S t i f t u n g f ü r
FacebookTwitterGoogle
Gesundheit & Ernährung
Stiftung für Gesundheit & Ernährung
Stiftung für Gesundheit & Ernährung
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Beste Aussichten für Ihre Gesundheit
Informationen Zutaten Nährstoffe Videos

Sojaschlagsahne auf Rapsölbasis

Unser Sojaschlagsahne-Rezept bietet eine auf Rapsöl und Sojamilch basierende Alternative zu der herkömmlichen Schlagsahne, ohne Einbezug tierischer Produkte.
Kommentare Drucken

Vegane Kochkost

5min   15min   leicht  


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Küchengeräte

  • Pürierstab/Stabmixer
  • Schneebesen
  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Kochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • schlagen
  • aufkochen

Zubereitung

  1. In einem kleinen Topf das Agar-Agar unter die Schlagsahne mischen. Hierfür eignet sich am besten ein Schneebesen.

  2. Das Gemisch rund zwei Minuten aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

  3. Hierbei beachten, dass die Hitzezufuhr nicht zu stark ist. Das Gemisch dickt sehr an und deswegen besteht die Gefahr, dass es anbrennt. Behalten Sie den Topf auf jeden Fall im Auge.

  4. Sobald die Sahne ausgekühlt ist, ist sie bereit zum Aufschlagen. Dies machen Sie so lange, bis die Sojaschlagsahne die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

  5. Am besten eignet sich ein Stabmixer. Auch ein elektrisches Rührgerät funktioniert dafür gut. Sie können auch einem Schneebesen verwenden, allerdings geht es damit weniger gut.

Rezepte mit Nährstofftabellen


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Kommentare Drucken
Autor
Michael Weber, Bild vom Jahr 2015
Michael Weber
Hinweise zum Rezept

Sojaschlagsahne: Sojaschlagsahne eignet sich aufgrund ihrer Beschaffenheit im Vergleich zur Sojasahne besser als Beilage für Kuchen oder andere Desserts. Zudem ermöglicht sie für laktoseintolerante Personen einen unbeschwerten Sahne-Genuss.

Schlagbarkeit: Die hier präsentierte Sojaschlagsahne ist nicht so gut schlagbar wie die herkömmliche Sahne. Nach dem Aufschlagen festigt sie noch etwas nach, sodass sie eine etwas andere Konsistenz bzw. ein anderes Mundgefühl hat als konventionelle Schlagsahne. Es gleicht mehr einer luftigen Créme als einer lockeren Schlagsahne, ähnlich wie bei einem Mousse.

Agar-Agar: Die Zutat Agar-Agar ist ein natürliches Geliermittel, welches aus den Zellwänden verschiedener Algen besteht. Wie Pektin ist es deshalb für Vegetarianer und Veganer eine geeignete Alternative zu der weit verbreiteten Gelatine. Wie auch Pektin benötigt Agar-Agar eine Erhitzung um seine bindenden Eigenschaften zu entwickeln. Sie können noch mehr darüber erfahren, wenn Sie sich die Informationen zu der Zutat ansehen.

Tipps

Gelierwirkung prüfen: Variationen des Agar-Agar Anteils wirken sich auf die Beschaffenheit aus. Da die Bindefähigkeit der erwerbbaren Agar-Agar Produkte schwankt, empfiehlt es sich diese vorher kurz zu testen. Die Gelierwirkung können Sie durch Aufkochen (mindestens 2 Minuten) von Agar-Agar in etwas Wasser überprüfen. Die ausgekühlte Masse sollte innerhalb von 3 Minuten eine Gelartige Konsistenz erreicht haben, andernfalls empfiehlt es sich Koch - oder Auskühlzeit anzupassen.

Alternative Zubereitung

Wenn Sie die Sojasahne selbst herstellen, beispielsweise in dem von uns gezeigtem Rezept Sojasahne mit Rapsöl, können Sie die dort vorgeschlagenen Zubereitungsalternativen berücksichtigen. Bei Fertigprodukten können Sie nach Bedarf den Geschmack mit Vanille und anderen Gewürzen verfeinern.