen Aminosäuren aufweist und so als hochwertige Eiweissquelle dient.

Pinienkerne: Die Kerne der europäischen Pinie (Mittelmeerkiefer) sind sehr teuer und kommen in letzter Zeit oft aus der Volksrepublik China, Pakistan oder Korea. Die von dort importierten Samen der Korea-Kiefer lassen sich an der dreieckigen Form und den dunklen Spitzen erkennen. Falls Sie eine günstigere Variante für dieses Rezept suchen, verweisen wir auf die "Alternative Zubereitung".

Tipps

Grössere Quinoamengen kochen: Es lohnt sich, Quinoa in größeren Mengen zu kochen, da es als Basis für viele Gerichte dienen kann. Kalter, ungesalzener Quinoa vom Vortag eignet sich hervorragend als Früchte- oder Nuss-Müsli-Grundlage. Ein gutes Beispiel ist das Quinoa-Nussmüsli. Ebenso können Sie vielfältige Salatkreationen mit Quinoa zubereiten.

Salzgehalt reduzieren: Um den Salzbedarf aus gesundheitlichen Gründen auf ein Minimum zu reduzieren oder komplett weglassen zu können, verwenden wir verschiedeste Gewürze. Denn grundsätzlich können Sie dieses Rezept auch ohne Salz kochen, sofern Sie salzarme Kost gewohnt sind, da kein Wasser mit den Mineralien der Gemüse weggiesst.

Alternative Zubereitung

Alternative zu Quinoa: Anstelle des Quinoas können Sie auch Hirse, Reis, Bulgur oder Couscous verwenden.

Alternative zu den Pinienkernen: Die Pinienkerne können Sie auch durch Sonnenblumenkerne, Zederkerne oder Nüsse ersetzen. Hier würden sich besonders Walnüsse oder Macadamias eignen. Auch Mandeln wären ein guter Ersatz. Diese größeren Kerne sollten Sie vor dem Zubereiten mit einem passenden Messer zerkleinern.

Beiträge
Ernährung und Lebensstil können Brustkrebs verhindern
Brustkrebs benötigt viele Jahre bis man ihn erkennen kann. Veränderungen im Lebensstil können verhindern, dass Brustkrebs entsteht oder sich weiter entwickelt.

BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche
Der dänische Medizinforscher, Professor Gøtzsche, zeigt mit Beispielen und wissenschaftlichen Studien wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche - Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.

Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger
Bestes Buch über Milch(produkte) mit Erwähnung der wissenschaftlichen Untersuchungen und überzeugenden Folgerungen über Wachstumshormone, Kalzium und Allergenen
Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger

Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell
China Study zeigt eindrücklich, was wir bei der üblichen Ernährung verbessern können, um Zivilisationskrankheiten zu vermeiden. Wichtiges Buch zur Ernährung.
Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell

Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss
Es gibt keinen Weg aus dem Dilemma Fast-Food, ausser man begeht ihn selbst. Das schafft nur eine intelligente Minderheit, die auch über das nötige Geld verfügt.
Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss in Deutsch durch Ernst Erb

Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von N. Baumslag
Prof. Dr. Baumslag erklärt die Wichtigkeit des Stillens und die Probleme der Flaschenmilch mit so vielen Fakten, dass jede werdende Mutter das wissen sollte.
Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von Prof. Dr. med. N. Baumslag und Dia L. Michels

Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski
Ein weiterer Arzt hat die Probleme der Milch erkannt und darauf hin zahlreiche wissenschaftliche Studien analysiert und für 32 davon zeigt er den Kurztext dazu.
Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski

Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück Müsli, Muesli
Das Erb-Müsli, ein besonders gesundes Frühstück, ist eine starke Abwandlung des Schweizer Birchermüsli. Vegan, also ohne Milch, gekeimte oder gerollte Samen etc
Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück hier ohne Bananen für Diabetiker