FacebookTwitterGoogle
Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E, Gesundheit und Ernährung Themen-Bereiche Diet-Health.info Stiftung G+E Themen-Bereiche

Bunter Linsensalat mit Salatgurke und Oliven

Dieser bunte Linsensalat mit Salatgurke, Oliven und Paprika, liefert Ihnen dank passendem Dressing neben einer Extraportion Eiweiss einen köstlichen Geschmack.

Vegane Kochkost

20min   110min   leicht


Bewerten

Kommentieren

Foto hochladen

Merken

Zutaten (für Personen, )

Für den Linsensalat
350 gLinsen, roh
1 Gemüsepaprika, gelb, roh
(200 g)
1 Zwiebel, rot, roh
(80 g)
½ Salatgurke, geschält, roh
(229 g)
55 gOliven, grün, entsteint
Für das Dressing
2 ELBalsamessig (Aceto balsamico)
(32 g)
2 ELZitronensaft, roh
(15 g)
1 ELAgavensirup, Süssstoff
(12 g)
50 mlOlivenöl
(46 g)
¼ TL, ganzKreuzkümmel, Samen
¼ TLPaprikapulver
(0,58 g)
1 PriseSalz, Tafelsalz
(0,4 g)
1 PrisePfeffer, schwarz
(0,1 g)
Zum Garnieren
½ BundPetersilie, frisch
(15 g)

Nährwerte pro Person Frau Mann
Energie 317 kcal 15,9 % 12,7 %
Fett/Lipide 9,6 g 13,7 % 12,0 %
davon gesättigte Fette 1,3 g 6,7 % 4,5 %
Kohlenhydrate 41 g 15,2 % 12,1 %
davon Zucker 4,5 g 5,0 % 4,1 %
Ballaststoffe 7,6 g 30,3 % 30,3 %
Proteine (Eiweiss) 15 g 30,7 % 25,6 %
Kochsalz (Na)89 mg 3,7 % 3,7 %
Eine Portion wiegt 172g. Empfohlene Tagesdosis nach GDA.
Fett/Lipide
Kohlenhydrate
Proteine (Eiweiss)
Kochsalz

Küchengeräte

  • Mörser
  • Sparschäler, Schäler
  • Kühlschrank
  • Zitruspresse (Zitronenpresse)
  • Kochtopf

Zubereitungsart

  • kochen
  • zerkleinern oder mahlen
  • pressen
  • durchziehen
  • abschmecken
  • pellen
  • schälen

Zubereitung

  1. Für den Linsensalat
    Linsen nach Packungsanweisung bissfest garen und abkühlen lassen.

  2. Im Originalrezept verwendet die Autorin braun-grüne Puy-Linsen.

  3. Paprika fein würfeln. Zwiebel und Gurke schälen, anschliessend Zwiebel fein hacken und Gurke in kleine Würfel schneiden. Oliven entsteinen und hacken. Alles in eine Schüssel geben.

  4. Die Autorin verwendet im Originalrezept orange Paprika, allerdings lassen sich diese problemlos durch gelbe oder rote Paprika ersetzen. Die Oliven können Sie entweder direkt entsteint kaufen oder selbst entsteinen.

  5. Für das Dressing
    Balsamicoessig, Zitronensaft, Agavendicksaft und Olivenöl verrühren. Kreuzkümmel mahlen und gemeinsam mit den anderen Gewürzen zugeben und kräftig abschmecken.

  6. An dieser Stelle benutzt Michaela Marmulla weissen Balsamicoessig. Dieser hat den typischen Geschmack von Balsamico, aber färbt den Salat nicht dunkel und ist deshalb für dieses Rezept optisch ansprechender.

  7. Dressing zum Linsensalat geben und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

  8. Zum Garnieren
    Vor dem Servieren des bunten Linsensalates die gehackte Petersilie dazugeben und kurz verrühren.


Kommentieren (als Gast) oder anmelden

Buch
Grill vegan! - 75 Rezepte für die perfekte BBQ-Saison
Grill vegan!
Narayana Verlag GmbH /Unimedica Verlag , Michaela Marmulla
Weitere Bilder (6)
Bestellmöglichkeiten

Mit Grill Vegan! 75 Rezepte für die perfekte BBQ-Saison zeigt Michaela Marmulla wie man mit wenigen Zutaten viele unkomplizierte, vegane Gerichte zaubern kann.

Über die Autorin
Michaela Marmulla entdeckte ihre Leidenschaft fürs Kochen und Backen bereits als Kind. Nach ihrer Hotelfachausbildung wechselte sie in die Medienbranche, wurde Schauspielagentin und PR-Managerin und kochte nur zum privaten Vergnügen.

Um ihre kulinarischen Genüsse und Tipps teilen zu können, hat Michaela Marmulla, inzwischen zur Veganerin geworden, im September 2013 ihre Facebook-Seite „Veganilicious“ gestartet.

Inhalt des Buches
Die Rezepte sind in folgende Kategorien gegliedert:

  • Vegane Buttervarianten, Dips & Soßen
  • Salate
  • Burger, Steaks und Spieße
  • Gemüse- Allerlei vom Grill
  • Brot & Co
  • Süßer Abschluss
  • Getränke

Einleitung
Die Autorin zeigt mit diesem Buch, „dass man als Veganer keineswegs einsame Gemüsescheiben auf den Grill legen muss“. Die vorgestellten Gerichte sind alle unkompliziert und gut vorzubereiten. Die  Produkte sind in gut sortierten Supermärkten oder Bio-Läden zu finden.

Tipps & Tricks
Hier sind verschiedene Themen behandelt:

In Grillmethoden geht Sie auf die Vor- und Nachteile des direkten und indirekten Grillens mit Holzkohle sowie auf das Grillen mit Gas ein.

In Allerlei praktisches Grillzubehör sind nützliche Hilfsmittel, wie beispielsweise der Anzündkamin oder Pizzastein vorgestellt.

Nützliche Küchenhelfer: Kein Muss aber hilfreich sind die hier aufgeführten Küchengerätschaften.

Vegane Produkte im Überblick: Ein paar spezielle Produkte, wie Liquid Smoke oder Tahini sind hier beschrieben.

Tipps rund um die Vorbereitung sorgt für richtige Planung und Ordnung auf dem Grillbuffet, sodass kein Stress aufkommt.

Rezepte
Vegane Buttervarianten, Dips & Soßen: Ob fruchtige Orangenbutter mit Rosmarin, Hummus mit gebackenem Knoblauch, Mango-Curry-Dip oder Mango-Ananas-Salsa, die Auswahl ist gross und vielfältig.

  • Salate: Es sind sowohl nahrhafte Salate wie der Couscoussalat mit Granatapfelkernen und gerösteten Mandeln oder bunter Linsensalat, als auch leichte Variationen wie der Gurkensalat mit Limetten und roten Zwiebeln oder gemischter Rucolasalat mit Oliven und Weintrauben aufgeführt.
  • Burger, Steaks & Spieße: Sojaschnitzel, Tofu, Tempeh, Seitan oder Bohnen bilden die Eiweissgrundlage für Gerichte wie Feurige Hackröllchen mit fruchtiger Joghurt-Mango-Sosse oder dem Rote-Bete-Burger.
  • Gemüse-Allerlei vom Grill: Mit Quinoa gefüllte Zucchini, orientalische Gemüssespiesse oder gegrillte Avocado mit Gemüsesalsa sind nur drei der sehr fantasievollen Gerichte.
  • Brot & Co: Ob Fladenbrot, Foccacia oder gefüllte Zwiebelstange- diese frischen Backwaren sind an jedem Grillabend beliebt.
  • Süßer Abschluss: Hier sind allerlei Desserts vorgestellt, wie Grill- Pfirsich mit Zimtbutter oder die fruchtigen Grillspieße.
  • Getränke: Eine kleine Auswahl an erfrischend fruchtigen Getränken, wie Wassermelonen-Limonade mit Basilikum oder Tropic Fizz sind nicht nur bei Kindern beliebt.

Gesamteindruck
Michalea Murmulla hat mit diesem Kochbuch ein Buch herausgegeben, welches für die klassische Deutsche Grillparty geeignet ist. Die Rezepte sind einfach, kommen ganz ohne Schnörkel aus und sind dennoch interessant und vielseitig. Mit wenigen gängigen Zutaten hat sie es geschafft, eine Vielfalt an köstlichen und abwechslungsreichen Gerichten zusammenzustellen. Die Gliederung ist übersichtlich und funktionell und die Rezeptbilder regen zum Nachkochen an. Die einführenden Kapitel stellen praktische Hilfen dar und animieren zum Ausprobieren von Neuem. 

Obwohl schnell erkennbar ist, dass die Rezepte allesamt wenig zeitaufwendig sind, wäre die Angabe einer genauen Zubereitungszeit für die Planung schön gewesen.

Insgesamt ein durchaus lohnenswertes Buch für die ganze Familie, das auch Kinder und Nicht-Veganer von der veganen Küche zu überzeugen vermag und sicherlich jeden Grillabend mit erfrischend neuen Rezeptideen bereichern kann. Grill Vegan von Michaela Marmulla mit 75 Rezepten für die perfekte BBQ-Saison ist gelungen. Einfach. Lecker. Vegan.

Von Michaela Marmulla ist 2015 das Buch „Brunch Vegan“ erschienen. Diese ist ebenso wie das hier besprochene, beim Unimedica Verlag oder bei Amazon erhältlich.

 

Buchbesprechung von Dr. med. vet. Inke Weissenborn

... mehr

Hinweise zum Rezept

Puy Linsen: Puy Linsen stammen aus der Auvergne. Sie haben eine dünne grün-braune Schale, deren Marmorierung sich beim Kochen verliert. Puy Linsen schmecken leicht nussig und sind etwas fester und weniger mehlig als andere Linsensorten.

Weisser Balsamico: Der weisse Balsamico besteht im Wesentlichen aus Weissweinessig und hellem Traubenmostkonzentrat. Im Gegensatz zum "Aceto Balsamico Tradizionale di Modena" (nicht mit dem als Massenprodukt erhältlichen "Aceto Balsamico di Modena" verwechseln!), gibt es für den weissen Balsamicoessig keine festgelegten Qualitätskriterien. Meist stellt man dunklen Essig aus blauen Trauben her, wobei man im Falle der weissen Essig-Sorten auf weisse Trauben zurückgreift. Die weisse Variante, oft als "Condimento (Balsamico) bianco" bezeichnet, bekommt man in guter Qualität meist nur beim Fachhändler. Alternativ können Sie in Reformhäusern Ausschau halten.

Grüne / schwarze Oliven: Wenn Sie sich jemals gefragt haben, weshalb die schwarzen Oliven bis zu drei Mal teurer sind, kann dieser Textabschnitt Aufklärung bringen: Oliven sind von Natur aus relativ bitter und sind deshalb vor dem Verzehr für eine nicht strikt festgelegte Zeitspanne (meist mehrere Wochen) in Flüssigkeiten einzulegen. Je nach Vorgang eignen sich Salzlaken oder ein Kräutersud. Grüne Oliven erntet man frühreif und die Handhabung ist unkompliziert, da Qualitätsunterschiede optisch kaum feststellbar sind. Schwarze Oliven muss man sorgfältiger ernten und mit einem Stein für den Handel präparieren. Da sie vollständig ausgereift sind, dauert die Zeitspanne bis zur Ernte auch länger als bei den grünen Oliven.

Tipps

Schärfen: Es empfiehlt sich als Gewürz die Verwendung von Paprika rosenscharf, wie von der Autorin empfohlen, da die leichte Schärfe dem Gericht sehr gut steht.

Selber Oliven einlegen: Das Einlegen von Oliven ist ein simpler Vorgang, doch ermöglicht er es Ihnen im Anschluss auf geschmacklich individuell abgestimmte Oliven zurückzugreifen. Zudem wissen Sie im Gegensatz zu Fertigprodukten genau, was Sie vor sich auf dem Teller liegen haben.
Benötigte Zutaten: Für den Auswaschprozess benötigen Sie frische Oliven (grün, schwarz, gemischt), ein passendes Behältnis (Einmachglas, grosse PET-flasche) und viel Wasser. Für den Einlagerungsprozess ist eine nach eigenem Gusto zusammengestellte Gewürz-Kräutermischung (Pfeffer, Rosmarin, Thymian, Chili, Knoblauch etc.) sowie eine Marinade aus Öl oder Salz notwendig.
Vorgang: Oliven bearbeiten, um den Austritt von Bitterstoffen zu erleichtern. Dazu können Sie die Seiten der Oliven mit dem Küchenmesser anschneiden und die Oliven mit etwas Druck über die Arbeitsfläche rollen. Anschliessend Oliven in ein Behältnis geben und dieses bis oben mit Wasser füllen. Die nächsten beiden Wochen wenn möglich täglich das Wasser wechseln.
Einlagerungsprozess: Nach dem Auswaschen erfolgt die Zubereitung der Einlagerungsflüssigkeit. Im Falle einer Salzlake brauchen sie 100-120 Gramm Meersalz für einen Liter Wasser (genügt für 1-1.5 Kilogramm Oliven). Salzlake mit Gewürz-Kräutermischung aufkochen, abkühlen lassen und zusammen mit Oliven in ein Behältnis (z. B. Einmachglas) geben. Als oberste Schicht einen 1-2 Zentimeter Ölfilm auftragen und kühl sowie dunkel lagern. Wichtig ist, dass sich alle Oliven unter der Flüssigkeitsoberfläche befinden. Nach rund 2 Monaten können Sie die eingelagerten Oliven verzehren. Je besser geschnitten/gequetscht, desto schneller sind die Oliven fertig.

Alternative Zubereitung

Paprikas: Die im Originalrezept angegebene orange Paprika können Sie durch die leichter zu erhaltene gelbe oder auch rote Paprika ersetzen.

Zwiebel: Ebenfalls können Sie die rote Zwiebel notfalls durch eine gewöhnliche gelbe Zwiebel ersetzen, wenn gleich die rote Zwiebel einen feineren Geschmack hat.

Beiträge
Ernährung und Lebensstil können Brustkrebs verhindern
Brustkrebs benötigt viele Jahre bis man ihn erkennen kann. Veränderungen im Lebensstil können verhindern, dass Brustkrebs entsteht oder sich weiter entwickelt.

BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche
Der dänische Medizinforscher, Professor Gøtzsche, zeigt mit Beispielen und wissenschaftlichen Studien wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert
BB "Tödliche Medizin & organisierte Kriminalität", Gøtzsche - Wie die Pharmaindustrie das Gesundheitswesen korrumpiert.

Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger
Bestes Buch über Milch(produkte) mit Erwähnung der wissenschaftlichen Untersuchungen und überzeugenden Folgerungen über Wachstumshormone, Kalzium und Allergenen
Buchbesprechung "Milch besser nicht" von Maria Rollinger

Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell
China Study zeigt eindrücklich, was wir bei der üblichen Ernährung verbessern können, um Zivilisationskrankheiten zu vermeiden. Wichtiges Buch zur Ernährung.
Buchbesprechung "China Study" von T. Colin Campbell

Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss
Es gibt keinen Weg aus dem Dilemma Fast-Food, ausser man begeht ihn selbst. Das schafft nur eine intelligente Minderheit, die auch über das nötige Geld verfügt.
Buchbesprechung "Salt Sugar Fat" von Michael Moss in Deutsch durch Ernst Erb

Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von N. Baumslag
Prof. Dr. Baumslag erklärt die Wichtigkeit des Stillens und die Probleme der Flaschenmilch mit so vielen Fakten, dass jede werdende Mutter das wissen sollte.
Buchbesprechung "Milk, Money, and Madness" von Prof. Dr. med. N. Baumslag und Dia L. Michels

Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski
Ein weiterer Arzt hat die Probleme der Milch erkannt und darauf hin zahlreiche wissenschaftliche Studien analysiert und für 32 davon zeigt er den Kurztext dazu.
Buchbesprechung "Don't Drink Your MILK!", von Frank A. Oski

Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück Müsli, Muesli
Das Erb-Müsli, ein besonders gesundes Frühstück, ist eine starke Abwandlung des Schweizer Birchermüsli. Vegan, also ohne Milch, gekeimte oder gerollte Samen etc
Das Erb-Müesli, ein besonders gutes Frühstück hier ohne Bananen für Diabetiker