FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Erbsenpfannkuchen mit getrockneten Chili Paprika

Erbsenpfannkuchen bekommen mit der getrockneten Chili Paprika eine besondere Note. Varianten mit Curry, Kräutern oder Limettensaft sind vorgeschlagen.

Vegane Kochkost

12min   20min   mittel


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Für den Erbsenteig
500 gErbsen, grün, gefroren, unbehandelt
50 gWeizenmehl
125 mlLeitungswasser (Trinkwasser)
(125 g)
1 PriseSalz, Tafelsalz
(0,4 g)
1 PrisePfeffer, schwarz
(0,1 g)
Für die Chili Paprika Mischung
1 Chili Paprika, sonnengetrocknet
(0,5 g)
1 BundPetersilie, frisch
(30 g)
½ BundBasilikum, frisch
(20 g)
Zum Ausbacken
1 ELOlivenöl
(14 g)

Nährwerte pro Person Frau Mann
Energie 351 kcal 17,6 % 14,0 %
Fett/Lipide 8,4 g 11,9 % 10,5 %
davon gesättigte Fette 1,2 g 5,9 % 4,0 %
Kohlenhydrate 36 g 13,3 % 10,5 %
davon Zucker 13 g 14,3 % 11,7 %
Ballaststoffe 13 g 50,4 % 50,4 %
Proteine (Eiweiss) 17 g 33,7 % 28,1 %
Kochsalz (Na)914 mg 38,1 % 38,1 %
Eine Portion wiegt 370g. Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Küchengeräte

  • Pfanne (Bratpfanne)
  • Herd (Kochherd, Küchenherd)
  • Passiermühle (Flotte Lotte, Passe-vite)
  • Kochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • braten
  • passieren (durchstreichen)
  • abschmecken

Zubereitung

  1. Für den Erbsenteig
    Tiefkühl-Erbsen auftauen lassen und ca. 6 Minuten weich kochen.

  2. Bei frischen Erbsen (Schalerbsen, Knackerbsen, Markerbsen) benötigen Sie etwa 1,5 kg, um 500 g Erbsen zu erhalten, der Rest sind die Schoten, die Sie ebenfalls essen können. Die Erbsen können Sie aufknacken um mit dem Finger die Kerne herauszuholen. Solche Erbsen in einem Topf mit kochendem Salzwasser weich kochen dauert ca. 10 Minuten. Eine Prise Zucker hilft, die Farbe zu erhalten.

  3. Gekochte Erbsen durch eine Presse zu grobem Brei drücken bzw. passieren.

  4. Dazu eignet sich ein Passe-vite (Passiermühle). Es eignet sich aber auch ein feines Lochsieb mit Stampfer (Passierwiege). Pürierstab oder Standmixer sind nicht so ideal aber könnten genügen.

  5. Den Erbsenbrei mit Mehl und Wasser zu einem Teig vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Für die Chili Paprika Mischung
    Die Chili Paprika fein hacken. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und zusammen mit der Chili in den Teig rühren.

  7. Der Teig sollte zäh vom Löffel fliessen, also nicht flüssig sein. Falls dem nicht so ist, je nach Bedarf entweder etwas Wasser oder Mehl hinzugeben.

  8. Zum Ausbacken
    Das Öl in einer Pfanne erhitzen, mit einem Löffel vier Kleckse Teig in die Pfanne geben und die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun braten. Anschliessend die "Erbsenpfannkuchen mit getrockneten Chili Paprika" servieren.


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Buch
Das vegane Kochbuch meiner Oma
Das vegane Kochbuch meiner Oma
Südwest-Verlag München / Bassermann / Irisiana Verlagsgruppe Random House GmbH, Kirsten M. Mulach
Weitere Bilder (10)
Bestellmöglichkeiten

Das vegane Kochbuch meiner Oma von Kirsten M. Mulach hält, was es im Titel verspricht, besonders naturnahe vegane Rezepte für alle Jahrezeiten und Tageszeiten.

Kirsten M. Mulach (47) lebt seit Jahren vegan und betreibt ein Catering in Hamburg. In ihrem Kochbuch verzichtet sie auf die Verwendung von Tofu, Soja, Seitan und Fertig- oder Ersatzprodukte. Sie setzt auf eine pflanzlich basierte vegane Ernährung.

Die Rezepte stammen von Ihrer Oma, die bewusst auf eine gesunde Ernährung achtete. Sie liebte es einfach und bevorzugte den natürlichen Geschmack der Zutaten bei der Verarbeitung zu belassen.

Als sie im Alter von 65 Jahren an Magenkrebs erkrankte, hat sie ihr Essen umgestellt. Sie verwendete wenig Zucker und wenig Pflanzenfett. Ihr Credo lautete "Essen ist Medizin und soll der Gesundheit gut tun." Sie wurde 90 Jahre alt.

Die einfachen Rezepte sind in sieben Kategorien eingeteilt:

  • Frühstück
  • Mittagstisch
  • Salate
  • Hauptgerichte
  • Desserts
  • Kaffeezeit
  • Abendbrot

Die Autorin beginnt mit einem Vorwort das sich dem veganen Essen, dem Hof ihrer Grosseltern und der Lebenshaltung ihrer Oma widmet. In "Meine Geschichte" schildert Mulach ihren Weg zur veganen Ernährung mit all seinen "Stolpersteinen". Denn auch vegan kann man sich «falsch» ernähren. Besonders dann, so die Autorin, wenn industrielle vegane Produkte zur Anwendung kommen. Deshalb erstaunt wenig, dass man die im Buch verwendeten Zutaten unter praktischer Anleitung gleich selbst herstellen kann. So etwa die Suppenwürze, Gemüsebouillon oder Mandelmilch.

Frühstück: Tipps u.a. für Konfitüren, Tee, Hefeteig oder auch Obstsalat und Bananenbrot. Sie verwendet «Pflanzenbutter» und wenn Sirupe im Rezept stehen, soll man auf Rohkostqualität achten, betont sie. Interessant: In den kälteren Jahreszeiten startet sie den Tag mit einer warmen Suppe, in den warmen Monaten mit unverarbeitetem Frischobst.

Mittagstisch: Hier sind die Kapitel Salate und Hauptgerichte vereint. Zu jeder Mahlzeit gehört bei ihr ein saisonaler Salat. Dazu ein Rezept für den Kräuteressig, der sich durch frischen Zitronensaft ersetzen lässt. Bei den Ölen weist sie auf Raps oder Olivenöl hin. Interessant: Aus Löwenzahn kann man nicht nur Salat, sondern auch Sirup herstellen.

Desserts: Im Vordergrund sind frische Früchte. Diese können als erfrischendes Sommer-Dessert durchaus zuerst im Tiefkühler gelagert gewesen sein.

Kaffeezeit: Maultaschen, Kompott, Weihnachtskuchen oder Linzertorte um nur einige Rezepte zu nennen. Als Belag dient die selber hergestellte Marmelade; die frischen oder gefrorenen Früchte kommen in den Kompott. Den Teig stellt Kirsten M. Mulach frisch meist mit Weissmehl Type 550 her. Es gibt auch Rezepte mit Kartoffeln, Griess und Haferflocken. Leider weist sie nicht darauf hin, dass bei der Erdbeertorte verwendete Zwiebacke ohne klare Hinweise immer Ei und Milchprodukte enthält.

Abendbrot: Hier gilt die Devise "Mit vollem Magen geht man nicht ins Bett". So fallen die Rezepte eher leicht aus. Dies auch deshalb, da zu Omas Zeiten auf vier Mahlzeiten gesetzt wurde. So mussten die einzelnen Gerichte nicht zwingend üppig ausfallen. Rezept für "falsche Mayonnaise" die ohne Eier auskommt: ausprobieren lohnt sich! Sie finden auch Aufstriche und ein Rezept für knuspriges Knäckebrot und den Löwenzahnsirup.

Nach den Rezepten und dem Dank folgen ein Rezeptverzeichnis nach Kapiteln und eines in alphabetischer Reihenfolge.

Das Buch hat eine klare Gestaltung mit äusserst attraktiven animierenden Bildern und kommt ohne Schnörkel aus. Die Zutaten sind logisch gelistet, einfach erhältlich, Varianten gut erklärt und die Rezeptführung leicht nachmachbar. Eine einfache und schmackhafte, vegane Küche, die sich ideal für den Alltag eignet. Der Titel hält was er verspricht und hievt natürliche, zum Teil vergessene Zutaten in aromatischer Kombination auf den Speisezettel.

 

Buchbesprechung von Sandra Monika Ziegler, Journalistin, Schweiz

... mehr

Hinweise zum Rezept

Frische Erbsen: Schon alleine wegen der grünen Farbe sind Erbsenpfannkuchen etwas besonderes. Sie können auch frische Erbsen verwenden, allerdings sollten Sie diese etwas mehr als drei Tage keimen lassen. 

Tipps

Teig-Konsistenz regulieren: Der Erbsenpfannkuchen kann zu flüssig geraten, sodass er in der Pfanne zerläuft. In diesem Fall können Sie etwas Mehl hinzugeben und den Teig erneut vermischen. So gelingen die Pfannkuchen perfekt.

Generell sollten Sie die Erbsen nicht zu stark zerstampfen, dadurch erhält der Teig eine bessere Beschaffenheit.

Alternative Zubereitung

Geschmack und Gewürze: Mit etwas Limettensaft können Sie den Erbsenpfannkuchen eine besondere Note geben. Wenn biologisch, können Sie auch von der Schale raspeln. Durch das Würzen mit Curry können Sie den Pfannkuchen einen interessanten Beigeschmack verleihen.

Öl: Anstelle des Olivenöls bietet es sich auch an Rapsöl zu verwenden.

Kräuterergänzungen: Sie können die hier genannten Kräuter ergänzen, beispielsweise mit der von der Autorin genannten Sauerampfer. Zudem kann man je nach Gusto mehr oder weniger hinzugeben. Experimentieren Sie etwas und um die für Sie optimal abgestimmte Mischung zu finden.

Beiträge
Ernährung und Lebensstil können Brustkrebs verhindern
Brustkrebs benötigt viele Jahre bis man ihn erkennen kann. Veränderungen im Lebensstil können verhindern, dass Brustkrebs entsteht oder sich weiter entwickelt.

BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche
Der dänische Medizinforscher, Professor Gøtzsche, zeigt mit Beispielen und wissenschaftlichen Studien wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche - Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.

Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger
Bestes Buch über Milch(produkte) mit Erwähnung der wissenschaftlichen Untersuchungen und überzeugenden Folgerungen über Wachstumshormone, Kalzium und Allergenen
Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger

Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell
China Study zeigt eindrücklich, was wir bei der üblichen Ernährung verbessern können, um Zivilisationskrankheiten zu vermeiden. Wichtiges Buch zur Ernährung.
Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell

Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss
Es gibt keinen Weg aus dem Dilemma Fast-Food, ausser man begeht ihn selbst. Das schafft nur eine intelligente Minderheit, die auch über das nötige Geld verfügt.
Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss in Deutsch durch Ernst Erb

Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von N. Baumslag
Prof. Dr. Baumslag erklärt die Wichtigkeit des Stillens und die Probleme der Flaschenmilch mit so vielen Fakten, dass jede werdende Mutter das wissen sollte.
Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von Prof. Dr. med. N. Baumslag und Dia L. Michels

Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski
Ein weiterer Arzt hat die Probleme der Milch erkannt und darauf hin zahlreiche wissenschaftliche Studien analysiert und für 32 davon zeigt er den Kurztext dazu.
Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski

Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück Müsli, Muesli
Das Erb-Müsli, ein besonders gesundes Frühstück, ist eine starke Abwandlung des Schweizer Birchermüsli. Vegan, also ohne Milch, gekeimte oder gerollte Samen etc
Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück hier ohne Bananen für Diabetiker