FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Gefüllte Auberginen mit Nuss-Granatapfelfüllung

Gefüllte Auberginen mit Nuss-Granatapfelfüllung sind ein herzhaft-fruchtiges und ausgefallenes iranisches Gericht.

Vegane Kochkost

80min   mittel


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Für die Auberginen-Basis
2 Auberginen, roh
(916 g)
Für die Nuss-Granatapfelfüllung
2 Zwiebeln, roh
(220 g)
2 TLOlivenöl
(9 g)
1 ZeheKnoblauch, roh
(3 g)
300 gWalnüsse, ohne Schale, roh
3 ELKlassischer Granatapfelsirup
(45 g)
250 mlLeitungswasser (Trinkwasser)
(250 g)
1 PriseSalz, Tafelsalz
(0,4 g)
1 PrisePfeffer, schwarz
(0,1 g)
100 gGranatäpfel (Grenadine), roh
Zum Anrichten
1 Zitrone, roh, Schale nicht verwendet
(58 g)
1 ELPetersilie, frisch
(3,8 g)

Nährwerte pro Person Frau Mann
Energie 630 kcal 31,5 % 25,2 %
Fett/Lipide 52 g 74,4 % 65,1 %
davon gesättigte Fette 5,1 g 25,3 % 16,9 %
Kohlenhydrate 34 g 12,5 % 9,9 %
davon Zucker 19 g 21,1 % 17,2 %
Ballaststoffe 15 g 58,7 % 58,7 %
Proteine (Eiweiss) 15 g 30,2 % 25,2 %
Kochsalz (Na)131 mg 5,5 % 5,5 %
Eine Portion wiegt 476g. Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Küchengeräte

  • Pfanne (Bratpfanne)
  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Zitruspresse (Zitronenpresse)
  • Kochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • pressen
  • abschmecken
  • einlegen
  • anbraten

Zubereitung

  1. Für die Auberginen-Basis
    Auberginen halbieren, in ausreichend Salzwasser einlegen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

  2. Die Auberginen lassen sich durch das Einlegen schneller garen. In der Zwischenzeit können Sie weitere Zubereitungsschritte erledigen.

  3. Für die Nuss-Granatapfelfüllung
    Zwiebeln in einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten und Knoblauch zugeben (3 bis 5 Minuten).

  4. Walnüsse zu Wahlnussmehl zerhacken, ausser Sie haben bereits Walnussmehl gekauft, das aber meist von Ölmühlen stammt, die das wertvolle Öl abgezogen haben.

  5. Sie können geknackte Walnüsse bei kleineren Mengen mit der elektrischen Kaffeemühle mahlen. Andere Elektrogeräte dienen auch für grössere Mengen. Die Nüsse lassen sich auch im Mörser zerstampfen oder mit Tuch umhüllen und mit einem (Holz-)Hammer bearbeiten. Es lohnt sich, vorher die Nüsse im Kühlschrank abzukühlen, noch besser im Kühlfach. Gröbere Stücke lassen sich mit einem Lochsieb zurückhalten und erneut bearbeiten.

  6. Das Walnussmehl und den Granatapfelsirup in den Topf geben und mit Wasser langsam aufkochen.

  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei schwacher Hitze 45 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

  8. Währen des Kochprozesses können Sie sich den Granatäpfeln zuwenden. Für diesen Schritt benötigen Sie rund 100 g Granatapfelkerne, die dafür vorsichtig aus der Frucht herauszulösen sind.

  9. Es gibt bereits einige, unter anderem auch auf YouTube verfügbare Videos, in denen das Schälen sowie die Entnahme der Kerne gut erklärt ist. Am besten geben Sie die halbierte Frucht in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Anschliessend lösen Sie die Kerne, welche sich sofort auf dem Grund der Schale sammeln, mit den Fingern heraus. Beim Herauslösen von Bestandteilen der weissen Haut, schwimmen diese auf der Wasseroberfläche auf, wodurch sie ganz einfach vor der Entnahme der sich auf dem Schüsselboden befindlichen Kerne zu entfernen sind. 

  10. Granatapfelkerne unterheben und weitere 15 Minuten unter ständigem Rühren weiterköcheln lassen. 

  11. Beim Unterheben mischen Sie die dafür benötigte Zutat ganz sorgfältig mit einem Löffel oder einer Kelle unter das Gericht.

  12. Auberginen aus dem Wasser nehmen und mit einem sauberen Tuch sehr gut abtrocknen.

  13. Die Auberginenhälften längs zwei Mal entlang des Fruchtfleisches einschneiden und in einer erhitzten Pfanne 4-5 Minuten auf jeder Seite anbraten.

  14. Im Originalrezept sind 2-3 Minuten Bratzeit pro Aubergineseite angegeben, wir empfehlen aber 4-5 Minuten für das Erreichen einer angenehmeren Konsistenz.

  15. Zum Anrichten
    Zitrone entsaften und mit dem Saft die Nuss-Granatapfelfüllung verfeinern.

  16. Granatapfel-Walnussmasse auf den Auberginen verteilen. Mit Granatapfelkernen, gehackten Walnüssen und etwas Petersilie garniert servieren.


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Buch
Vegan Oriental
Vegan Oriental
Neun Zehn Verlag , Parvin Razavi
Weitere Bilder (9)
Bestellmöglichkeiten

Das Buch Vegan Oriental stellt uns exotische, unkomplizierte Rezepte in liebevoller Aufmachung vor. Das Credo von Parvin Razavi: bewusste, nachhaltige Ernährung

Parvin Razavi, eine in Österreich lebende Iranerin und Autodidaktin in der Küche, kocht experimentierfreudig, leidenschaftlich und gerne für viele Gäste.

Mit ihrem Buch möchte sie dazu anregen, es ihr gleich zu tun - Genuss, Wohlbefinden und soziales Miteinander sind ihr dabei besonders wichtig. Auch auf „bewusste und nachhaltige Ernährung“ legt sie viel Wert. Sie ist Redakteurin beim BIORAMA Magazin für nachhaltigen Lebensstil. Darum lag das Verfassen eines rein veganen Kochbuchs wohl nahe. Ihr ist wichtig, wenn möglich nicht auf Ersatzprodukte zurückzugreifen – schon gar nicht auf solche industriellen Ursprungs.

Das Buch mit dem fröhlich-bunten Cover sticht sofort ins Auge. Aufwändige und liebevolle Buntstiftzeichnungen lassen erste kulinarische Hinweise erkennen: Zitronen, Granatäpfel, Feigen, Rosen und Artischoken. Wer dahinter kein gewöhnliches Kochbuch vermutet, liegt genau richtig.

Ein Glossar, ebenfalls geschmückt mit Buntstiftzeichnungen, stellt zunächst die wichtigsten orientalischen Zutaten vor. Weil viele der vorgestellten Gerichte Reis beinhalten, erklärt Parvin Razavi praktischerweise gleich zu Anfang auch zwei verschiedene persische Methoden der Reiszubereitung, auf die sie immer wieder zurückgreift.

Die Rezepte gliedern sich in unterschiedliche Herkunftsländer – Iran, Armenien, Syrien/Libanon/Jordanien, Ägypten, Marokko und Türkei – und für jedes Land gibt es ein eigenes Register, das die Mahlzeiten unterteilt. Auch unten auf den Rezeptseiten ist jeweils ersichtlich, ob das Rezept ein Hauptgericht, ein kleines Gericht („Mezze“), eine Beilage oder ein Dessert ist.

Zu vielen Gerichten finden wir einen kleinen Kommentar. Auch zwischen den Rezepten sind immer wieder einzelne Lebensmittel porträtiert. Das Buch lädt zum Verweilen ein, lässt den Leser entdecken, schwelgen und betrachten. Die authentisch wirkenden, seitenfüllenden und sehr anregenden Bilder lassen dieses Kochbuch als Coffee Table Book durchgehen.

Fast alle Rezepte benötigen nur wenige Schritte der Zubereitung und keine Vorbereitungen. Parvin Razavi integriert so das Besondere in den Alltag. Da sie selbst zwei Kinder hat, ist sie auf diesem Gebiet erprobt. Die Zubereitung soll zudem die Inhaltsstoffe schonen, wie z.B. beim Schmoren, so dass sich der Körper durch das Essen bereichert und nicht belastet. Das Buch Vegan Oriental enthält auch vereinzelt Rohkost-Rezepte, wie etwa Salate und Eingelegtes. Die meisten der Gerichte sind wärmend-deftig oder leicht und erfrischend. Sie passen vor allem in den Spätsommer und Herbst. Für feierliche Anlässe mit mehreren Gästen oder einem geselligen Abend am Tisch eignen sich die Rezepte unter „Mezze“. Wenn daraus ein Hauptgericht entstehen soll, passt man einfach die Menge an.

Wer sich gerne inspirieren lässt, ein Gefühl für Genuss und Leidenschaft in der Küche hat oder entwickeln möchte, wird mit Vegan Oriental viel Freude haben. Es ist kein Buch für schnelle Lösungen oder klare Vorschriften. Parvin Razavi verbindet traditionelle Zubereitungsarten und Zutaten mit eigenen, neuen Ansätzen und erschließt dem Leser im Kleinen neue Welten ohne zu bevormunden. Die Tipps, die es unter vielen der Rezepte gibt, vermitteln: „Wenn ihr möchtet, könnt ihr dies so zubereiten, wie ich es für euch aufgeschrieben habe – oder eben so, wie es euch am besten gefällt."

Ebenfalls im Neun Zehn Verlag erschienen und auf unserer Website vorgestellt sind Rohkost von Kristina Unterweger sowie Kick it vegan! von Ilja Lauber.

 

Buchbesprechung von Nora Maria Nagel, Frankfurt

... mehr

Hinweise zum Rezept

Walnussmenge und Fettgehalt: Der grösste Fettanteil dieses Rezeptes lässt sich auf die kalorienreichen Walnüsse zurückführen. Die Walnüsse enthalten einen relativ hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, unter anderem Linolensäure. Auch wenn diese nach gegenwärtigem Wissensstand eine für das Herz gesunde Omega-3-Fettsäure ist, so empfehlen wir eine verhältnissmässigere Menge an Walnüssen für das Rezept. Dies ist auf ein etwas ungünstigeres Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren von Walnüssen zurückzuführen. Deshalb haben wir den im Originalrezept genannten Anteil von 500 Gramm gemahlenen Walnüssen für 4 Portionen auf 300 Gramm, also noch 75 Gramm pro Person, reduziert.

Grenadine ist kein Granatapfelsirup: Grenadine ist eine Mischung aus verschiedenen Beeren und enthält oft Fruchtaromen, Vanille, Farbstoffe, Anthozyane, Konservierungsmittel etc. Granatapfelsirup hingegen ist ein alkoholfreier, mit Zucker gesüsster Fruchtsirup mit intensiv roter Farbe. Vergewissern Sie sich deshalb beim Kauf ob es sich bei dem Produkt auch wirklich um einen Granatapfelsirup handelt.

Tipps

Die Füllung ergänzen: Die Nuss-Granatapfelfüllung können Sie auch mit 150-200 g Seitanstreifen ergänzen und gemeinsam mit Reis servieren.

Walnüsse vorbereiten: Die Walnüsse sollten Sie vor dem Kochen mahlen oder bereits gemahlen kaufen. Das Zwischenprodukt darf ruhig noch körnig sein, also kein Mehl im eigentlichen Sinne.

Granatapfelsirup kaufen oder selbst herstellen: Granatapfelsirup finden Sie beispielsweise in türkischen bzw. orientalischen Lebensmittelläden. Sie können auch gemäss einem unserer Rezepte Ihren eigenen Granatapfelsirup herstellen. Siehe: Klassischer Granatapfelsirup

Alternative Zubereitung

Öl: Wer ein anderes Öl bevorzugt, kann dieses anstelle des hier aufgeführten Olivenöls verwenden. Dadurch lässt sich nicht nur der Geschmack etwas beeinflussen, sondern in Abhängigkeit der Menge und Art des Öls auch die gesundheitsförderlichen Anteile. Beispielsweise Rapsöl, welches bis zu drei Mal mehr an mehrfach ungesätigte Fettsäuren enthält als Olivenöl.

Beiträge
Ernährung und Lebensstil können Brustkrebs verhindern
Brustkrebs benötigt viele Jahre bis man ihn erkennen kann. Veränderungen im Lebensstil können verhindern, dass Brustkrebs entsteht oder sich weiter entwickelt.

BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche
Der dänische Medizinforscher, Professor Gøtzsche, zeigt mit Beispielen und wissenschaftlichen Studien wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche - Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.

Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger
Bestes Buch über Milch(produkte) mit Erwähnung der wissenschaftlichen Untersuchungen und überzeugenden Folgerungen über Wachstumshormone, Kalzium und Allergenen
Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger

Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell
China Study zeigt eindrücklich, was wir bei der üblichen Ernährung verbessern können, um Zivilisationskrankheiten zu vermeiden. Wichtiges Buch zur Ernährung.
Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell

Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss
Es gibt keinen Weg aus dem Dilemma Fast-Food, ausser man begeht ihn selbst. Das schafft nur eine intelligente Minderheit, die auch über das nötige Geld verfügt.
Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss in Deutsch durch Ernst Erb

Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von N. Baumslag
Prof. Dr. Baumslag erklärt die Wichtigkeit des Stillens und die Probleme der Flaschenmilch mit so vielen Fakten, dass jede werdende Mutter das wissen sollte.
Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von Prof. Dr. med. N. Baumslag und Dia L. Michels

Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski
Ein weiterer Arzt hat die Probleme der Milch erkannt und darauf hin zahlreiche wissenschaftliche Studien analysiert und für 32 davon zeigt er den Kurztext dazu.
Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski

Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück Müsli, Muesli
Das Erb-Müsli, ein besonders gesundes Frühstück, ist eine starke Abwandlung des Schweizer Birchermüsli. Vegan, also ohne Milch, gekeimte oder gerollte Samen etc
Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück hier ohne Bananen für Diabetiker